Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

ETF für Aristokraten Fokus auf dividendenstarke Unternehmen

Fokus Foto: © small_frog / istockphoto.com

Kurse von dividendenstarken Unternehmen schwanken weniger stark als Aktien ohne Dividende. SPDR hat einen ETF im Angebot, in den nur Firmen kommen, die seit mindestens 25 Jahren jedes Jahr die Dividende erhöht haben.


Die Dividendensaison steht schon bald wieder vor der Tür. Und Anleger fragen sich immer wieder, welches ist die cleverste Methode in dividendenstarke Werte zu investieren? Denn eine Anlage in solche Werte hat unschätzbare Vorteile. Die Aktienkurse von Unternehmen mit hoher Dividende schwanken historisch weniger stark als Aktien von Unternehmen ohne Dividende. Daher sind solche Werte gerade für konservativere Anleger interessant. Hintergrund: Dividendenstars sind meistens Unternehmen aus defensiven Branchen mit soliden Bilanzen. Das prädestiniert sie zur Fluchtburg in Krisenzeiten. Doch die Crux liegt in der Auswahl der richtigen Werte. Denn: Es ist für Anleger mühsam herauszufinden, welche Firmen Jahr für Jahr die Anleger mit hohen Ausschüttungen erfreuen. Wer nur einen Blick auf die aktuelle Ausschüttungshöhe wirft, könnte schon im Jahr darauf arg enttäuscht werden. Es gilt daher: Weniger kann oft langfristig mehr sein. Unternehmen, die solide haushalten und organisch wachsen, sind oft in der Lage die Dividende stetig zu steigern. Das kann Aktien mit einer Dividendenrendite von drei oder vier Prozent langfristig attraktiver machen als solche, mit sieben oder mehr Prozent Dividendenrendite. Daher werfen cleverer Anleger einen Blick weit zurück in die Ausschüttungshistorie. Denn es gibt durchaus eine Vielzahl von Unternehmen, die tatsächlich Jahr für Jahr ihre Dividende erhöhen. Da solche Analysen für die meisten Anleger zu aufwändig sind, hat State Street im vergangenen Jahr einen äußerst interessanten SPDR-ETF auf den Markt gebracht.

Der US Dividend Aristocrats ETF enthält 60 US-Unternehmen aus dem S & P 1500, die aktuell die höchste Dividendenrendite aufweisen und zugleich ihre Ausschüttungen in den vergangenen 25 Jahren kontinuierlich erhöht haben. Also wirklich dem Namen „Aristokraten“ alle Ehre machen. Zu diesen Werten zählen bekannte Namen wie der Konsumgüterhersteller Johnson & Johnson, Procter & Gamble, McDonald‘s, Coca-Cola, Exxon aber auch hierzulande unbekannte Firmen wie beispielsweise Illinois Toolworks. Die Gewichtung der Titel erfolgt anhand der Höhe der Dividendenrendite und wird einmal jährlich angepasst. Einzeltitel werden dabei mit maximal vier Prozent gewichtet. Die niedrigste Gewichtung eines Titels (Northwest Natural Gas Co.) beträgt aktuell 0,54 Prozent. Um in den Index aufgenommen zu werden, muss die Marktkapitalisierung mindestens 500 Millionen Dollar und der tägliche Börsenumsatz fünf Millionen betragen. Die durchschnittliche Dividendenrendite des ETFs liegt bei 3,6 Prozent.

Das Konzept des Aristrocrat-ETF ist sehr überzeugend. Zudem ist der Indexfonds auch über verschiedene Marktkapitalisierungen breit gestreut. Was noch wichtiger ist: Die Performance ist deutlich besser als etwa beim S & P 500. Ein Argument, dass ganz klar für den SPDRs-ETF als solide Basisanlage spricht.

SPDR S&P US Dividend Aristocrats ETF
Anlagefokus: Dividendenaktien USA
Emittent: SPDR
ISIN: IE 00B 6YX 5D4 0
WKN: A1J KS0
Auflegung: 14.10.2011
Verwaltetes Vermögen: 339,7 Mio. USD
Methode: vollständige Replikation
Währung: USD
Verwaltungsgebühr (TER): 0,35 %
Börsenhandel: alle Börsen
22.02.2012,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Ähnliche Artikel finden

» » » ETF für Aristokraten - Fokus auf dividendenstarke Unternehmen

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden


Mehr aus dem Bereich Investmentfonds

Leading Cities Invest Leading Cities Invest - Einzahlungen noch bis 15. Dezember möglich KanAm Grund weist darauf hin, dass der Metropolenfonds „Leading Cities Invest“ noch bis zum 15. Dezember 2017 Anteile ausgibt. Danach folgt wieder ein Cash-Stop, um die Liquidität im Fonds mehr...

Finanzwissen Finanzwissen - Wichtige Begriffe zur Fondsanlage kurz erklärt Was bedeutet nochmal Sondervermögen und was beinhaltet das KIID? Wir haben wichtige Begriffe rund um die Fondsanlage gesammelt, die Anfänger kennen und Profis sich in Erinnerung rufen sollten. mehr...

Interview mit LGT Interview mit LGT - „Anleger können die Irrationalität der Emerging Markets als Vorteil nutzen“ Es gibt nicht „die Schwellenländer“. Einige haben Reformen vollzogen, andere nicht, daraus ergeben sich Gewinner und Verlierer. Wie Investoren davon profitieren, erklärt mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen

Anzeige

Kontakt

Service-Telefon
täglich von 8 bis 22 Uhr

030 2757764-00

Wir rufen Sie gern zurück! Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

E-Mail: info@fondsdiscount.de
social media