Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Hannover Leasing mit neuem Angebot Investition in Airbus A380

Flugzeuge Foto: © egdigital / istockphoto.com

Flugzeugfonds mit dem interessanten Investitionsobjekt Airbus A380 zeichneten sich bereits vor Auflage des Hannover Leasing Flight Invest 49 für die Anleger als attraktiv aus.

Hannover Leasing HL 200 Flight Invest 49

Kostenloser Service

Hannover Leasing HL 200 Flight Invest 49 von Hannover Leasing

Kaufen/Verkaufen:

Mit der Kalkulation eines Flugzeugfonds zur Investition in einen komplett neuen Flugzeugtypen sind immer spekulative Werte verbunden, da keinerlei Vergleichsmöglichkeit durch historische Daten, wie Wartungskosten, späteren Verkaufspreisen etc. verfügbar sind. Mit einer guten Portion Skepsis und kompetentem Fachwissen im Segment der Flugzeugbeteiligungen kann ein Flugzeugfonds mit starken Renditechancen bei entsprechendem Sicherheitsniveau entstehen, wie der Flugzeugfonds Flight Invest 49 vom Emissionshaus Hannover Leasing. Flugzeugfonds mit dem Investitionsobjekt Airbus A380 zeichneten sich bereits vor Auflage des Hannover Leasing Flight Invest 49 für die Anleger als attraktiv aus, beispielsweise beim Flugzeugfonds der Dr. Peters Gruppe. Das Ziel der Hannover Leasing ist eine Strukturierung des Flugzeugfonds, um das Risiko auf ein Minimum zu reduzieren und gleichzeitig die besten Chancen auf hohe Erträge für die Anleger zu bieten.

Oberste Priorität bei der Konzeption des Flugzeugfonds Flight Invest 49 war für die Hannover Leasing, jegliche Unsicherheit im Vorfeld auszuschalten. Die einfachste Lösung zur Risikoeliminierung während der 15-jährigen Laufzeit des Flugzeugfonds Fligh Invest 49 stellte dabei die Abwälzung sämtlicher Risikofaktoren auf die Singapore Airlines als Leasingnehmerin des Airbus A380 dar. Bei der Strukturierung des Leasingvertrags setzte die Hannover Leasing nicht auf hohe Abschluss-Leasingraten, sondern auf Leasingraten, die nach der vertraglich vereinbarten und damit sichergestellten Erstbeschäftigung um 30 Prozent reduziert werden. Nach Ablauf des Leasingvertrags ist die Leasingnehmerin Singapore Airlines verpflichtet, sich um die Vermarktung des Airbus A380 zu kümmern. Dafür wurde der Singapore Airlines von der Hannover Leasing für das Investitionsobjekt des Flugzeugfonds Flight Invest 49 eine Mindestmiete garantiert. Dadurch kann sowohl das Eigenkapital und Fremdkapital komplett zurückgeführt werden. Dabei steht der Singapore Airlines auch offen, das Investitionsobjekt Airbus A380 des Flugzeugfonds Flight Invest 49 der Hannover Leasing zu attraktiven Konditionen im eigenen Fuhrpark zu behalten und diesen selbst weiterzufliegen.
06.09.2010,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Ähnliche Artikel finden

» » » » Hannover Leasing mit neuem Angebot - Investition in Airbus A380


Mehr aus dem Bereich Flugzeugfonds

Fluglinie in Turbulenzen Fluglinie in Turbulenzen - Welche Folgen hat die Air-Berlin-Pleite für Flugzeugfonds? Die angeschlagene Fluggesellschaft meldet Insolvenz an, für Branchenkenner war dies nur eine Frage der Zeit. Doch was bedeutet der Schritt für die geschlossenen Fonds, die mit Air Berlin kooperiert mehr...

Flugzeug als Ersatzteillager? Flugzeug als Ersatzteillager? - Super-Jumbo A380 droht die Verschrottung Singapore Airlines verliert das Interesse an der ersten Generation des Riesen-Fliegers A380. Käufer gibt es offenbar keine. Den Maschinen droht nun die Zerlegung in Einzelteile, den Anlegern der mehr...

Kampf der Lüfte Kampf der Lüfte - Boeing und Airbus in schweren Turbulenzen Harte Zeiten für die großen Flugzeughersteller: Die Langstrecke wird weniger nachgefragt und die Neubestellungen brechen ein. Da kommt es zur Unzeit, dass sich China und Russland verbünden, um mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media