Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Stiftungsfonds kaufen und
günstig verwahren

Stiftungsfonds als Komplettlösung für ein Stiftungsdepot

Stiftungsfonds sind speziell für die Belange von gemeinnützigen und vermögensverwaltenden Stiftungen ausgelegt. In Deutschland gibt es etwa 20.000 rechtsfähige Stiftungen. Sie alle müssen einen Teil der ihnen zur Verfügung stehenden Rücklagen so investieren, dass inflations- und kapitalmarktbedingte Substanzverluste ausgeglichen werden und die Effizienz der Stiftung auch für die Zukunft sichergestellt ist. Stiftungsfonds widmen sich dieser Aufgabe mit einer breiten Streuung des Kapitals in Aktien, Anleihen und andere Assets. Diese Multi-Asset-Strategie zielt meist darauf ab, das Kapital langfristig zu erhalten und zu vermehren.

Aktuelles zum Thema Stiftungen Alle Beiträge zu Stiftungen

J.P. Morgan Global Income Fund
J.P. Morgan Global Income Fund - Stiftungen müssen mehr Schwankungen akzeptieren Ausschüttende Multi Asset Fonds können für Stiftungen eine Alternative im Niedrigzinsumfeld darstellen. Das regelmäßige Einkommen erleichtert den Stiftungszweck ohne an die Substanz zu gehen. mehr...
Stiftungsfonds-Ranking
Stiftungsfonds-Ranking - Die drei besten Stiftungsfonds nach Ertrag und Risiko Für die Auswahl eines Stiftungsfonds sollten Anleger Ertrags- und Risikokennzahlen vergleichen. Asset Standard hat die besten Stiftungsfonds in einem Ranking veröffentlicht. Wir zeigen Ihnen die mehr...
Kapitalerhalt und Einkommen
Kapitalerhalt und Einkommen - Hier sind die Stiftungsfonds mit den höchsten Ausschüttungen Stiftungen müssen ihr Kapital gewinnbringend investieren und gleichzeitig dem Stiftungszweck nachgehen können. Mit ausschüttenden Stiftungsfonds ist beides möglich. Wir vergleichen die drei mehr...

Die besten Stiftungsfonds gemäß Rating-Agentur Morningstar

Platz Stiftungsfonds Mischfonds Morningstar Perf. 1J Perf. 3J Perf. 5J
1Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen TAktien+Anleihen / Europa5 Sterne17,19 %41,62 %65,02 %
2FOS Rendite und NachhaltigkeitMischfonds defensiv4 Sterne6,77 %11,78 %26,08 %
3Flossbach von Storch - Stiftung SIprimär Anleihen / Welt4 Sterne5,21 %16,40 %29,33 %
4Allianz Stiftungsfonds Nachhaltigkeit P - EURprimär Anleihen / Europa4 Sterne3,83 %5,60 %12,38 %
5Deka-Stiftungen Balanceprimär Anleihen / Europa4 Sterne2,26 %3,16 %12,95 %

Anlagestrategien von Stiftungsfonds

Die meisten Mischfonds verfolgen eine defensiv ausgerichtete Multi Asset Strategie. Sie orientieren sich nicht an einer Benchmark, sondern versuchen, eine absolute Rendite zu erzielen. Doch auch bei Mischfonds gibt es Unterschiede in der Anlagestrategie. So gibt es zum Beispiel auch offensivere Stiftungsfonds mit einer hohen Aktienquote. Stiftungen sollten daher eine Anlagestrategie auswählen, die dem Zweck der Stiftung entspricht. Die unten aufgeführte Tabelle zeigt die beliebtesten Stiftungsfonds mit dem größten Wertzuwachs in den vergangenen fünf Jahren.

Stiftungsfonds mit der besten Performance der letzten fünf Jahre

Platz Stiftungsfonds Mischfonds Perf. 1J Perf. 3J Perf. 5J
1Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen TStrategiefonds Aktien-Strategie Equity Active Market Timing17,19 %41,62 %65,02 %
2Fonds für Stiftungen InvescoMischfonds defensiv3,30 %7,74 %30,52 %
3Flossbach von Storch - Stiftung SIMischfonds defensiv5,21 %16,40 %29,33 %
4FOS Rendite und NachhaltigkeitMischfonds defensiv6,77 %11,78 %26,08 %
5WARBURG - StiftungsfondsMischfonds defensiv7,78 %7,97 %20,51 %
6Bethmann Stiftungsfonds PMischfonds defensiv3,85 %7,96 %19,90 %
7Stiftungsfonds Westfalen AMischfonds defensiv7,09 %8,16 %19,69 %
8DWS Stiftungsfonds LDMischfonds defensiv4,22 %6,52 %19,53 %
9Aachener Spar- und Stiftungs-FondsImmobilienfonds4,49 %10,81 %19,05 %
10F&C HVB-Stiftungsfonds A thes.Mischfonds defensiv4,17 %6,44 %18,08 %

