Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Buss Capital Publikumsfonds in Vorbereitung

Buss Capital Foto: © / nmann77 / Fotolia.com

Der Hamburger Containerspezialist Buss Capital hat die Erlaubnis als Kapitalverwaltungsgesellschaft von der BaFin erhalten und bereitet aktuell seinen ersten, nach den Regeln des Kapitalanlagegesetzbuchs gestalteten Publikums-AIF vor.


Neuigkeiten aus der Hafencity: Die Buss-Capital-Tochter Buss Investment hat von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht die Erlaubnis als Kapitalverwaltungsgesellschaft gemäß Kapitalanlagegesetzbuch erhalten. Die Gesellschaft soll künftig die geschlossenen Publikumsfonds der Buss-Gruppe initiieren und verwalten. Der Fokus soll dabei auf Beteiligungen an Unternehmen liegen, die gewerbliche Dienstleistungen im Bereich des Containerverkehrs oder Transportlogistik erbringen. Als Verwahrstelle wurde die CACEIS Bank Deutschland beauftragt; Buss Capital wird dann den Vertrieb der Fonds übernehmen. „Wir haben eine eigene Kapitalverwaltungsgesellschaft von innen heraus aufgebaut. Für uns war das der einzig gangbare Weg. Gerade bei Investments in Containermärkte ist ausgewiesene Expertise im Fonds- und Assetmanagement erfolgsentscheidend“, erklärt Buss-Capital-Geschäftsführer Marc Nagel. Als Geschäftsführerinnen von Buss Investment wurden Nadine Kranz und Christine Schumacher bestellt, die beide über genau diese Erfahrung verfügen.

Damit wurden die Voraussetzungen, künftig AIF-Publikumsfonds nach dem Kapitalanlagegesetzbuch aufzulegen, umgesetzt. Bei Buss Investment ist man daher zuversichtlich, schon bald den ersten Publikums-AIF herausgeben zu können. „Wir freuen uns darauf, unsere Produktpalette wieder um ein reguliertes Produkt erweitern zu können. Er wird die ideale Ergänzung zu unseren Direktinvestments sein“, erläutert Nagel.

Aktuell können sich interessierte Anleger an den Direktinvestments Buss Container 52 und 53 sowie Buss Container 54 und 55 beteiligen. Zum Kauf angeboten werden Tankcontainer bzw. Offshore-Container. Die Direktinvestition kann wie bei Buss Capital üblich wahlweise in Euro oder in US-Dollar getätigt werden.
04.06.2015,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Produkte zu diesem Thema

Buss Container 52 - EUR

Kostenloser Service

Buss Container 52 - EUR von Buss Capital

Kaufen/Verkaufen:

Buss Container 53 - USD

Kostenloser Service

Buss Container 53 - USD von Buss Capital

Kaufen/Verkaufen:

Buss Container 54 - EUR

Kostenloser Service

Buss Container 54 - EUR von Buss Capital

Kaufen/Verkaufen:

Buss Container 55 - USD

Kostenloser Service

Buss Container 55 - USD von Buss Capital

Kaufen/Verkaufen:


Ähnliche Artikel finden

» » » » » Buss Capital - Publikumsfonds in Vorbereitung


Mehr aus dem Bereich Container-Direktinvestments

Betrugsverdacht bei P&R Betrugsverdacht bei P&R - Es fehlen eine Million Container Wie nun bekannt wurde, hat sich die Vermutung bestätigt, dass die Zahl der vorhandenen Container deutlich unter der Menge der an die Anleger veräußerten Container liegt. Die Staatsanwaltschaft mehr...

Container-Direktinvestments Container-Direktinvestments - P&R-Insolvenz weitet sich aus Nachdem am 19. März 2018 drei P&R-Gesellschaften einen Insolvenzantrag stellen mussten, haben am 26. April 2018 nun auch die beiden restlichen deutschen Gesellschaften der P&R-Gruppe Antrag auf mehr...

P&R-Insolvenz P&R-Insolvenz - Anleger können Forderungen auch ohne Eigentumszertifikat anmelden Wie die vorläufigen Insolvenzverwalter bekannt geben, macht die Bestandsaufnahme bei den drei P&R-Gesellschaften Fortschritte. Erste Priorität sei, die Mittelzuflüsse aus der Vermietung der mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media