Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

KanAM Fondsobjekte verkauft

Immobilien Foto: © samxmeg / istockphoto.com

Liquidität beschaffen – das ist das erklärte Ziel der KanAm-Fondsverwaltung. Mit den Erlösen aus Immobilienveräußerungen sollen die Anleger nun sukzessive ausbezahlt werden.


Der milliardenschwere KanAm grundinvest-Immobilienfonds geriet bereits Mitte 2010 ins Schlingern, die Anteilrücknahme wurde ausgesetzt. Rückzahlungswünsche der Anleger konnten nicht erfüllt werden, da sich Immobilien nicht so schnell verkaufen lassen – der Fondsgesellschaft fehlte schlicht das Geld. Also den Fonds liquidieren? Die Entscheidung zog sich hin, wurde jetzt aber vom Management besiegelt: Der KanAm grundinvest wird bis zum 31. Dezember 2016 aufgelöst.

Alle Fondsimmobilien stehen zum Verkauf
Um Kapital für die Ausbezahlung der Anleger zu beschaffen, wurden Immobilien in Großbritannien, Frankreich, Kanada und den USA mit einem Verkehrswertvolumen in Höhe von insgesamt 30 Prozent des gesamten Portfolios verhandelt. In der vergangenen Woche konnte bereits für 1000 Main/Houston, das größte Fondsobjekt in den USA, der Abschluss des Verkaufs vermeldet werden. Der erzielte Verkaufspreis lag leicht über dem durch die Sachverständigen zuletzt ermittelten Verkehrswert in Höhe von umgerechnet 245,3 Millionen Euro. Sogar rund 590 Millionen Euro Verkehrswert haben die beiden Londoner Büroimmobilien„ One Exchange Square“ und „90 High Holborn“ zusammen, die zuletzt verkauft wurden.

Erste Auszahlung soll in Kürze erfolgen
Die aus den Immobilienverkäufen gewonnene Liquidität soll den Anlegern schnellstmöglich zugutekommen. Eine erste Auszahlung mit einem Volumen von mindestens 200 Millionen Euro – dies entspricht mindestens 2,80 Euro pro Anteil – ist für den Beginn des zweiten Quartals 2012 vorgesehen. Weitere Auszahlungen sind im halbjährlichen Turnus geplant, abhängig von den Immobilienverkäufen. Die Kündigungsfrist von vier Jahren und zehn Monaten wurde in Abstimmung mit der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) festgelegt. Innerhalb dieses Zeitrahmens soll der gesamte Immobilienbestand des Fonds zu angemessenen und werterhaltenden Konditionen veräußert werden. Das Portfolio des KanAm grundinvest besteht derzeit aus 51 Immobilien in neun Ländern und hat einen Verkehrswert von rund 6,3 Milliarden Euro.
26.03.2012,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Ähnliche Artikel finden

» » » » KanAM - Fondsobjekte verkauft


Mehr aus dem Bereich Offene Immobilienfonds

Finanzwissen Finanzwissen - Häufige Fragen zu offenen Immobilienfonds Angesichts horrender Preise am Immobilienmarkt ist ein Immobilienkauf oft nicht mehr erschwinglich, viele Anleger weichen daher auf offene Immobilienfonds aus. Wir haben wichtige Aspekte rund um diese mehr...

Wertgrund kauft Objekte für 40 Millionen Wertgrund kauft Objekte für 40 Millionen - Fondsanteile von Wertgrund Wohnselect steigen rasant an Die Fondsanteile des offenen Immobilienfonds Wertgrund Wohnselect steigen in kürzester Zeit um sechs Prozent. Die Wertgrund Immobilien AG investierte jüngst über 40 Millionen Euro für den mehr...

News zum hausInvest News zum hausInvest - Zwischenausschüttung im September Die Commerz Real AG gibt für ihren Immobilienfonds hausInvest eine zusätzliche Zwischenausschüttung bekannt. Zudem wurde das Fondsobjekt „Motel One“ in Berlin für rund 43 mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen

Anzeige

Kontakt

Service-Telefon
täglich von 8 bis 22 Uhr

030 2757764-00

Wir rufen Sie gern zurück! Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

E-Mail: info@fondsdiscount.de
social media