Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Leonidas Windfonds XVII Positive Bewertung vom Fondstelegramm

Leonidas Windfonds XVII Foto: © Dynamikumfang-Photography / Fotolia

Der unabhängige Informationsdienst Fondstelegramm hat den Leonidas Associates XVII unter die Lupe genommen – und kommt zu einer positiven Bewertung.


Die aktuelle Windenergie-Beteiligung Leonidas Associates XVII wurde vom Fondstelegramm bewertet. Der unabhängige Informationsdienst ist auf Sachwert-Investments spezialisiert. Die Meinung der Experten: „Wenn der Netzanschluss erfolgt ist und Frankreich zu seinen versprochenen Vergütungssätzen auch in den nächsten 15 Jahren steht, kann dem Fonds nicht viel passieren.“ Für das Angebot spreche die Fokussierung des Anbieters auf das Investitionsland Frankreich und auf Windkraft, die realistische Konzeption sowie das derzeit günstige Zinsniveau. Zudem seien die einmaligen Fondsnebenkosten „erfreulich gering“.

Attraktiver Standort, erfolgreiche Historie

In ihrer Analyse gehen die Fondstelegramm-Experten unter anderem auf den Zielmarkt ein. Zwar sei Frankreich kein einfaches Pflaster für Windparkbauer, doch gerade darum gäbe es – anders als in Deutschland – dort noch genügend verfügbare Standorte mit einem konstant hohen Windaufkommen. Auch der für den Fonds ausgewählte Standort in der Region Picardie sei gemäß den Analysten „weithin ebenerdig“ und „völlig frei von Wind behindernden Gegebenheiten“. Zudem herrsche an dem Standort eine konstante Windgeschwindigkeit von 6,6 Metern pro Sekunde; aufgrund der Konstanz hätten die Anlagen dort eine längere Lebensdauer als direkt an der Küste, die etwa 100 Kilometer entfernt ist.

Positiv hervorgehoben wird außerdem die „ungewöhnlich lange Zeit“ der Pachtverträge: Sie wurden für 25 Jahre geschlossen mit einer Verlängerungsoption von 55 Jahren für den Fonds. Damit verschaffe sich der Fonds die Möglichkeit, ein Repowering der Anlagen an diesem Standort durchzuführen. Die im Verkaufsprospekt vorgenommenen Prognosen halten die Fondstelegramm-Analysten für plausibel und auch die Historie der Gesellschaft wird positiv bewertet: Bislang habe Leonidas seine Ziele erfolgreich umsetzen können. So habe der Anbieter fünf Parks mit fast 100 MW erfolgreich in Frankreich errichtet, wobei aus Fondssicht bislang fast alle Fonds planmäßig verlaufen seien.

Eckdaten der Beteiligung

Der Leonidas Associates XVII ist ab 10.000 Euro zzgl. fünf Prozent Ausgabeaufschlag zeichenbar. Er soll bis Ende 2032 laufen, die prognostizierte Gesamtausschüttung liegt bei 230 Prozent. Neben dieser Beteiligung ist aktuell auch der Leonidas Associates XVI auf dem Markt. Das Private Placement investiert ebenfalls in eine Windkraftanlage in Frankreich. Die Mindestanlage beträgt 200.000 Euro, die Gesamtausschüttung liegt prospektgemäß bei 235,22 Prozent bei einer Laufzeit bis Ende 2031.

Beide Beteiligungen sind aufgrund der hohen Nachfrage nur noch etwa drei Wochen – bis zum 15. Juni 2015 – zeichenbar!
19.05.2015,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Produkte zu diesem Thema

Leonidas Associates XVII - Windenergie Frankreich

Kostenloser Service

Leonidas Associates XVII - Windenergie Frankreich von Leonidas Associates

Kaufen/Verkaufen:

Leonidas Associates XVI - Windkraft-Private Placement

Kostenloser Service

Leonidas Associates XVI - Windkraft-Private Placement von Leonidas Associates

Kaufen/Verkaufen:


Auszug der wesentlichen Risiken Ausführliche Risikohinweise entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

  • Es handelt sich um eine Vermögensanlage nach dem VermAnlG.
  • Warnhinweis: Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.
  • Vermögensanlagen sind nicht täglich handel- und/oder verfügbar. Die vorzeitige Veräußerbarkeit der Beteiligung eines Anlegers ist nur sehr eingeschränkt z.B. über sog. Zweitmarkt-Plattformen möglich, da kein einheitlich geregelter Markt existiert.
  • Es besteht ein Risiko hinsichtlich Änderungen der gesetzlichen und/oder steuerlichen Grundlagen.
  • Die wesentlichen Grundlagen der steuerlichen Konzeption der Beteiligung sind allgemeiner Natur. Vor einer Beteiligung sollte der Anleger die konkreten Auswirkungen der Beteiligung auf seine individuelle steuerliche Situation überprüfen, es wird empfohlen, zu diesem Zweck einen Steuerberater zu konsultieren.
  • Grundsätzlich besteht ein Risiko der Insolvenz der Vertragspartner und/oder des Emittenten.

Ähnliche Artikel finden

» » » » » Leonidas Windfonds XVII - Positive Bewertung vom Fondstelegramm


Mehr aus dem Bereich Windkraft

Rabatte für Kunden Rabatte für Kunden - Enertrag zahlt Anwohnern Windkraft-Bonus Enertrag, einer der führenden Windstromerzeuger, sorgt mit seinen innovativen Ideen dafür, dass Erneuerbare Energien sich in der Mitte der Gesellschaft verankern. Jetzt erhalten Stromkunden in der mehr...

Endlich „Nachtruhe“ Endlich „Nachtruhe“ - Enertrag: Windkraft-Anlagen blinken nachts nur noch nach Bedarf Ein dunkler Nachthimmel, an dem nur noch die Sterne leuchten: Der Windkraft-Betreiber Enertrag sorgt mit einer Innovation für die sprichwörtliche Nachtruhe. Die Anlagen blinken dank Radartechnik nur mehr...

Leonidas-Windkraftanlagen Leonidas-Windkraftanlagen - Stromproduktion erneut über Plan Die Leonidas-Unternehmensgruppe hat sich auf Windenergie-Anlagen in Frankreich spezialisiert. Wie die Gesellschaft nun mitteilt, verlief die Stromproduktion im vergangenen Monat wieder sehr erfreulich – mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media