Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Hohe Kosten zehren an Rendite Fonds ohne Ausgabeaufschlag

Börse Foto: © BrianAJackson / istockphoto.com

Viele Jahrzehnte haben Fondsanleger einen Ausgabeaufschlag von bis zu 5 Prozent auf den Kauf von Fondsanteilen gezahlt. Wer seine Fondsanteile jedoch über FondsDISCOUNT.de kauft, kann bis zu 100 Prozent der Verkaufsgebühr einsparen!


Der Ausgabeaufschlag (AA) gehört zu den einmaligen Gebühren bei Fondskäufen über eine Bank. Er ist in den Kaufpreis des Fonds einkalkuliert und wird auf den Verkaufskurs aufgeschlagen. Der sogenannte Ausgabekurs und Rücknahmekurs beinhalten eine Differenz, die den Ausgabeaufschlag ausmacht. Die verkaufende Bank erhält den Ausgabeaufschlag von der Kapitalanlagegesellschaft als Vertriebsprovision ausbezahlt. Für die Bank ist der AA eine Vertriebsprovision, mit der sie ihre Kosten für Mitarbeiter und Geschäftsräume unterhalten kann. Möchte der Anleger seine Anteile kurzfristig wieder zum Rücknahmepreis verkaufen, entsteht ein Verlust von 5 Prozent. Der Fonds muss dementsprechend in der Zukunft eine Rendite erzielen, die den Ausgabeaufschlag kompensiert.

Ausgabeaufschläge variieren
Die Höhe des Aufschlags hängt bei einem Fonds von der Fondskategorie, Bekanntheit der KAG, vergangenen Renditen und Höhe des Fondsvolumens ab. Die höchsten Ausgabeaufschläge wird in der Regel bei Aktienfonds erhoben, da diese mittel- und langfristig höhere Renditen erzielen als Mischfonds oder Rentenfonds. Einige Kapitalanlagegesellschaften berechnen höhere AA, wenn z.B. große Nachfrage besteht oder Mittelzuflüsse gesenkt werden möchten. Denn je „teurer“ der Ausgabeaufschlag, desto eher werden Anleger davon abgeschreckt, Fondsanteile zu kaufen und suchen stattdessen einen vergleichbaren Fonds bei einer anderen KAG, die eine geringere Vertriebsprovision verlangt. Geldmarktfonds die in Geldmarktpapiere investieren, weisen in der Regel keinen AA auf und sind deshalb mit einem Tagesgeld vergleichbar.

Beispiel-Berechnung Ausgabeaufschlag:
100 Euro Rücknahmekurs (erhält der Anleger, sofern er seine Anteile verkauft)
100 Euro + 5 Prozent Ausgabeaufschlag (wird auf den Wert des Anteils addiert)
105 Euro Ausgabekurs (bezahlt der Anleger beim Kauf von Fonds)

Bei einem Kauf von Fondsanteilen über 100.000 Euro mit einem Ausgabeaufschlag von 5 Prozent ergibt sich demzufolge eine einmalige Gebühr von 5.000 Euro, die der Fonds dann wieder erwirtschaften muss. Mit anderen Worten: Der Ausgabeaufschlag zehrt an Ihrer Rendite!

Rendite-Vergleich – Fondskauf mit Ausgabeaufschlag und ohne Ausgabeaufschlag
Folgende Tabellen zeigen, was Sie bei einem Kauf Ihrer Fonds über FondsDISCOUNT.de sparen können.
Rechenbeispiel 1: Anlagesumme 10.000 Euro, Anlagedauer 5 Jahre
AnlagedauerAAKaufsummeAnlagesummeAnlagerfolgRenditep.a.
5 JahreJa10.0009.50014.616,937,89%
5 JahreNein10.00010.00015.386,249,00%

Ergebnis: Der Fondskauf ohne AA über FondsDISCOUNT.de. hätte nach 10 Jahren einen um 1.269,31 Euro (769,31 Euro + 500 Euro) größeren Ertrag ausgewiesen.

Rechenbeispiel 2: Anlagesumme 10.000 Euro, Anlagedauer 10 Jahre
AnlagedauerAAKaufsummeAnlagesummeAnlagerfolgRenditep.a.
10 JahreJa10.0009.50022.489,958,44 %
10 JahreNein10.00010.00023.673,649,00 %

Ergebnis: Der Kauf über FondsDISCOUNT.de hätte über einen Zeitraum von 10 Jahren ein um 1.683,69 Euro (1183,69 Euro + 500 Euro) besseres Ergebnis ausgewiesen. Prinzipiell schwindet der Rendite-Nachteil einer AA-Zahlung, je weiter die Laufzeit der Fondsanlage fortgeschritten ist.

Der Fondskauf über FondsDISCOUNT.de ohne Ausgabeaufschlag
FondsDISCOUNT.de gehört zu den führenden Fondsvermittlern und bietet seinen Kunden über 10.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag an. Bei einer großen Anzahl von Fonds erfolgt die Verwahrung in einem kostenlosen Depot. Dieser Rabatt kann durch eine schlanke Betriebsstruktur und den Verzicht auf Beratung erreicht werden. Bei FondsDISCOUNT.de trifft der Fondskäufer seine Anlageentscheidungen also in Eigenregie und profitiert von rabattierten Ausgabeaufschlägen.

TIPP: Nutzen Sie unseren Fonds-Selektor und finden Sie den Fonds, der zu Ihnen passt! Welche Fonds bei unseren Kunden derzeit am beliebtesten sind, sehen Sie hier.
28.04.2014,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Ähnliche Artikel finden

» » » Hohe Kosten zehren an Rendite - Fonds ohne Ausgabeaufschlag


Mehr aus dem Bereich Investmentfonds

Veritas Investment Veritas Investment - Für jeden Risikotyp der passende Fonds Statt auf Prognosen setzt Veritas auf einen systematischen Ansatz. Mit Erfolg: In 2017 laufen alle Fonds des Hauses positiv. Gleichzeitig werden die Nerven geschont, denn die Volatilität ist niedriger als mehr...

Clever sparen Clever sparen - Lassen Sie Ihr Weihnachtsgeld nicht versauern! Viele Arbeitnehmer können sich über Extra-Geld zu Weihnachten freuen. Doch nur die wenigsten legen das Weihnachtsgeld in Aktien oder Fonds an und das, obwohl Fondssparpläne eine bequeme und mehr...

Vanguard Vanguard - Heimlicher Riese erweitert sein ETF-Angebot Vom Fondsanbieter Vanguard aus Pennsylvania notieren ab sofort 23 Aktien-, Anleihe-ETFs und aktive Faktorlösungen an der deutschen Börse. Die Gesellschaft ist hierzulande eher unbekannt, dabei ist mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen

Anzeige

Kontakt

Service-Telefon
täglich von 8 bis 22 Uhr

030 2757764-00

Wir rufen Sie gern zurück! Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

E-Mail: info@fondsdiscount.de
social media