So können Stiftungen Depotkosten und Gebühren sparen

Die Niedrigzinsphase hält bereits seit mehreren Jahren an und noch immer ist kein Ende in Sicht. Stiftungen, die ihr Vermögen bislang meist in Mischfonds mit Anleihen angelegt haben, legen aufgrund der sinkenden Renditen besonders viel Wert auf geringe Kosten und niedrige Gebühren bei der Auswahl eines Fonds. Mit einem einfachen Depotwechsel lässt sich bereits ein beachtlicher Teil der Verwaltungskosten einsparen. FondsDISCOUNT.de bietet Ihnen überdies die beliebtesten Stiftungsfonds ohne den branchenüblichen Ausgabeaufschlag an. Einfach auswählen und loslegen.

Depots mit Spar-Tarifen für Stiftungen

Stiftungsfonds Foto: ©ptnphotof - Fotolia.com
comdirect Consorsbank DAB Bank ebase FIL Fondsbank (FFB)

Wählen Sie zwischen 6 Depotbanken aus

Reduzieren Sie Ihre Verwaltungskosten

Sparen Sie Depotführungskosten

Kein Ausgabeaufschlag

Depot für Stiftungen mit
Spar-Tarif eröffnen!

Alle Stiftungsfonds

Kontaktformular

Unser Stiftungs-Service

Ein persönlicher Ansprechpartner bei FondsDISCOUNT.de hilft Ihnen gerne dabei, die geeignete Depot-Auswahl für Ihre Stiftung zu treffen. Rufen Sie uns einfach an!
Service-Telefon: 030 2757764-00


Mit FondsDISCOUNT.de sparen!

Fonds ohne Ausgabeaufschlag kaufen und günstigere Depotführung durch Sonderkonditionen. So geht´s:

1 Werden Sie FondsDISCOUNT.de -Kunde.

2 Eröffnen oder wechseln Sie ein Depot über uns.

3 Ab sofort sparen Sie bei Fondskauf und Depotführung.

Haben Sie weitere Fragen?


Fragen und Antworten zu Stiftungen

Was sind Stiftungsfonds?

Stiftungsfonds haben ihre Anlagestrategie auf die Bedürfnisse von Stiftungen ausgerichtet. Sie zielen meist darauf ab, eine absolute Rendite für Stiftungen zu erzielen und orientieren sich dabei überwiegend nicht an einer Benchmark. Die Ausgestaltung der Anlagestrategie ist meist defensiv bis konservativ. Es gibt jedoch mittlerweile auch Stiftungsfonds, die bis zu zwei Drittel ihres Kapitals in Aktien investieren und damit eine hohe Rendite – bei steigendem Risiko – erzielen können. Auf FondsDISCOUNT.de können Sie die beliebtesten Stiftungsfonds ohne den branchenüblichen Ausgabeaufschlag erwerben.

Wie kann eine Stiftung ihr Kapital erhalten?

Bislang haben Stiftungen einen Teil ihres Kapitals als Rücklage mit Investitionen in konservative Mischfonds angelegt. Durch die sinkenden Zinsen im Rentensegment wird der Kapitalerhalt jedoch immer schwieriger. Stiftungen können daher in Erwägung ziehen, ihr Kapital in ertragreichere Stiftungsfonds mit einem höheren Aktienanteil oder in Sachwerte umzuschichten.

Wie können Stiftungen ihre Verwaltungskosten senken?

Das ist schon durch einen Depotwechsel über einen Fondsvermittler möglich. So lassen sich Depotführungskosten sparen. Bei FondsDISCOUNT.de können Stifter aus fünf unterschiedlichen Depotbanken die für ihren Zweck am besten geeignete auswählen. Hier geht’s zum Depotvergleich.

Wie hoch sind die Verwaltungskosten?

Die Verwaltungskosten zehren am Kapital, das eigentlich für die Erfüllung des Stiftungszwecks verwendet werden soll. Stiftungen sollten ihre Verwaltungskosten so gering wie möglich halten. Bei einer Verwaltungskostenquote von etwa 50 Prozent des Jahresertrags kann sogar die Aberkennung der Gemeinnützigkeit seitens der Behörden drohen. Zu den Verwaltungskosten zählen Kosten für Personal und Immobilienmietverträge. Das Bundesfinanzministerium empfiehlt, dass die Verwaltungskosten für eine gemeinnützige Stiftung 20 Prozent ihrer Jahreserträge nicht überschreiten sollte. Dieser Wert kann für Stiftungen als Richtwert gelten.

