Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Offene Immobilienfonds Die zweite Generation

Offene Immobilienfonds Foto: © / zhu difeng / Fotolia.com

Nach einigen Rückabwicklungen sind inzwischen neue Immobilienfonds gestartet. Bei Anlegern sind die Betongold-Papiere beliebt.


Offene Immobilienfonds bieten Anlegern den Vorteil, an einem ganzen Portfolio unterschiedlicher Objekte zu partizipieren. Im Gegensatz zum Erwerb einer Immobilie sind die Anlagesummen sehr gering, zudem ermöglichen Fonds mehr Flexibilität als der physische Besitz eines Hauses. Investiert wird meist in Gewerbe- und Büroimmobilien – damit erhalten die Zeichner Zugang zu Immobilientypen, die ansonsten für Privatpersonen nicht realisierbar sind. Das alles macht die Papiere zu einem beliebten Anlageinstrument. Doch Fehlentwicklungen in der Vergangenheit haben die Lust an Offenen Immobilienfonds zunächst gebremst. Hintergrund für die Schieflage einiger Fonds war, dass vor allem Großinvestoren hohe Volumina in den Fonds deponiert hatten. Nachdem diese Summen auf einen Schlag abgezogen wurden, führte das zu Liquiditätskrisen. Denn um die Rückgabewünsche zu erfüllen, mussten die Objekte schnell verkauft werden. Dies ging nicht immer auf. Einige Fonds wurden daraufhin eingefroren bzw. rückabgewickelt.

Neue Produkte am Markt
Die Branche hat auf diese Erfahrungen reagiert bzw. der Gesetzgeber machte durch gesetzliche Änderungen den Weg frei für einen Neustart. So ist für Immobilienfonds nun vorgeschrieben, dass der Fonds mindestens 24 Monate gehalten werden muss und die Anteile nur verkauft werden können, wenn zwölf Monate vorher gekündigt wurde. Überraschende Rückforderungen sind damit ausgeschlossen. Ausgenommen von dieser Regelung sind Anteile, die vor dem 22. Juli 2013 gekauft wurden – hier dürfen weiterhin ohne Mindesthaltedauer und Kündigungsfrist bis zu 30.000 Euro pro Halbjahr zurückgegeben werden. Derzeit sind etwa 25 Offene Immobilienfonds am Markt, darunter Klassiker wie der UniImmo oder der hausInvest. Doch es kamen auch neue Produkte hinzu. Anfang dieses Jahres startete beispielsweise der Leading Cities Invest von Kanam. Investiert werden soll in gefragten europäischen Großstädten. Im Portfolio befinden sich bislang eine Immobilie in Hamburg und fünf Einzelhandelsobjekte in Paris, ein weiteres Objekt in Brüssel ist vorgesehen. Ebenfalls neu ist der Grundbesitz Fokus Deutschland. Gemanagt wird der Fonds von der zum Assetmanagement der Deutschen Bank gehörenden RREEF Investment GmbH. Beabsichtigt ist, 25 Immobilien aller Art in Deutschland zu erwerben, vom Studentenwohnheim über Sozialimmobilien bis hin zum Shopping-Center. Egal ob es sich nun um alte oder neue Produkte handelt, Experten empfehlen eine Haltedauer von mindestens fünf bis sieben Jahren, um der Langfristigkeit einer Immobilie gerecht werden zu können. Wie der Branchenverband BVI ermittelte, lagen die durchschnittlichen Renditen Offener Immobilienfonds in den vergangenen zehn Jahren bei 3,2 Prozent p.a..

Bitte beachten Sie: Alle Anlagen an Wertpapierbörsen sind mit Risiken verbunden.
  • Die Wertentwicklung eines Fonds wird maßgeblich von der Wertentwicklung der Anlagewerte bestimmt. Daraus ergibt sich das Risiko von finanziellen Verlusten wenn sich Marktpreise von bestimmten Werten ändern.
  • Das Risiko des Fondsmanagements besteht darin, dass der Fondsmanager Entscheidungen trifft, die eventuell nicht den Zielvorstellungen der Anleger entsprechen, oder die dazu führen, dass sich der Fonds negativ entwickelt.
  • Von den angelegten Beträgen gehen Kosten für die Fondsverwaltung usw. ab. Das kann dazu führen, dass sich Fonds im Vergleich zur direkten Anlage, z.B. in Aktien, nicht proportional entwickeln.
  • Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Wer Ranglisten und Statistiken als Entscheidungsgrundlage für eine bestimmte Fondsanlage nutzen will, sollte auf die Voraussetzungen achten, unter denen derartige Rang- und Bestenlisten erstellt wurden.
  • Je nach Fondsart, Ausrichtung und Fondskonstruktion ergeben sich spezielle Risiken für den Anleger, z.B. Verluste durch Währungsschwankungen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.
27.11.2014,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Produkte zu diesem Thema

Leading Cities Invest von KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
grundbesitz Fokus Deutschland RC von RREEF Investment GmbH

Ähnliche Artikel finden

» » » » Offene Immobilienfonds - Die zweite Generation


Mehr aus dem Bereich Offene Immobilienfonds

Finanzwissen Finanzwissen - Häufige Fragen zu offenen Immobilienfonds Angesichts horrender Preise am Immobilienmarkt ist ein Immobilienkauf oft nicht mehr erschwinglich, viele Anleger weichen daher auf offene Immobilienfonds aus. Wir haben wichtige Aspekte rund um diese mehr...

Wertgrund kauft Objekte für 40 Millionen Wertgrund kauft Objekte für 40 Millionen - Fondsanteile von Wertgrund Wohnselect steigen rasant an Die Fondsanteile des offenen Immobilienfonds Wertgrund Wohnselect steigen in kürzester Zeit um sechs Prozent. Die Wertgrund Immobilien AG investierte jüngst über 40 Millionen Euro für den mehr...

News zum hausInvest News zum hausInvest - Zwischenausschüttung im September Die Commerz Real AG gibt für ihren Immobilienfonds hausInvest eine zusätzliche Zwischenausschüttung bekannt. Zudem wurde das Fondsobjekt „Motel One“ in Berlin für rund 43 mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media