Umweltfonds

In Wind-, Solar- oder Wasserkraft investieren: Alle verfügbaren Fonds Erneuerbare Energien und Informationen zu dieser Kapitalanlage.

Bei FondsDISCOUNT.de erhalten Sie alle Unterlagen zum Download. Gerne senden wir Ihnen diese auf Wunsch auch kostenlos per Post zu. Fragen zur Investition beantwortet Ihnen unser Team auch gern telefonisch 030 2757764-00

Wir sind täglich von 8 bis 22 Uhr für Sie erreichbar.

Beteiligungen dieser Kategorie

Name Kategorie Laufzeit Mindestanlage Ausschüttung Dextro Phase
Die dargestellte Laufzeit und Ausschüttung sind Prognosewerte laut Emissionsprospekt/Exposé. Die tatsächliche
Laufzeit und Ausschüttung können hiervon nach oben oder unten abweichen.
CAV Solarinvestment Solar 11 Jahre 75.000,00 EUR 151,00 % -
HEP Projektentwicklung VI Solar 5 Jahre 200.000,00 EUR 150,00 % -
HEP – Solar Portfolio 1 Solar 21 Jahre 20.000,00 EUR 213,00 % -
Luana Blockheizkraftwerke Deutschland 4 Sonstiges 6,5 Jahre 10.000,00 EUR 151,00 % AA+
ÖKORENTA Erneuerbare Energien 10 Windkraft 10 Jahre 10.000,00 EUR 154,50 % -
Wattner SunAsset 8 Solar 13 Jahre 5.000,00 EUR 163,00 % -

Erneuerbare Energien liegen im Trend

Klimawandel, Atomdebatte, weltweiter Energiehunger bei gleichzeitiger Begrenztheit fossiler Brennstoffe: Erneuerbare Energien stehen hoch im Kurs und sind ein zunehmend beliebtes Investitionsobjekt. Umweltfonds profitieren in vielen Ländern von staatlichen Subventionen bzw. von günstigen Einspeisetarifen und bieten deshalb gute Planungssicherheit. Der Anlagehorizont ist meist langfristig konzipiert.

Ökologisches Engagement, ökonomischer Gewinn
Die Investition in regenerative Energien leistet einen Beitrag zum Klimaschutz. Gleichzeitig bieten Fonds im Segment Erneuerbare Energien interessante Ertragschancen. In Deutschland fördert das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) die Entwicklung und den Betrieb von Anlagen, die der Erzeugung von Strom und Wärme auf der Basis nachwachsender oder theoretisch unendlicher Rohstoffe dienen. Hierunter fallen die Energieträger Biomasse, Erdwärme, Solarstrahlung, Wind und Wasser. Betreiber von Anlagen, die Energie aus den aufgeführten Quellen erzeugen, profitieren von der staatlich garantierten Berechtigung, Strom und Wärme in öffentliche Netze einspeisen zu dürfen. Hierfür erhalten die Betreiber eine Vergütung, die über dem marktüblichen Einkaufspreis der Energieversorger liegt. Diese wiederum haben das Recht, Energie aus regenerativen Rohstoffen zu höheren Preisen an Endkunden abzurechnen. Die Umweltfonds genießen insofern Einnahmesicherheit über die gesamte Laufzeit und bewegen sich aufgrund der stetig steigenden Nachfrage nach Energie in einem sicheren Marktumfeld.

Erneuerbare Energien: Vielfältige Verfahren
Strom und Wärme kann auf verschiedenste Weise nachhaltig erzeugt werden. Zu den gängigsten Verfahren zählen die Solarenergie, die Stromerzeugung per Windkraft oder Wasserkraft, Erdwärme und Bioenergie. Bioenergie nutzt Biomasse zur Erzeugung von Wärme und elektrischem Strom. Die Sonnenenergie wird sowohl in Form von Photovoltaik- als auch Solarthermieanlagen genutzt. Die Windkraft treibt Rotoren an, die wiederum mit Generatoren verbunden sind. Anlagen zur Stromerzeugung per Windkraft können sowohl am Festland als auch auf offener See errichtet werden. Die Energieerzeugung mit Wasser nutzt Strömungen von Flüssen und die Gezeiten der Meere, um Turbinen und Generatoren anzutreiben, die wiederum Strom erzeugen. Geothermische Verfahren wandeln die Erdwärme in elektrischen Strom und Abwärme um.

Wunschbeteiligung nicht gefunden ?

Lassen Sie uns einfach eine kurze Nachricht zukommen, wir kümmern uns gerne um Ihr Anliegen und senden Ihnen alle uns vorliegenden Informationen zu. Kontaktformular.

Wie bewerten Sie diese Seite?