Welche Steueraspekte gibt es?

Gemeinnützige Stiftungen können von umfangreichen Steuerbefreiungen profitieren, weil sie zum Empfang steuerbegünstigter Spenden berechtigt sind. Über den Umfang der Steuerbefreiung entscheidet das zuständige Finanzamt für jede Steuerart und für die einzelnen Jahre. Gemeinnützige deutsche Stiftungen sind grundsätzlich von der Körperschaftsteuer befreit. Auch bei der Gewerbesteuer ist eine gemeinnützige Stiftung steuerbefreit, von der Umsatzsteuer allerdings nicht. Sobald ein wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb unterhalten wird, ist die Steuerbefreiung ausgeschlossen. Die hier gemachten Angaben sind allgemeiner Natur. Um Komplikationen mit dem Finanzamt und der Betriebsprüfung vorzubeugen, sollten Stiftungen die angesprochenen Themen im Vorfeld durch ihren steuerlichen Berater würdigen lassen.

Wie muss eine Stiftung investieren?

In eine Stiftung können Vermögenswerte jeder Art einfließen. Zum Beispiel Finanzanlagen, Immobilien, Bankguthaben, Unternehmensbeteiligungen und Sachwerte. Stiftungen müssen ihr Vermögen so anlegen, dass der Stiftungszweck gewährleistet bleibt. Es gilt das Postulat des Kapitalerhalts. Größere Stiftungen haben meist einen Vermögensverwalter, der diese Aufgabe übernimmt. Bislang waren viele Stiftungen in festverzinslichen Wertpapieren investiert, wie zum Beispiel auf dem Rentenmarkt. Im aktuellen Niedrigzinsumfeld werden Mischfonds für Stiftungen interessanter, die mit einem Aktiensegment höhere Renditen erwirtschaften können.

Wie kann ich eine Stiftung gründen?

Für die Gründung einer selbstständigen Stiftung muss der Stifter den Stiftungszweck formulieren, ebenso wie die Stiftungssatzung. Danach muss eine Einreichung des Antrages bei der Stiftungsbehörde erfolgen. Diese prüft dann die Gemeinnützigkeit. Im Anschluss erfolgt die Überweisung des Stiftungsvermögens.

Wer darf eine Stiftung gründen?

Jede unbeschränkt geschäftsfähige, volljährige oder jede juristische Person kann eine Stiftung gründen. Entscheidende Voraussetzung ist, dass der Stifter seinen Willen zum Ausdruck bringt. Dies erfolgt dem Bundesverband zufolge im Rahmen des Stiftungsgeschäfts. Gleichzeitig verpflichtet er sich, ein im Stiftungsgeschäft genau bestimmtes Vermögen auf die noch zu entstehende Stiftung zu übertragen.

Welchen Rechtsformen unterliegen Stiftungen?

Eine Stiftung ist ein Oberbegriff für eine Vielzahl von Körperschaften, die im privaten, öffentlichen oder kirchlichen Recht verankert sein können und die gemeinnützige und vermögensverwaltende Aufgaben übernehmen. Stiftungen sind meistens als rechtsfähige Stiftungen bürgerlichen Rechts organisiert. Sie unterstehen dann der staatlichen Stiftungsaufsicht. Eine Treuhandstiftung ist zum Beispiel für Stifter geeignet, die ihr Vermögen einem Zweck auf Dauer widmen wollen, ohne im Rahmen der Satzung eine Struktur schaffen zu müssen, die die Selbstverwaltung einer rechtsfähigen Stiftung erfordern würde. Die Stiftungs-GmbH bietet ein hohes Maß an Flexibilität, sie ist allerdings nicht für die Erfüllung eines dauerhaften Zwecks geeignet. Ein Stiftungsverein kann die Satzung der Stiftung flexibler auslegen, was allerdings die Erfüllung des Stiftungszwecks beeinträchtigen kann. Regelungen über Stiftungen finden sich in den §§ 80 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) und den entsprechenden Landesgesetzen.

Welche Unterschiede gibt es?

Man unterscheidet zwischen Förderstiftungen und operativen Stiftungen. Förderstiftungen unterstützen mit Spenden die Tätigkeiten Dritter. Operative Stiftungen hingegen versuchen, den Stiftungszweck selbst durch Projekte zu erfüllen. Meist sind Stiftungen auf unbegrenzte Zeit angelegt, es gibt aber auch Stiftungen, die eine begrenzte Lebensdauer haben. Sie verbrauchen ihr Vermögen nach und nach und werden daher Verbrauchsstiftungen genannt.

Was sind die bekanntesten Stiftungen?

