Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Mittelstandsanleihen Fonds Unternehmen made in Germany

Mittelstandsanleihen Fonds Foto: © / KFM Deutsche Mittelstand AG

Der Mittelstand ist das Rückgrat der deutschen Wirtschaft – davon ist Hans-Jürgen Friedrich, Vorstand der KFM Deutsche Mittelstand AG, überzeugt. Mit seinem Team ist der Finanzprofi ständig auf der Suche nach attraktiven Unternehmen für seinen Fonds.


FondsDISCOUNT.de: Der deutsche Mittelstand gilt immer noch als Motor unserer Volkswirtschaft. Ist dieses positive Image nach wie vor gerechtfertigt?
Hans-Jürgen Friedrich: Das können wir nur unterstreichen. Untersuchungen über den europäischen Mittelstand haben ergeben, dass unter den Top-Vier-EU-Ländern Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Italien der Mittelstand in Deutschland in allen untersuchten Zeiträumen am stärksten gewachsen ist. Sowohl vor der Krise 2007/2008, nach der Krise 2010/2011 als auch aktuell. Dabei wurde der Abstand zu den übrigen drei Ländern immer größer. Gleichzeitig übertraf der deutsche Mittelstand in Sachen Wachstum auch die heimischen Klein- und Großunternehmen. Diese Aussagen unterstreichen, dass der Mittelstand das Rückgrat der deutschen Wirtschaft darstellt.

Mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds bieten Sie Privatanlegern die Möglichkeit, an der Entwicklung erfolgreicher Mittelständlern zu partizipieren. Nach welchen Kriterien wählen Sie Ihre Zielunternehmen aus – welche Bedingungen müssen erfüllt sein, um in Ihr Portfolio zu kommen?
Die Auswahl und Überwachung der einzelnen Mittelstandsanleihen – nicht nur vor, sondern auch laufend während der Haltedauer – basiert auf den Ergebnissen des KFM-Scoring. Mit diesem Auswahl- und Überwachungsverfahren werden die Unternehmensanleihen identifiziert, die über ein attraktives Chancen-/Soliditätsprofil verfügen. Es werden sowohl Anleihegüte als auch die Bonität des Unternehmens sorgfältig geprüft. Generell orientiert sich das KFM-Scoring bei seinen Analysen speziell an den Anforderungen des Mittelstandsanleihenmarktes und nimmt in diesem Zusammenhang die Perspektive eines klassischen Kreditbankers ein. Neben den üblichen Zahlen, Daten und Fakten werden unter anderem auch die möglichen stillen Reserven mittelständischer Unternehmen oder die Planzahlen aufgrund einer Wachstumsfinanzierung berücksichtigt. Aber auch die Eigenarten des Anleihemarktes für mittelständische Unternehmen, wie Bekanntheitsgrad des Emittenten oder Einbeziehung der Kunden des Emittenten bei der Platzierung der Anleihe, werden beachtet.

Können Sie Beispiele aus Ihrem aktuellen Portfolio nennen, die besonders aussichtsreich sind?
Grundsätzlich verfügen alle Unternehmensanleihen im Portfolio des Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds über ein attraktives Chancen-/Soliditätsprofil. Hervorheben kann man derzeit aber sicherlich die Anleihen der KTG Energie AG oder der German Pellets GmbH, die durch ihr hohes Wachstumstempo ihre Ertragskraft deutlich steigern konnten. Auch die Anleihe der Metalcorp B.V. ist sehr attraktiv. Der Großteil der Anleihegelder wird als Barsicherheit bei den Banken hinterlegt und kann am Ende der Laufzeit für die Rückzahlung der Anleihe verwendet werden. MetalCorp hat mit den Finanzmitteln der Anleihe Umsatz und Profitabilität signifikant gesteigert. Das haben die sehr guten Halbjahresergebnisse zum 30.06.2014 deutlich belegt.

Ein Blick auf die Performance Ihres Fonds – hat sich Ihre Strategie für die investierten Anleger bislang ausgezahlt?
Der Deutsche Mittelstandsanleihen Fonds hat sich seit seiner Auflage Ende November 2013 besser entwickelt als die Vergleichsindizes BondM, MiBox und MiBoxInvGrade. Bis zum Stichtag 29.08.2014 hat der Anteilspreis eine Wertentwicklung von 4,86 Prozent erreicht und befindet sich damit auf einem guten Weg, die von uns selbst gesetzte Zielrendite von fünf bis sechs Prozent im Jahr zu erreichen.

Welche Vorzüge bietet der Deutsche Mittelstandsanleihen Fonds gegenüber Einzelinvestments in Unternehmensanleihen? Viele bekannte Unternehmen werben ja für ihre Corporate Bonds…
Viele Unternehmensanleihen des Mittelstandes können nur mit hohen Mindestanlagesummen von 50.000 Euro oder gar 100.000 Euro erworben werden. Anleger des Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds profitieren von den attraktiven Renditen der Mittelstandsanleihen, ohne das Risiko eines Einzelinvestments oder ein Klumpenrisiko eingehen zu müssen. Fondsanteile des Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds können derzeit zu einem Preis von um die 52,50 Euro erworben werden. Die intelligente Fondsstruktur, die breite Streuung und das Auswahlverfahren berücksichtigen die Anforderungen der Anleger nach Rendite, Sicherheit und Verfügbarkeit. Darüber hinaus werden über eine umfassende Pressearbeit und auf der Internetseite des Fonds alle Investments transparent offen gelegt.

An welchen Anlegertyp richtet sich Ihr Investment – muss man hierfür besonders risikofreudig sein?
Der Fonds richtet sich an die Anleger, die von einer breiten Streuung festverzinslicher Wertpapiere des Deutschen Mittelstands partizipieren möchten und Wert darauf legen, dass solide Einzelinvestments sorgfältig ausgewählt und überwacht werden. Dem Fonds wurde die Risikoklasse drei nach SRRI in der Skala von eins bis sieben zugeteilt. Der Fonds eignet sich also für Anleger, die mit konservativen bis ausgewogenen Anlageklassen bessere Renditen erzielen möchten.

Herr Friedrich, vielen Dank für das Gespräch!
22.09.2014,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Produkte zu diesem Thema

Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS M von Finexis S.A.

Ähnliche Artikel finden

» » » Mittelstandsanleihen Fonds - Unternehmen made in Germany


Mehr aus dem Bereich Investmentfonds

Veritas Investment Veritas Investment - Für jeden Risikotyp der passende Fonds Statt auf Prognosen setzt Veritas auf einen systematischen Ansatz. Mit Erfolg: In 2017 laufen alle Fonds des Hauses positiv. Gleichzeitig werden die Nerven geschont, denn die Volatilität ist niedriger als mehr...

Clever sparen Clever sparen - Lassen Sie Ihr Weihnachtsgeld nicht versauern! Viele Arbeitnehmer können sich über Extra-Geld zu Weihnachten freuen. Doch nur die wenigsten legen das Weihnachtsgeld in Aktien oder Fonds an und das, obwohl Fondssparpläne eine bequeme und mehr...

Vanguard Vanguard - Heimlicher Riese erweitert sein ETF-Angebot Vom Fondsanbieter Vanguard aus Pennsylvania notieren ab sofort 23 Aktien-, Anleihe-ETFs und aktive Faktorlösungen an der deutschen Börse. Die Gesellschaft ist hierzulande eher unbekannt, dabei ist mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media