Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

TSO-DNL Erfolgreiche Partnerschaft von Anfang an

TSO-DNL Foto: © meshmerize / Fotolia

Von einer Erfolgsgeschichte zu sprechen, ist mit Blick auf die Zusammenarbeit von DNL und TSO durchaus gerechtfertigt: Seit Auflage des ersten Fonds haben alle Anleger die erwarteten Erträge erhalten – auch in den Jahren 2008 bis 2011. Ein Porträt.


Die Düsseldorfer DNL Real Invest zählt zu den führenden Anbietern geschlossener US-Immobilienbeteiligungen in Deutschland und ist exklusiver Partner des Investmenthauses The Simpson Organization (TSO) in Europa. DNL selbst sieht sich als Dienstleister – und zwar sowohl für TSO als auch für die Anleger. Denn für diese möchte das Unternehmen der Ansprechpartner in direkter Nähe sein, der dafür sorgt, dass sie sich nicht um ihr Investment kümmern müssen und stets über alle aktuellen Entwicklungen informiert sind.

Auch in der Krise erfolgreich

Wie erfolgreich die Zusammenarbeit von DNL und TSO ist, verrät ein Blick auf die Historie: Warb der erste TSO-DNL-Fonds, der 2006 aufgelegt wurde, noch ein Eigenkapitalanteil von 2,3 Millionen US-Dollar ein und investierte in ein einzelnes Objekt, so wurde der dritte Fonds 2011 bereits mit 55 Millionen US-Dollar geschlossen. Die aktuelle Beteiligung, der TSO-DNL Fund III, L.P. investiert in ganze zehn Immobilien und entspricht damit dem steigenden Bedürfnis der Anleger nach breiter Streuung und höherer Sicherheit. Das Zielvolumen beträgt 125 Millionen US-Dollar bei einer Eigenkapitalquote von 100 Prozent. Auch hinsichtlich der Leistungsbilanz kann von einer wahren Erfolgsgeschichte gesprochen werden: Wie DNL mitteilt, schütten alle seit 2006 in Deutschland aufgelegten TSO-DNL-Fonds seit ihrer Emission die geplanten acht Prozent pro Jahr aus erwirtschafteten Erträgen aus. „Keiner unserer Anleger hat jemals auf seine vierteljährige Ausschüttung verzichtet. Niemand hat bisher irgendeinen Cent verloren“, erklärt Wolfgang J. Kunz, Vertriebsdirektor bei DNL im Imagevideo des Unternehmens. Sogar in den Krisenjahren 2008 bis 2011 konnten die Fonds die Erwartungen erfüllen.

Die Südstaaten im Blick

Das Erfolgsgeheimnis der TSO-DNL-Fonds: Investiert wird ausschließlich in chancenreiche Gewerbeimmobilien im Südosten der Vereinigten Staaten. Während klassische Investitionsstrategien für geschlossene US-Immobilienfonds auf vollvermietete „Trophy Buildings“ in Welt-Metropolen wie New York, San Francisco oder Chicago mit hohen Einstandspreisen setzen, konzentrieren sich die Immobilienbeteiligungen von TSO-DNL auf kleinere Gewerbeimmobilien mit stabilen Mieteinnahmen. Investiert wird dabei in einen breiten Mix aus Büro-, Industrie- und Einzelhandelsimmobilien an unterschiedlichen Standorten, so dass eine große Streuung erreicht wird. Der Schwerpunkt liegt auf Objekten mit hohen Vermietungsständen und langfristigen Mietlaufzeiten. Mit ihnen sollen die angestrebten Ausschüttungen von acht Prozent pro Jahr erreicht werden, die ausschließlich aus den operativen Gewinnen der Immobilien vorgenommen werden. Zudem werden wachstumsorientierte Immobilien mit Leerständen von bis zu 20 Prozent beigemischt. Sie sollen für zusätzliche Verkaufsgewinne sorgen, denn durch laufende Optimierungsmaßnahmen, etwa wie Neuvermietungen während der oder substanzielle Aufwertungen soll ihr Verkaufswert gesteigert werden.

Sie wollen mehr zu DNL Real Invest und The Simpsons Organization erfahren und einen Blick hinter die Kulissen werfen? Auf der Webseite von DNL stehen Ihnen zahlreiche Videos mit Infos rund um die Unternehmen und einzelne Fondsobjekte zur Verfügung.
30.07.2015,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Ähnliche Artikel finden

» » » » TSO-DNL - Erfolgreiche Partnerschaft von Anfang an


Mehr aus dem Bereich Geschlossene Immobilienfonds

Geschlossene Immobilienfonds Geschlossene Immobilienfonds - Was Anleger von ihrem Immobilien-AIF erwarten Am liebsten investieren die Deutschen in einheimische Objekte, die Rendite darf auch moderat ausfallen: Der Sachwertespezialist WealthCap hat in seiner Immobilientrendstudie 2016 den Markt der geschlossenen mehr...

Patrizia Patrizia - Bürogebäude in München für neuen Fonds erworben Die Patrizia Immobilien AG hat ein Bürogebäude an einer der gefragtesten Adressen in Deutschland übernommen. In Kürze sollen Privatanleger über einen Immobilienfonds in das Objekt in mehr...

Immobilien als Kapitalanlage Immobilien als Kapitalanlage - Flexibel diversifizieren mit Alternativen Investmentfonds Wer 50.000 Euro in Immobilien investieren möchte, kann schon mehrere alternative Investmentfonds (AIF) zeichnen und damit in verschiedene Marktsegmente einsteigen. Das Investment ist breiter gestreut als mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen

Anzeige

Kontakt

Service-Telefon
täglich von 8 bis 22 Uhr

030 2757764-00

Wir rufen Sie gern zurück! Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

E-Mail: info@fondsdiscount.de
social media