Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Nur Zurückhaltung kann den Fonds retten SEB ImmoInvest

Fokus Foto: © small_frog / istockphoto.com

Am 7. Mai 2012 wird der SEB ImmoInvest endlich geöffnet – allerdings nur für diesen einen Tag. Und das Fondsmanagement warnt: Bei zu vielen Anteilrückgaben steht die Liquidierung des Fonds bevor.


Wer in den SEB ImmoInvest investiert hat, musste Geduld beweisen. Viel Geduld. Denn seit fast zwei Jahren hängen die investierten Anleger nun in der Schwebe. Die Anteilrücknahme war während der gesamten Zeit ausgesetzt. Jetzt hat das Fondsmanagement zusammen mit der Finanzaufsicht (BaFin) eine Entscheidung getroffen: Der Fonds wird am 7. Mai kurzfristig geöffnet. Damit hätten die Investoren endlich die Chance, ihre Anteile zurückzufordern. Das große Aber: Die Liquiditätsquote liegt am Eröffnungstag bei gut 30 Prozent. Dies entspricht etwa einer Milliarde Euro. Übersteigen die Rückforderungen diese Mittel, wird der Fonds abgewickelt. Für den Fall, dass alle Anteilrückgaben mit den vorhandenen Mitteln bedient werden können, wird der Fonds am Ende des Handelstages auf das Anlegerschutz- und Funktionsverbesserungsgesetz (AnsFuG) umgestellt.

Angesichts des unkalkulierbaren Liquiditätsbedarfs im Umfeld der Marktturbulenzen wurde nicht nur den neuen gesetzlichen Rahmenbedingungen Rechnung getragen, sondern die Anleger sollen dann bis auf Weiteres nur noch jährlich über ihre Anteile verfügen können. Diese Umstellung soll genau die Handlungsspielräume eröffnen, die eine Weiterführung des Fonds ermöglichen. „Wir bitten unsere Anleger, diese Maßnahmen nicht als Bevormundung oder Einschränkung ihrer Dispositionsmöglichkeiten zu verstehen, sondern als Chance, die den Weg in die Zukunft dieser Anlageform weist und den langfristigen Charakter der Kapitalanlage in Immobilien unterstreicht“, erklärt Barbara Knoflach, Vorstandsvorsitzende der SEB Asset Management AG.

Alle oder keiner
Das SEB-Fondsmanagement will die Wiedereröffnung im Sinne der Gleichbehandlung aller Anleger organisieren. Dementsprechend sollen alle Verkaufsorders ab heute bis zum 7. Mai gesammelt und an diesem Tag entweder alle ausgeführt werden – oder keine. Barbara Knoflach betont, das Management sei sich der Reichweite der Entscheidung bewusst, vor die die Anleger nun gestellt sind. „Umso eindringlicher bitten wir unsere Anleger, die Alternativen abzuwägen und sich durch einen Verbleib im Fonds zu seiner Zukunft zu bekennen, die an die 23-jährige Erfolgsgeschichte sehr wohl anknüpfen kann.“ Die Vorstandsvorsitzende, die selbst in den SEB-ImmoInvest investiert hat, bittet deshalb darum, vom Recht auf Anteilsrückgabe keinen Gebrauch zu machen: „Die einzige Chance eine Auflösung des Fonds mit all ihren Konsequenzen zu vermeiden besteht darin, vom Angebot, den Fonds zu verlassen, mehrheitlich keinen Gebrauch zu machen.“
26.04.2012,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Ähnliche Artikel finden

» » » » Nur Zurückhaltung kann den Fonds retten - SEB ImmoInvest


Mehr aus dem Bereich Offene Immobilienfonds

Finanzwissen Finanzwissen - Häufige Fragen zu offenen Immobilienfonds Angesichts horrender Preise am Immobilienmarkt ist ein Immobilienkauf oft nicht mehr erschwinglich, viele Anleger weichen daher auf offene Immobilienfonds aus. Wir haben wichtige Aspekte rund um diese mehr...

Wertgrund kauft Objekte für 40 Millionen Wertgrund kauft Objekte für 40 Millionen - Fondsanteile von Wertgrund Wohnselect steigen rasant an Die Fondsanteile des offenen Immobilienfonds Wertgrund Wohnselect steigen in kürzester Zeit um sechs Prozent. Die Wertgrund Immobilien AG investierte jüngst über 40 Millionen Euro für den mehr...

News zum hausInvest News zum hausInvest - Zwischenausschüttung im September Die Commerz Real AG gibt für ihren Immobilienfonds hausInvest eine zusätzliche Zwischenausschüttung bekannt. Zudem wurde das Fondsobjekt „Motel One“ in Berlin für rund 43 mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen

Anzeige

Kontakt

Service-Telefon
täglich von 8 bis 22 Uhr

030 2757764-00

Wir rufen Sie gern zurück! Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

E-Mail: info@fondsdiscount.de
social media