Zu den bekanntesten Stiftungen zählen die Robert-Bosch-Stiftung, die Bertelsmann-Stiftung und die Hans-Böckler-Stiftung. Die Stiftung mit den in 2015 höchsten Ausgaben ist die Volkswagen-Stiftung. Zu den größten Stiftungen zählen auch WWF-Deutschland, Deutsche Bundesstiftung Umwelt, Stiftung Warentest sowie die Deutsche Stiftung Denkmalschutz.

Wie viel Kapital steht Stiftungen zur Verfügung?

Insgesamt stehen Stiftungen Schätzungen zufolge mehr als 100 Milliarden Euro zur Verfügung. Der größte Teil aller Stiftungen in Deutschland hat bis zu einer Million Euro (44,7 %). 28,4 Prozent aller Stiftungen verfügen über ein Kapital von bis zu 100.000 Euro. Etwas mehr als jede fünfte Stiftung hat bis zu zehn Millionen Euro an Vermögen (22,1 %). Nur 4,4 Prozent der Stiftungen besitzen bis zu 100 Millionen Euro, ein halbes Prozent hat ein Vermögen von mehr als 10 Millionen Euro.

Wie viele Stiftungen gibt es?

In Deutschland gab es im Jahr 2014 gemäß Bundesverband über 20.000 rechtsfähige Stiftungen bürgerlichen Rechts. 691 kamen neu hinzu. Die meisten Stiftungen befinden sich in den alten Bundesländern, überwiegend in Nordrhein-Westphalen (4.059), Bayern (3.764), Baden-Württemberg (3.128) Niedersachsen (2.152) und Hessen (1.862).

Wie sind Stiftungen organisiert?

Eine Stiftung legt in ihrer Satzung fest, welchen Zweck sie verfolgt und wie die Art der Verwirklichung dieser Zwecke aussieht. Die Stiftung wird nach außen durch einen Vorstand vertreten, zusätzlich können Organe und Gremien eingerichtet werden. Das Stiftungsgeschäft ist die Erfüllung ihres Zweckes unter Verwendung eines Vermögens. Dazu sammelt die Stiftung Vermögenswerte, insbesondere für gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Zwecke. Das Stiftungsvermögen wird in den Grundstock der Stiftung überführt.

Was machen Stiftungen?

Fast jede dritte Stiftung verfolgt nach Angaben des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen einen sozialen Zweck (29,7 %). 15,3 Prozent widmen sich Bildung und Erziehung, weitere 15,2 Prozent haben Kunst und Kultur als Stiftungszweck. Für Forschung und Wissenschaft engagieren sich 12,4 Prozent, für den Umweltschutz arbeiten 3,8 Prozent aller deutschen Stiftungen. Der Rest der gemeinnützigen Stiftungen fällt in die Kategorie „andere“. Lediglich 5,3 Prozent aller Stiftungen verfolgen einen privatnützigen Zweck.

Was ist der Zweck einer Stiftung?

Der Zweck einer Stiftung ist immer auf Dauer ausgerichtet. Welche Zwecke die Stiftung verfolgt und wie ihre innere Organisation aussieht, legt der Stifter nach seinem Willen in der Satzung fest. Der Stiftungszweck kann sowohl gemein-, also auch privatnützig sein. Stiftungen helfen dabei, die aktuellen und künftigen Herausforderungen des Gemeinwesens zu bewältigen. Ihre Arbeit setzt meist da an, wo die Finanzhilfen der öffentlichen Hand aufhören. Sie sind als Impulsgeber, Projektträger und Innovationsschmieden ein wichtiger Teil unserer Gesellschaft. Bürger arbeiten durch ihr freiwilliges Engagement in Stiftungen über ihre Steuerpflicht hinaus an der Bewältigung gesellschaftlicher Aufgaben.

Was ist eine Stiftung?

Eine Stiftung ist eine Einrichtung, die einen vom Stifter festgelegten Zweck mithilfe eines Vermögens verfolgt. Das Vermögen wird in der Regel auf Dauer gehalten und bestenfalls so angelegt, dass dem Stiftungszweck aus den Erträgen der Kapitalanlage langfristig nachgekommen werden kann.


Fragen und Antworten zu unseren Depots mit Spar-Tarifen

Antworten auf die häufigsten Fragen unserer Kunden haben wir für Sie unter Fragen und Antworten zu Ihrem Depot zusammengestellt. Sie haben eine andere Frage? Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr: 030 2757764-00


Sie sind hier

» » » » Stiftungsfonds kaufen und günstig verwahren

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen

Anzeige

Kontakt

Service-Telefon
täglich von 8 bis 22 Uhr

030 2757764-00

Wir rufen Sie gern zurück! Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

E-Mail: info@fondsdiscount.de
social media