Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Neitzel und Cie. Erstes Blockheizkraftwerk erworben

Neitzel und Cie. Foto: © / XtravaganT / Fotolia

Mit dem Beteiligungsangebot Zukunftsenergie Deutschland 4 investiert der Hamburger Initiator Neitzel & Cie. wie gewohnt in Solaranlagen und erstmals auch in Blockheizkraftwerke. Der erste Baustein im Portfolio wurde nun erworben.

Neitzel & Cie. Zukunftsenergie Deutschland 4

Unterlagen kostenlos anfordern

Neitzel & Cie. Zukunftsenergie Deutschland 4 von Neitzel & Cie.

Wie die Gesellschaft mitteilt, wurde ein Blockheizkraftwerk angekauft, das sich auf dem Grundstück eines namhaften, deutschen Automobilzulieferers befindet und diesen schon seit Oktober 2015 mit Strom und Wärme versorgt. Das Unternehmen produziere Leder- und Innenausstattung für nahezu alle großen deutschen Automobil- und Luftfahrzeughersteller und setze nun nachhaltig die eigene Energieproduktion „netzunabhängig“ und kostengünstig um. Denn der große Vorteil solcher Anlagen besteht darin, dass die Energie genau dort erzeugt wird, wo sie auch verbraucht wird. Das Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung gilt daher als sehr effizient.

Das wärmegeführte Blockheizkraftwerk, ausgestattet mit einem Qualitätsmotor von MTU, habe eine Nennleistung von 1,99 Megawatt elektrisch und 2,17 Megawatt thermisch und wurde inklusive der Infrastruktur zu einem „attraktiven Kaufpreis“ in Höhe von 5,8 Millionen Euro erworben, so Neitzl & Cie. Der Pachtvertrag mit dem Automobilzulieferer habe eine Laufzeit über 15 Jahre. Die jährliche Pacht liege bei 1,2 Millionen Euro, zudem wurde ein Vollwartungsvertrag für die Anlage abgeschlossen. Die bereits erfolgte TÜV-Abnahme werde nun durch eine umfassende technische Begutachtung vervollständigt. Nach mängelfreier technischer Begutachtung würden dann die Kaufpreiszahlung und die erste Pachtzahlung erfolgen.

Neitzel & Cie. galt bis dahin als Spezialist im Bereich Photovoltaik. Seit 2009 hat das Unternehmen insgesamt 19 Photovoltaikanlagen mit deiner Gesamtleistung von rund 58 Megawatt Strom erworben. Die Anlagen befinden sich an verschiedenen Standorten in acht Bundesländern und verfügen alle über langfristige Vergütungsverträge nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz. Nach eingehender Analyse des Marktes hat man sich bei der aktuell in Platzierung befindlichen Vermögensanlage „Neitzel & Cie. Zukunftsenergie Deutschland 4“ dafür entschieden, das Portfolio um Blockheizkraftwerke zu erweitern – denn die flexibel einsetzbare Kraft-Wärme-Kopplung ergänzt nach Ansicht der Gesellschaft die ausgereifte Solar-Technologie optimal. 65 bis 75 Prozent des Investitionskapitals sollen dabei in Photovoltaikanlagen, 25 bis 35 Prozent in Blockheizkraftwerke investiert werden. Angestrebt wird ein nach Standorten und Pächtern diversifiziertes Portfolio.

Hinweis für unsere Leser zum hier beschriebenen Kauf des Blockheizkraftwerkes in Weida: : Nach aktuellen Informationen (Stand Mai 2016) ist Neitzel & Cie. vom Kaufvertrag für das Blockheizkraftwerk in Weida zurückgetreten. Hintergrund ist eine Umstrukturierung bei der Car Trim GmbH: So sollen Unternehmensanteile der Car Trim GmbH verkauft werden, die Zulieferbereiche Automobil und Luftfahrt werden getrennt. Eine Übernahme der Anlage zu den geplanten Parametern wäre hierdurch nicht möglich gewesen.
07.01.2016,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Auszug der wesentlichen Risiken Ausführliche Risikohinweise entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

  • Es handelt sich um eine Vermögensanlage nach dem VermAnlG.
  • Warnhinweis: Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.
  • Vermögensanlagen sind nicht täglich handel- und/oder verfügbar. Die vorzeitige Veräußerbarkeit der Beteiligung eines Anlegers ist nur sehr eingeschränkt z.B. über sog. Zweitmarkt-Plattformen möglich, da kein einheitlich geregelter Markt existiert.
  • Es besteht ein Risiko hinsichtlich Änderungen der gesetzlichen und/oder steuerlichen Grundlagen.
  • Die wesentlichen Grundlagen der steuerlichen Konzeption der Beteiligung sind allgemeiner Natur. Vor einer Beteiligung sollte der Anleger die konkreten Auswirkungen der Beteiligung auf seine individuelle steuerliche Situation überprüfen, es wird empfohlen, zu diesem Zweck einen Steuerberater zu konsultieren.
  • Grundsätzlich besteht ein Risiko der Insolvenz der Vertragspartner und/oder des Emittenten.

Ähnliche Artikel finden

» » » » Neitzel und Cie. - Erstes Blockheizkraftwerk erworben


Mehr aus dem Bereich Neue Energien

Globale Infrastruktur Globale Infrastruktur - Es fehlen Investitionen im Wert von bis zu 9 Billionen Dollar Bis zu neun Billionen US-Dollar fehlen jährlich, um den weltweiten Ausbau der Infrastruktur zu finanzieren. Für Investoren ist das eine gute Gelegenheit: zum Beispiel mit den mehr...

Leonidas Wind- und Solarbeteiligungen Leonidas Wind- und Solarbeteiligungen - Enttäuschendes erstes Quartal Für die meisten Leonidas-Beteiligungen liegen nun die vorläufigen Ergebnisse im ersten Quartal 2017 vor. Die Einnahmen der meisten Windanlagen bewegen sich demnach unter Plan. Ein kurzer mehr...

Ökorenta Ökorenta - Fondsvolumen auf 25 Millionen Euro erhöht Breit gestreut in Erneuerbare-Energien-Projekte investieren – das können Anleger mit dem Beteiligungsangebot Ökorenta Erneuerbare Energien VIII. Aufgrund der großen Nachfrage hat der mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media