Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

PRIMA-Fonds Nachhaltigkeit als Renditetreiber

PRIMA-Fonds Foto: © / weerapat1003 / Fotolia.com

Zwei Jahre ist es her, dass die Strategie des Aktienfonds PRIMA – Global Challenges auf Nachhaltigkeitskriterien umgestellt wurde – mit Erfolg: Die Performance übertrifft Indizes wie den Dax, den Euro Stoxx 50 oder auch den MSCI World.


Nachhaltigkeit und Rendite sind keine Gegensätze – dies beweist der PRIMA – Global Challenges (WKN: A0JMLV). Denn die Zwei-Jahresbilanz fällt überaus positiv aus. Seit dem Strategiewechsel am 30. Oktober 2013 erzielte der Aktienfonds eine Wertentwicklung von 38,13 Prozent. Damit schneidet der Fonds besser ab als die Vergleichsindizes. Selbst der volatile Sommer in diesem Jahr konnte dem Fonds nichts anhaben: Erzielt wurde eine Jahres-Performance von mehr als elf Prozent, während der Dax nur zehn Prozent zulegte.

Die Zwei-Jahresperformance im Vergleich zum Dax und zur durchschnittlichen Wertentwicklung von Aktienfonds mit Fokus Nachhaltigkeit zeigt das folgende Chartbild:

Investiert wird ausschließlich in Unternehmen, die im Rahmen ihres Kerngeschäfts einen substanziellen Beitrag zur Lösung der sieben globalen Herausforderungen leisten. Diese werden wie folgt definiert: die Bekämpfung der Ursachen und Folgen des Klimawandels, die Sicherstellung einer ausreichenden Versorgung mit Trinkwasser, ein nachhaltiger Umgang mit Wäldern, der Erhalt der Artenvielfalt, der Umgang mit der Bevölkerungsentwicklung, die Bekämpfung der Armut sowie die Etablierung von verantwortungsvollen Führungsstrukturen. Zuvor investierte der Fonds in Aktien großer, internationaler Unternehmen mit einer Börsenkapitalisierung von über zehn Milliarden Euro. Mittlerweile gelten jedoch strenge Nachhaltigkeitskriterien. Ausgeschlossen sind demnach Investments in Geschäftsfelder wie Atomenergie, Biozide, Chlorchemie, grüne Gentechnik und Rüstung. Grund für den Strategiewechsel war laut Thomas Hellener, Geschäftsführer der PRIMA Fonds Service GmbH, die Überzeugung, dass nachhaltiges Wirtschaften und Streben nach Rendite sich einander nicht ausschließen, sondern im Gegenteil sogar die Chance auf Outperformance bieten. „Mit dem Fonds, der sich vor allem an Unternehmen aus Europa, den USA, Japan und Kanada beteiligt, können Anleger im Sinne einer doppelten Dividende zum einen soziale, umweltbezogene oder ethische Ziele verfolgen, aber eben auch eine langfristig gute Rendite erzielen“, betont Hellener.

Das Management wählt nur solche Unternehmen aus, welche die hohen, von der renommierten Nachhaltigkeits-Ratingagentur oekom Research AG definierten, branchenspezifischen Nachhaltigkeits-Standards erfüllen. Zudem müssen die Titel auch im direkten Branchenvergleich die höchsten Standards setzen. Lediglich besser als die anderen Unternehmen aus derselben Branche zu sein, reicht also nicht aus – die Unternehmen müssen vielmehr auch nach absoluten Maßstäben „Best-in-Class“ sein. Hierzu zählen nach Angaben der Gesellschaft aktuell Unternehmen wie der deutsche Windanlagenbauer Nordex oder auch der japanische Fahrradkonzern Shimano. Für Anleger hat der „Best-in-Class“ Ansatz zudem den Vorteil, dass der Fonds sehr breit aufgestellt ist. Schwächen in einem Sektor bzw. einer Branche können durch die hohe Diversifikation ausgeglichen werden.

Die Nachhaltigkeitskriterien werden übrigens laufend von oekom überwacht. Diese Überprüfung ist entscheidend, denn immer wieder kam es zu Fällen, in denen Unternehmen gegen die Standards etwa im Bereich Arbeitsrecht oder in Form von Korruption oder Zinsmanipulationen verstoßen haben. Betroffen waren beispielsweise Danone, J Sainsbury oder die Lloyds Banking Group. Sie wurden durch Firmen wie Accenture, British Sky oder jüngst die Schweizer Versicherungsgruppe Swiss Re ersetzt.

Der PRIMA – Global Challenges verwaltet aktuell ein Volumen von 68,17 Millionen Euro und ist bei den FondsDISCOUNT.de-Partnerbanken sparplan- und VL-fähig. Der Ausgabeaufschlag wird voll rabattiert.
04.11.2015,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Produkte zu diesem Thema

PRIMA - Global Challenges A von IPConcept (Luxemburg) S.A.

Alle Anlagen an Wertpapierbörsen sind mit Risiken verbunden:

  • Die Wertentwicklung eines Fonds wird maßgeblich von der Wertentwicklung der Anlagewerte bestimmt. Daraus ergibt sich das Risiko von finanziellen Verlusten wenn sich Marktpreise von bestimmten Werten ändern.
  • Das Risiko des Fondsmanagements besteht darin, dass der Fondsmanager Entscheidungen trifft, die eventuell nicht den Zielvorstellungen der Anleger entsprechen, oder die dazu führen, dass sich der Fonds negativ entwickelt.
  • Von den angelegten Beträgen gehen Kosten für die Fondsverwaltung usw. ab. Das kann dazu führen, dass sich Fonds im Vergleich zur direkten Anlage, z.B. in Aktien, nicht proportional entwickeln.
  • Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Wer Ranglisten und Statistiken als Entscheidungsgrundlage für eine bestimmte Fondsanlage nutzen will, sollte auf die Voraussetzungen achten, unter denen derartige Rang- und Bestenlisten erstellt wurden.
  • Je nach Fondsart, Ausrichtung und Fondskonstruktion ergeben sich spezielle Risiken für den Anleger, z.B. Verluste durch Währungsschwankungen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

Ähnliche Artikel finden

» » » » PRIMA-Fonds - Nachhaltigkeit als Renditetreiber

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden


Mehr aus dem Bereich Aktienfonds

Wegen zu geringem Volumen Wegen zu geringem Volumen - Franklin Templeton legt Fonds zusammen Im Juni wird der Franklin Global Growth and Value Fund geschlossen und in den großvolumigeren Templeton Global-Fonds transferiert. Durch die Verschmelzung sollen Ressourcen gebündelt mehr...

DWS Top Dividende DWS Top Dividende - '2017 wird erneut ein sehr gutes Dividendenjahr' Dr. Thomas Schüssler managt bereits seit 2005 den Publikumsliebling DWS Top Dividende. Wir haben mit dem Dividendenexperten über die Aussichten für die Ausschüttungssaison 2017 und sein mehr...

Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen - Wechsel der Verwaltungsgesellschaft Ende September wird sich die Kapitalverwaltungsgesellschaft für den Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen ändern. Für die investierten Anleger bleibt ansonsten alles beim Alten, auch an mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media