Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Neue Frankreich-Windbeteiligung Leonidas Associates XVII

Neue Frankreich-Windbeteiligung Foto: © tolgatezcan / Fotolia

Leonidas Associates setzt seine beliebte Frankreich-Windenergie-Reihe fort. Ab sofort können sich Anleger am Leonidas Associates XVII beteiligen. Zudem steht erstmals auch ein Private Placement (Leonidas XVI) zur Verfügung.


Wind weht immer, Wind als der Träger der Energie kostet nichts und der Verkaufspreis für den produzierten Strom ist in Frankreich für 15 Jahre staatlich garantiert. Das sind nur einige der Vorteile, die die Windbeteiligungen von Leonidas Associates so beliebt bei Anlegern machen.

Mit dem aktuellen Angebot, dem „Leonidas Associates XVII – Windenergie Frankreich“, haben Investoren erneut die Möglichkeit, sich an der Produktion von klimafreundlichem Windstrom in Frankreich zu beteiligen. Geplant ist ein Gesamtinvestitionsvolumen von mehr als zehn Millionen Euro. Die Investitionsquote soll bei etwa 97 Prozent liegen. Die Ausschüttungserwartungen für das erste volle Betriebsjahr schätzt Leonidas auf acht Prozent. Neben dem Leonidas XVII, an dem sich Anleger ab einer Summe von 10.000 Euro beteiligen können, wird es mit Leonidas XVI erstmals auch ein Investment ab 200.000 Euro geben. Die Investitionsquote soll 97,7 Prozent, bezogen auf das Gesamtinvestment, betragen.

Investitionsstandorte
Der Publikumsfonds Leonidas XVII wird unter anderem in einen 27,5 Megawatt-Windpark in der Region Picardie investieren. Nur etwa 100 km vom Meer entfernt befindet sich das Windparkprojekt Achery. Der Standort zeichnet sich durch eine konstant hohe Winderwartung aus. Hersteller der Turbinen ist Nordex. Projektentwickler und Generalunternehmer ist die Volkswind France SAS. Der Baubeginn ist noch in 2015 geplant, die Inbetriebnahme soll bis Mitte 2016 vollzogen sein. Und auch ein Windparkprojekt des Private Placements Leonidas XVI steht bereits fest: Investiert wird unter anderem in einen 20 Megawatt-Windpark in der Region Poitou-Charentes. Ebenfalls nur etwa 100 Kilometer vom Meer entfernt befindet sich das Windparkprojekt Availles. Projektentwickler und Generalunternehmer ist hier ebenfalls die Volkswind France SAS. Baubeginn und Inbetriebnahme sind ebenfalls für 2015 bzw. bis Mitte 2016 vorgesehen.

Kurze Platzierungszeit erwartet
Nach Angaben von Leonidas wurden 2014 in Frankreich Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von 1.042 MW an das Stromnetz angeschlossen. „Im selben Zeitraum haben wir vier Windparks mit insgesamt 40 Turbinen und 84 MW in Frankreich fertiggestellt. Das entspricht mehr als acht Prozent des gesamten Marktes,“ teilt die Gesellschaft mit. Damit habe sich Leonidas in den vergangenen Jahren zu einem der größten und aktivsten Investoren im französischen Windmarkt entwickelt. Die Anleger wissen dies zu schätzen: Die Nachfrage nach den neuen Angeboten ist laut Initiator „überwältigend groß“. Seit der ersten Ankündigung im März hätten private Investoren bereits einen Betrag von mehr als 15 Millionen Euro für beide Investments reserviert. Dementsprechend ist mit einer kurzen Platzierungsphase zu rechnen.
17.04.2015,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Produkte zu diesem Thema

Leonidas Associates XVII - Windenergie Frankreich

Kostenloser Service

Leonidas Associates XVII - Windenergie Frankreich von Leonidas Associates

Kaufen/Verkaufen:

Leonidas Associates XVI - Windkraft-Private Placement

Kostenloser Service

Leonidas Associates XVI - Windkraft-Private Placement von Leonidas Associates

Kaufen/Verkaufen:


Auszug der wesentlichen Risiken Ausführliche Risikohinweise entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

  • Es handelt sich um eine Vermögensanlage nach dem VermAnlG.
  • Warnhinweis: Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.
  • Vermögensanlagen sind nicht täglich handel- und/oder verfügbar. Die vorzeitige Veräußerbarkeit der Beteiligung eines Anlegers ist nur sehr eingeschränkt z.B. über sog. Zweitmarkt-Plattformen möglich, da kein einheitlich geregelter Markt existiert.
  • Es besteht ein Risiko hinsichtlich Änderungen der gesetzlichen und/oder steuerlichen Grundlagen.
  • Die wesentlichen Grundlagen der steuerlichen Konzeption der Beteiligung sind allgemeiner Natur. Vor einer Beteiligung sollte der Anleger die konkreten Auswirkungen der Beteiligung auf seine individuelle steuerliche Situation überprüfen, es wird empfohlen, zu diesem Zweck einen Steuerberater zu konsultieren.
  • Grundsätzlich besteht ein Risiko der Insolvenz der Vertragspartner und/oder des Emittenten.

Ähnliche Artikel finden

» » » » Neue Frankreich-Windbeteiligung - Leonidas Associates XVII


Mehr aus dem Bereich Neue Energien

ThomasLloyd CleanTech Infrastruktur ThomasLloyd CleanTech Infrastruktur - Fünf Faktoren für erfolgreiche Energie-Investments in Asien In Asien wird jährlich doppelt so viel in nachhaltige Energieerzeugungs-Kapazitäten investiert wie in Europa. In einem Interview spricht T.U. Michael Sieg, Chairman und CEO der ThomasLloyd Group mehr...

Bauen, bauen, bauen Bauen, bauen, bauen - Beim Infrastruktur-Boom in Asien dabei sein Ein Infrastruktur-Programm auf den Philippinen soll die Wirtschaft voranbringen und Armut bekämpfen. Zu den Projekten gehören Autobahnen, Brücken und Flughäfen. Die Investmentgesellschaft mehr...

Globale Infrastruktur Globale Infrastruktur - Es fehlen Investitionen im Wert von bis zu 9 Billionen Dollar Bis zu neun Billionen US-Dollar fehlen jährlich, um den weltweiten Ausbau der Infrastruktur zu finanzieren. Für Investoren ist das eine gute Gelegenheit: zum Beispiel mit den mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media