Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Immobilien Project Wohnen 15 stellt neun Objekte vor

Immobilien Foto: © / photo 5000 / fotolia

Der Immobilienfonds Project Wohnen 15 enthält neun Objekte in Berlin, Hamburg und Erlangen. Anleger können bereits ab einer geringen monatlichen Beteiligung von allen Vorteilen des Fonds profitieren.

PROJECT Wohnen 15

Unterlagen kostenlos anfordern

PROJECT Wohnen 15 von PROJECT Fonds

Die Project Investment Gruppe ist spezialisiert auf die Entwicklung, Initiierung und Verwaltung von Wohnimmobilien-Entwicklungsfonds. Das Produktportfolio umfasst 23 aufgelegte Immobilien- bzw. Immobilienentwicklungsfonds im Publikumsbereich und ist ausschließlich eigenkapitalbasiert. Eigenen Angaben zufolge beträgt das Fondsvolumen der Gruppe 450 Millionen Euro, das Objektvolumen liegt bei etwa einer Milliarde Euro.

Mit dem Beteiligungsangebot Project Wohnen 15 investieren Anleger in neun Immobilienobjekte mit insgesamt 451 Wohneinheiten in Berlin, Hamburg und Erlangen. Das Projekt hat damit bislang ein Volumen von 149,6 Millionen Euro. Die Immobilien liegen überwiegend in Berliner Stadtteilen wie Steglitz-Zehlendorf, Lichterfelde, Tempelhof-Schöneberg und Spandau. Dazu kommen Immobilen in Hamburg Rahlstedt, Hamburg Bramfeld und Erlangen Süd.

Bei Project Wohnen 15 handelt es sich um einen Ansparfonds. Anleger können jeden Monat eine Rate von mindestens 60 Euro zahlen. Über einen Zeitraum von 12 Jahren wird eine Mindestzielsumme von 10.140 Euro erreicht. Sonderzahlungen können die Einzahlungsdauer reduzieren. Gemäß Fonds-Prospekt kann damit eine prognostizierte Rendite von mindestens sechs Prozent p.a. erreicht werden. Project Wohnen 15 konzentriert sich bei den Objekten auf die kurzen Phasen Neubau und Sanierung im Immobilienzyklus und strebt dabei eine höhere Rendite an als bei klassischen Immobilienfonds.
07.08.2015,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Auszug der wesentlichen Risiken Ausführliche Risikohinweise entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

  • Es handelt sich um einen Alternativen Investmentfonds (AIF) nach dem Kapitalanlagegesetz, dessen wirtschaftlicher Erfolg nicht mit Sicherheit vorhergesehen werden kann. Geplante Auszahlungen können geringer als prognostiziert oder gänzlich ausfallen.
  • Alternative Investmentfonds (AIF) sind nicht täglich handel- und/oder verfügbar. Die vorzeitige Veräußerbarkeit der Beteiligung eines Anlegers ist nur sehr eingeschränkt z.B. über sog. Zweitmarkt-Plattformen möglich, da für die Anteile an Alternativen Investmentfonds (AIF) kein einheitlich geregelter Markt existiert.
  • Es besteht ein Risiko hinsichtlich Änderungen der gesetzlichen und/oder steuerlichen Grundlagen.
  • Die wesentlichen Grundlagen der steuerlichen Konzeption der Alternativen Investmentfonds (AIF) sind allgemeiner Natur. Vor einer Beteiligung sollte der Anleger die konkreten Auswirkungen der Beteiligung auf seine individuelle steuerliche Situation überprüfen, es wird empfohlen, zu diesem Zweck einen Steuerberater zu konsultieren.
  • Grundsätzlich besteht ein Risiko der Insolvenz der Vertragspartner und/oder der Kapitalverwaltungsgesellschaft.
  • Es besteht das Risiko des Totalverlusts der Einlage zzgl. Ausgabeaufschlag und evtl. zusätzlichen privaten Vermögensnachteilen.

Ähnliche Artikel finden

» » » » » Immobilien - Project Wohnen 15 stellt neun Objekte vor


Mehr aus dem Bereich Immobilienfonds Inland

Anlegerbefragung Anlegerbefragung - Rentabilität und Sicherheit punkten bei Crowdinvestments Der Crowdinvestment-Anbieter Exporo wollte wissen, welcher Anlegertyp sich eigentlich für Schwarmfinanzierungen interessiert und worauf bei solchen Investments besonderer Wert gelegt wird. Die Ergebnisse mehr...

Schwarmfinanzierung Schwarmfinanzierung - Immobilien-Crowdinvesting wird immer beliebter Obwohl Crowdinvesting in Immobilien erst seit etwa drei Jahren in Deutschland angeboten wird, hat schon knapp die Hälfte der Bundesbürger von dieser Anlagemöglichkeit gehört. Das Konzept mehr...

Pflegeimmobilien Pflegeimmobilien - Zukunftsmarkt mit enormem Investitionsbedarf Der Investitionsbedarf im Pflegesektor ist riesig, 55 Milliarden Euro sollen es bis 2030 laut einer aktuellen Studie sein. Auch Privatanleger können in den Zukunftsmarkt einsteigen, aktuell sind gleich mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media