Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Solvium Logistik-Direktinvestments bei Anlegern gefragt

Solvium Foto: © / artemegorov / FotoliaContainer sind im Welthandel unverzichtbar

Das Interesse an Container- und Wechselkoffer-Direktinvestments ist groß – Solvium Capital konnte seinen Umsatz in diesem Bereich im vergangenen Jahr sogar verdoppeln. Aktuell hat das Unternehmen zwei Angebote in Platzierung.


„Im Jahr 2015 erzielten wir deutliche Umsatzsteigerungen bei den Container-Direktinvestments und zudem im Besonderen im Bereich der Wechselkoffer-Direktinvestments“, erläutert Solvium-Geschäftsführer Marc Schumann. Demnach erreichte Solvium Capital im vergangenen Jahr eine Vertriebsleistung von rund 40 Millionen Euro. Der eigenvermittelte Umsatz stieg gegenüber 2014 um mehr als das Doppelte. Kumuliert hätten Investoren seit der Unternehmensgründung im Jahr 2011 über 90 Millionen Euro Kapital in Solvium-Direktinvestments investiert, teilt die Gesellschaft mit. Schumann ist davon überzeugt, dass solche Angebote auch in Zukunft rege nachgefragt werden: „Es zeigt sich, dass das Interesse, in regionale Logistik zu investieren, weiter steigt.“

Anfang dieses Jahres schickte Solvium mit dem Angebot „Container Select Plus“ seine erste Vermögensanlage mit Verkaufsprospekt in die Platzierung. Ein Prospekt ist nach den neuen Regularien des Kleinanlegerschutzgesetzes für solche Angebote mittlerweile Pflicht. Weiterhin erhältlich ist das Direktinvestment „Container Invest 13-05“, das noch ohne Prospekt vertrieben werden darf.

Auch künftig sollen Anleger die Möglichkeit bekommen, per Eigentumszertifikat an den Chancen der internationalen Logistikmärkte zu partizipieren. „Wir haben bereits zwei weitere Vermögensanlagen, diesmal Investitionen in Wechselkoffer, fertiggestellt und die Prospekte zur Billigung bei der BaFin eingereicht“, erklärt Solvium-Geschäftsführer André Wreth. Die neuen Angebote könnten – je nach Dauer des Billigungsverfahrens – schon im April auf den Markt kommen.

Containerumschlag auf Wachstumskurs
Die Bedingungen für einen Einstieg in den Containermarkt sind derzeit positiv: So kletterte der Containerumschlagindex im Januar dieses Jahres nach Angaben des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI) und dem Institut für Seeverkehrswirtschaft (ISL) von 119,1 Prozent auf 120,7 Indexpunkte – dies ist nach Angaben der beiden Institute ein „ungewöhnlich kräftiger“ Anstieg. Zudem weist der Index damit im vierten Monat in Folge eine steigende Tendenz auf. Der RWI/ISL-Index bezieht mit 81 Seehäfen rund 60 Prozent der weltweiten Containerumschlagskapazitäten in die Berechnung ein und gilt als aussagekräftiger Frühindikator für die Entwicklung des Welthandels. Denn dieser wird hauptsächlich über Container und den Seeweg abgewickelt.
04.03.2016,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Produkte zu diesem Thema

Solvium Container Invest 13-05

Kostenloser Service

Solvium Container Invest 13-05 von Solvium Capital

Kaufen/Verkaufen:

Solvium Container  Select Plus

Kostenloser Service

Solvium Container Select Plus von Solvium Capital

Kaufen/Verkaufen:


Auszug der wesentlichen Risiken Ausführliche Risikohinweise entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

  • Es handelt sich um eine Vermögensanlage nach dem VermAnlG.
  • Warnhinweis: Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.
  • Vermögensanlagen sind nicht täglich handel- und/oder verfügbar. Die vorzeitige Veräußerbarkeit der Beteiligung eines Anlegers ist nur sehr eingeschränkt z.B. über sog. Zweitmarkt-Plattformen möglich, da kein einheitlich geregelter Markt existiert.
  • Es besteht ein Risiko hinsichtlich Änderungen der gesetzlichen und/oder steuerlichen Grundlagen.
  • Die wesentlichen Grundlagen der steuerlichen Konzeption der Beteiligung sind allgemeiner Natur. Vor einer Beteiligung sollte der Anleger die konkreten Auswirkungen der Beteiligung auf seine individuelle steuerliche Situation überprüfen, es wird empfohlen, zu diesem Zweck einen Steuerberater zu konsultieren.
  • Grundsätzlich besteht ein Risiko der Insolvenz der Vertragspartner und/oder des Emittenten.

Ähnliche Artikel finden

» » » » » Solvium - Logistik-Direktinvestments bei Anlegern gefragt


Mehr aus dem Bereich Container-Direktinvestments

CH2-Container CH2-Container - Aktientauschangebot der Aves One AG Wer ab 2013 in CH2-Container investiert hat, hat vertraglich mit der BoxDirect-Gruppe zu tun. Im Juli wurde CH2 dann von deren Muttergesellschaft, der Aves One AG, übernommen. Diese bietet aktuell einen mehr...

Insolvenzverfahren Magellan Insolvenzverfahren Magellan - Anleger stimmen Containerverkauf zu Eine große Mehrheit der rund 8.000 betroffenen Anleger stimmten für einen Verkauf des Containerportfolios an die Buss Global-Gruppe aus Singapur. Es geht um ein Verkaufsvolumen von 160 Millionen mehr...

Magellan-Pleite Magellan-Pleite - Anleger erhalten in Kürze erste Auszahlungen Positive Neuigkeiten vom Insolvenzverwalter für die rund 9.000 Magellan-Anleger: Die von den Reedereien vereinnahmten Mieten für die Monate Mai, April und zum Teil März 2016 sollen mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media