Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Anlagestrategie Mehrheit der Deutschen unzufrieden

Anlagestrategie Foto: © / Marco2811 / Fotolia.com

Das klassische Sparkonto bleibt die beliebteste Anlageform – obwohl die niedrigen Zinsen bei der Mehrzahl der Anleger zu Frust führt. Dies ergab eine aktuelle Umfrage.


Wie das Marktforschungsinstitut GfK im Auftrag des Bundesverbandes deutscher Banken ermittelte, war 2014 das Sparkonto die erste Wahl, wenn es darum geht, Geld anzulegen. 24 Prozent der Befragten vertrauen darauf. An zweiter Stelle mit 19 Prozent stand die Anlageform Tagesgeld, gefolgt von Festgeld (16 Prozent) und Fonds (17 Prozent). Weitere 15 Prozent setzen auf Immobilien, nur zwölf Prozent halten Aktien. Festverzinsliche Wertpapiere und Gold landen mit jeweils nur sechs Prozent auf den letzten Plätzen der gewählten Anlageformen. Doch diese Strategie zahlt sich nicht aus – die Mehrheit der Befragten (66 Prozent) gaben an, mit der Wertentwicklung ihrer Kapitalanlage unzufrieden zu sein. Dennoch wollen die meisten auch im neuen Jahr bei ihrer Strategie bleiben – obwohl Experten in 2015 keine größere Trendwende im Zinsbereich erwarten. Für Verbandsgeschäftsführer Michael Kemmer ist das kein guter Vorsatz: „Wenn die Deutschen weiterhin den größten Teil ihres Geldvermögens auf Giro-, Tages- oder Sparkonten parken beziehungsweise in Form von Bargeld halten, verpassen sie die Chance auf eine höhere und auch nach Abzug der Inflationsrate positive Rendite.“ Für die repräsentative Umfrage wurden im Dezember 2014 bundesweit 946 Anleger befragt.
02.01.2015,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Ähnliche Artikel finden

» » » Anlagestrategie - Mehrheit der Deutschen unzufrieden


Mehr aus dem Bereich Märkte & Strategien

Indexreform der Deutschen Börse Indexreform der Deutschen Börse - Wirecard ab heute im DAX gelistet Zum 24. September 2018 ändert sich die Zusammensetzung der deutschen Börsenindizes DAX, MDAX, TecDAX und SDAX. Die Commerzbank muss aus dem DAX weichen, dafür werden die Aktien der Wirecard AG mehr...

Urbanisierung Urbanisierung - Zunehmende Verstädterung bietet Investitionschancen Weltweit leben immer mehr Menschen in den Städten. Dies stellt die wachsenden Metropolen vor Herausforderungen, schafft aber andererseits auch Investmentchancen. Wir stellen drei Konzepte vor, die von dem mehr...

Steuern Steuern - Die Auswirkungen einer Teilfreistellung bei Mischfonds Seit 2018 kann es für Investmenterträge eine Teilfreistellung geben. Was sind die Vorrausetzungen und welche steuerlichen Effekte können sich ergeben? Wir haben bei Andreas Beys, Steuerexperte mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen

Anzeige

Kontakt

Service-Telefon
täglich von 8 bis 22 Uhr

030 2757764-00

Wir rufen Sie gern zurück! Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

E-Mail: info@fondsdiscount.de
social media