Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Solar-Direktinvestments Die eigene Photovoltaikanlage

Solar Foto: © delectus / istockphoto.com

Werden Sie selbst zum Besitzer einer Photovoltaikanlage und profitieren Sie von sicheren Einnahmen und attraktiven Steuervorteilen – ganz unkompliziert mit einem Solar-Direktinvestment.


Wer sich als Privatperson eine Solaranlage installieren möchte, denkt in der Regel zunächst an Solarmodule auf dem eigenen Dach. Doch bis alle technischen und behördlichen Vorbereitungen getroffen wurden, die Anschaffungskosten amortisiert sind und die Anlage tatsächlich profitabel arbeitet, braucht es einen langen Atem. Als Alternative bietet sich der Erwerb von bereits abgenommenen, schlüsselfertigen und betriebsbereiten Photovoltaikanlagen auf professionell gemanagten Großflächen an. Auch kleine Solaranlagen von Privathäusern lassen sich käuflich erwerben. Einige Unternehmen haben sich auf dieses Geschäftsmodell spezialisiert. Die Solar-Direktinvestments richten sich an Anleger, die sich eine lukrative, dabei aber möglichst wartungsfreie Investition in die umweltfreundliche Energiegewinnung wünschen – Steuervorteile inklusive.

Wie funktioniert ein Solar-Direktinvestment?
Der Ablauf, eine Photovoltaikanlage direkt über solche Anbieter zu erwerben, ist denkbar einfach und transparent: Die Gesellschaften verfügen über großflächige Solarparks, die für die privaten Käufer in kleine Parzellen aufgeteilt werden bzw. vermitteln kleine und alleinstehende Anlagen für Privatinvestoren. Das in Karlsruhe ansässige Unternehmen BadenInvest beispielsweise unterhält solche Großflächen. In Neverin, Mecklenburg-Vorpommern, wird in Kürze etwa eine Solaranlage mit einer Größe von 2,5 MWp errichtet. Diese ist aufgeteilt in einzelne Anlagen, die für 47.150 Euro plus Mehrwertsteuer erworben werden können. Die Leistung pro Anlage beträgt 40,80 kWp, insgesamt stehen 61 Anlagen zur Verfügung. Laut BadenInvest betragen die Einnahmen p.a. nach Kosten für Verwaltung, Wartung und Versicherung rund 3.135 Euro, dies entspricht 6,65 Prozent p.a. Der Pachtvertrag hat eine Laufzeit über 20 Jahre zuzüglich zwei Verlängerungsoptionen mit jeweils fünf Jahren.

Unabhängig davon, für welchen Standort Sie sich entscheiden, profitieren Sie von folgenden Merkmalen:
  • Sie erwerben das Eigentum an der Solaranlage, d. h. an den Modulen, dem Wechselrichter und der Aufständerung
  • Die Anlagen werden von einem führenden Hersteller mit einer 10-jährigen Herstellergarantie und einer 25-jährigen Leistungsgarantie bezogen
  • Ihre Anlage ist durch ein Allgefahrenkonzept versichert
  • Sie übernehmen Ihre Anlage schlüsselfertig und an das Stromnetz angeschlossen
  • Nach derzeitigem Stand erwirtschaften die Anlagen zwischen 6 und 8 Prozent Rendite p.a. – trotz der reduzierten gesetzlichen Einspeisevergütung

Vollfinanzierung über kooperierende Banken möglich
Sie können Ihre Anlage bar bezahlen oder über eine Bank finanzieren: Die Deutsche Bank beispielsweise erklärte sich bereit, die Anlagen mit 80 Prozent oder bei kleineren Anlagen sogar mit vollen 100 Prozent zu finanzieren – inklusive Mehrwertsteuervorfinanzierung. Über den generierten Strom-Ertrag wäre das Darlehen nach 15 Jahren getilgt. Ähnliche Finanzierungsmodelle sind über andere Banken möglich.

Wie wirkt sich Ihre Photovoltaikanlage auf Ihre Steuerbelastung aus?
Mit Erwerb einer oder mehrerer Photovoltaikanlagen werden Sie aus steuerlicher Sicht zum „Unternehmer“, der einen „Gewerbetrieb“ unterhält. Ihre Einnahmen sind die Einspeisevergütungen für Ihren Solarstrom. Grundsätzlich bietet ein solches Solar-Direktinvestment steuerliche Vorteile, insbesondere zu Beginn der Investition. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Steuerberater.

Und nun wird es interessant: Abschreibung von bis zu 100 Prozent möglich
Ihre Anlage wird linear auf 20 Jahre abgeschrieben. Fünf Prozent der Anschaffungskosten können also jährlich als Ausgabe geltend gemacht werden. Über den im Steuerrecht vorgesehenen „Investitionsabzugsbetrag“ lassen sich zusätzlich bis zu 40 Prozent der geplanten Anschaffungskosten bereits im ersten Jahr von Ihren anderen Einkünften abziehen. Insgesamt sind somit über einen 16-Jahres-Zeitraum Abschreibungen von bis zu 100 Prozent der Anschaffungskosten möglich.

Berechnungsbeispiel für ein Solar-Direktinvestment (Auszug):
Bei Anschaffungskosten von 50.000 Euro und einem persönlichen Spitzensteuersatz von 47,67 Prozent beträgt Ihre gesamte Steuerersparnis im ersten Jahr 9.534 Euro, in den ersten drei Jahren sogar 13.109,25 Euro. Gleichzeitig erwirtschaftet Ihre Solaranlage attraktive und über die gesetzliche Einspeisevergütung garantierte Renditen. Sie profitieren also in doppelter Hinsicht. Ihre klimafreundliche Solaranlage ist damit nicht nur ein wichtiger Baustein in der von der Bundesregierung beschlossenen Energiewende, sondern rechnet sich auch für Sie persönlich!

Sie interessieren sich für ein Solaranlagen-Direktinvestment? Sprechen Sie uns gerne an und teilen Sie uns Ihre geplante Investitionssumme mit. Wir suchen Ihnen eine passende Solaranlage aus und senden Ihnen ausführliche Unterlagen mit verschiedenen Berechnungsbeispielen und Finanzierungsmodellen zu.

Weitere Informationen
13.05.2013,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Ähnliche Artikel finden

» » » » Solar-Direktinvestments - Die eigene Photovoltaikanlage


Mehr aus dem Bereich Direktinvestments

Direktinvestment in Kanada Direktinvestment in Kanada - Luxusresort in unberührter Natur Steiner & Company bietet mit dem Direktinvestment „Forest Lakes Country Club“ eine exklusive Investitionsmöglichkeit für Privatanleger in Kanada. Wir hatten Gelegenheit, mit dem mehr...

Photovoltaik Photovoltaik - Günstigere PV-Anlagen gleichen Kürzungen aus Derzeit entsteht ein neuer Solarpark in Niedersachsen, in den sich Privatanleger per Direktinvestment einkaufen können. Gemanagt wird die Anlage von BadenInvest. Die Gesellschaft kann auf eine positive mehr...

Kiri-Investment Kiri-Investment - Naturwunder mit lukrativen Ertragschancen Extrem schnelles Wachstum, hohe CO2-Bindung und hochwertiges Edelholz – der Kiri-Baum vereint zahlreiche Vorzüge und ist als Anlageobjekt sehr interessant. Anleger können eigene Kiri Bäume mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen

Anzeige

Kontakt

Service-Telefon
täglich von 8 bis 22 Uhr

030 2757764-00

Wir rufen Sie gern zurück! Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

E-Mail: info@fondsdiscount.de
social media