Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Vertriebsstart Neuer Pflegeimmobilien-Fonds von INP

Vertriebsstart Foto: © / INPDas Pflegeheim in Groß-Gerau

Ab sofort können sich Anleger am „21. INP Deutsche Pflege Portfolio“ beteiligen. Geplant sind Investitionen in drei moderne Pflegeeinrichtungen.

21. INP Deutsche Pflege Portfolio

Kostenloser Service

21. INP Deutsche Pflege Portfolio von INP Investments

Kaufen/Verkaufen:

„Eine zunehmend alternde Bevölkerung und veränderte Familienstrukturen führen in Deutschland zu einem deutlichen Trend hin zur professionellen Pflege in Pflegeheimen und durch ambulante Pflegedienste“, erläutert Philipp Herrmann, Vorstand der INP Holding AG. „Entsprechend gehen wir in den nächsten Jahren von einer weiterhin starken Zunahme der Nachfrage nach vollstationären Pflegeleistungen aus.“ Investiert werden soll in die Seniorenresidenz Hoffmanspark in Bald Salzuflen, das Seniorenzentrum Bernardus in Grevenbroich und das Seniorenwohn- und Pflegeheim Am Kastell in Groß Gerau. Die Einrichtungen umfassen jeweils 80 bzw. 98 Pflegeplätze. Anleger können sich ab 10.000 Euro beteiligen, die Laufzeit des Fonds ist bis zum 31. Dezember 2026 vorgesehen. Das geplante Fondsvolumen soll rund 27 Millionen Euro betragen, davon entfallen 12,3 Millionen Euro auf Eigenkapital. Laut Prognose betragen die Auszahlungen anfänglich 5,5 Prozent und steigen auf 6 Prozent pro Jahr an. Neu an dem Beteiligungsangebot ist die Zusammenarbeit mit einer externen Service-Kapitalverwaltungsgesellschaft – für die Administration des Fonds wird die HANSAINVEST Hanseatische Investment GmbH verantwortlich sein. Hintergrund sind die Vorgaben im Kapitalanlagegesetzbuch. „In Bezug auf unsere nächsten Beteiligungsangebote haben wir uns dafür entschieden, mit der HANSAINVEST zusammenzuarbeiten. Diese verfügt nicht nur über eine jahrzehntelange Erfahrung in der Administration von Sachwerten, sondern auch über eine vollumfängliche Geschäftserlaubnis als Kapitalverwaltungsgesellschaft“, so Herrmann. Damit sei sichergestellt, dass alle aufsichtsrechtlichen Vorgaben und vertraglichen Vereinbarungen professionell überwacht würden. Auch bei HANSAINVEST begrüßt man die Zusammenarbeit: „INP ist ein erfahrener und kompetenter Initiator mit tadelloser Reputation – eines der Hauptkriterien, die wir vor Eingang einer neuen Geschäftsbeziehung prüfen“, erklärt Dr. Jörg W. Stotz, Geschäftsführer der HANSAINVEST. „INP ist hervorragend aufgestellt, um den heutigen, aber auch den künftigen Anforderungen des Marktes zu begegnen. 20 initiierte Fonds mit einem entsprechenden Track-Record sprechen für sich. Auch deckt sich der Anspruch unseres neuen Partners hinsichtlich Qualität und Transparenz einer gemeinschaftlichen Kapitalanlage mit unserem eigenen Verständnis“, ist der Geschäftsführer überzeugt.

Tipp: Über FondsDISCOUNT.de zeichnen Sie den 21. INP Deutsche Pflege Portfolio ohne Ausgabeaufschlag!

Auszug der wesentlichen Risiken
Ausführliche Risikohinweise entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.
  • Es handelt sich um eine unternehmerische Beteiligung, deren wirtschaftlicher Erfolg nicht mit Sicherheit vorhergesehen werden kann. Geplante Auszahlungen können geringer als prognostiziert oder gänzlich ausfallen.
  • Unternehmerische Beteiligungen sind keine Wertpapiere und somit nicht täglich handel- und/oder verfügbar. Die vorzeitige Veräußerbarkeit der Beteiligung eines Anlegers ist nur sehr eingeschränkt z.B. über sog. Plattformen möglich, da für Anteile an unternehmerischen Beteiligungen kein einheitlich geregelter Zweitmarkt existiert.
  • Es besteht ein Risiko hinsichtlich Änderungen der gesetzlichen und/oder steuerlichen Grundlagen.
  • Die wesentlichen Grundlagen der steuerlichen Konzeption der Beteiligung sind allgemeiner Natur. Vor einer Beteiligung sollte der Anleger die konkreten Auswirkungen der Beteiligung auf seine individuelle steuerliche Situation überprüfen, es wird empfohlen, zu diesem Zweck einen Steuerberater zu konsultieren.
  • Grundsätzlich besteht ein Risiko der Insolvenz der Vertragspartner und/oder der Fondsgesellschaft.
  • Es besteht das Risiko des Totalverlusts der Einlage zzgl. Ausgabeaufschlag und evtl. zusätzlichen privaten Vermögensnachteilen.



17.11.2014,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Ähnliche Artikel finden

» » » » » Vertriebsstart - Neuer Pflegeimmobilien-Fonds von INP


Mehr aus dem Bereich Immobilienfonds Inland

Projektentwicklungen mit kurzer Laufzeit Projektentwicklungen mit kurzer Laufzeit - Reinvestitionsmöglichkeit für ProReal-Anleger Anleger der Immobilienbeteiligung ProReal Deutschland Fonds 3 können ihre Rückzahlung bis Ende 2017 in den aktuellen Kurzläufer reinvestieren und so erneut von der Ertragsstärke deutscher mehr...

Büromarkt Münster Büromarkt Münster - Freie Flächen händeringend gesucht Auch in der „zweiten Reihe“ der Immobilienmärkte, den sogenannten B-Standorten, wird das Angebot zunehmend knapper. Die geringste Leerstandsquote im Bereich Büroflächen weist dabei mehr...

Thamm & Partner Thamm & Partner - Wohnen am Wasser Seit mehr als 30 Jahren ist die Berliner Thamm & Partner GmbH im Bereich Denkschmalschutzimmobilien aktiv. Doch auch hochwertige Neubauten zählen zum Portfolio – etwa im ehemaligen Hafenareal in mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media