Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Solarenergie und KWK Neitzel & Cie. legt neue Beteiligung auf

Solarenergie und KWK Foto: © / Matthias Krüttgen / fotolia

Deutschland braucht neue und saubere Energieanlagen. Die Beteiligung Zukunftsenergie Deutschland 4 investiert in einen Mix aus Photovoltaikanlagen und Blockheizkraftwerken. Der Initiator Neitzel & Cie. setzt dabei auf die gesetzlichen Fördermittel.

Neitzel & Cie. Zukunftsenergie Deutschland 4

Unterlagen kostenlos anfordern

Neitzel & Cie. Zukunftsenergie Deutschland 4 von Neitzel & Cie.

Die Energiewende ist in Deutschland bis 2020 beschlossene Sache. Der Gesetzgeber hat mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) dafür gesorgt, dass Eigentümer von Photovoltaikanlagen (PV) langfristig eine Einspeisevergütung erhalten. Auch das Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG) wurde erst 2012 erneuert: Blockheizkraftwerke, die Stromproduktion und Wärmeerzeugung miteinander verbinden, werden seitdem besser gefördert und erhalten höhere Zuschläge.

Diese gesetzlichen Rahmenbedingungen liefern die Grundlage für den Vertriebsstart des Angebots Zukunftsenergie Deutschland 4 von Neitzel & Cie. Das Unternehmen widmet sich bereits seit 2009 den Erneuerbaren Energien und prognostiziert für das aktuelle Beteiligungsangebot jährliche Auszahlungen von sechs bis acht Prozent. Die erwartete Laufzeit beträgt zehn Jahre. Das Kommanditkapital soll zunächst bei 20 Millionen Euro liegen.

Investiert wird in Photovoltaikanlagen und Blockheizkraftwerke. Solaranlagen produzieren Strom durch die unerschöpfliche und kostenlose Energie der Sonne. Für frühere Beteiligungen hat Neitzel & Cie. bereits 19 PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von 58 Megawatt Strom für rund 150 Millionen Euro erworben. Die Anlagen stehen in acht Bundesländern und erhalten die volle Förderung des Gesetzgebers.

Energiemix aus Solar und Kraft-Wärme-Kopplung
Blockheizkraftwerke (BHKW) sind neu im Energiemix von Neitzel & Cie. Wenn die Solarenergie den Energiebedarf einmal nicht deckt, sorgen sie dafür, dass trotzdem beständig Strom in das Netz eingespeist werden kann. Langfristige Abnahmeverträge mit Industrieunternehmen, Krankenhäusern und öffentlichen Trägern sorgen für Planungssicherheit beim Fonds und sind in den Investitionskriterien festgeschrieben.

Die BHKW arbeiten nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK): Die eingesetzte Energie wird doppelt genutzt: Bei der Stromproduktion entsteht durch die Verbrennung von Erdgas Wärme, die später zum Heizen verwendet wird. Die KWK-Anlagen sind in ihrer Größe unterschiedlich. Es gibt kleine Einheiten für Einfamilienhäuser sowie für große Industriegebiete. Dabei kann von einer steigenden Nachfrage ausgegangen werden, denn die Bundesregierung will den Anteil der KWK-Anlagen am Energiemix in Deutschland bis 2020 fast verdoppeln.

Die Geschäftsführung beabsichtigt, zusätzliches Fremdkapital aufzunehmen, wie zum Beispiel Förderkredite der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Der prognostizierte Anteil des Fremdkapitals beträgt etwa 63 Prozent. Das entspricht rund 29 Millionen Euro für PV-Anlagen und rund sieben Millionen Euro für BHKW betragen. 65 Prozent des Investitionskapitals wird in PV-Anlagen investiert, BHKW-Anlagen erhalten 25-35 Prozent der Mittel. Das geplante Zielportfolio soll ein Gesamtvolumen von über 51 Millionen Euro ausmachen.

Investiert wird ausschließlich in bestehende oder bereits fertiggestellte Energieanlagen, so werden Projektentwicklungs- und Fertigstellungsrisiken ausgeschlossen. Die Technik in den Anlagen stammt größtenteils aus Deutschland: Siemens liefert Motoren für die Blockheizkraftwerke. Die Firma SMA Solar Technology mit Hauptsitz im nordhessischen Niestetal ist der weltweit umsatzstärkste und Hersteller von Wechselrichtern für Photovoltaikanlagen.
10.08.2015,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Auszug der wesentlichen Risiken Ausführliche Risikohinweise entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

  • Es handelt sich um eine Vermögensanlage nach dem VermAnlG.
  • Warnhinweis: Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.
  • Vermögensanlagen sind nicht täglich handel- und/oder verfügbar. Die vorzeitige Veräußerbarkeit der Beteiligung eines Anlegers ist nur sehr eingeschränkt z.B. über sog. Zweitmarkt-Plattformen möglich, da kein einheitlich geregelter Markt existiert.
  • Es besteht ein Risiko hinsichtlich Änderungen der gesetzlichen und/oder steuerlichen Grundlagen.
  • Die wesentlichen Grundlagen der steuerlichen Konzeption der Beteiligung sind allgemeiner Natur. Vor einer Beteiligung sollte der Anleger die konkreten Auswirkungen der Beteiligung auf seine individuelle steuerliche Situation überprüfen, es wird empfohlen, zu diesem Zweck einen Steuerberater zu konsultieren.
  • Grundsätzlich besteht ein Risiko der Insolvenz der Vertragspartner und/oder des Emittenten.

Ähnliche Artikel finden

» » » » Solarenergie und KWK - Neitzel & Cie. legt neue Beteiligung auf


Mehr aus dem Bereich Neue Energien

Globale Infrastruktur Globale Infrastruktur - Es fehlen Investitionen im Wert von bis zu 9 Billionen Dollar Bis zu neun Billionen US-Dollar fehlen jährlich, um den weltweiten Ausbau der Infrastruktur zu finanzieren. Für Investoren ist das eine gute Gelegenheit: zum Beispiel mit den mehr...

Leonidas Wind- und Solarbeteiligungen Leonidas Wind- und Solarbeteiligungen - Enttäuschendes erstes Quartal Für die meisten Leonidas-Beteiligungen liegen nun die vorläufigen Ergebnisse im ersten Quartal 2017 vor. Die Einnahmen der meisten Windanlagen bewegen sich demnach unter Plan. Ein kurzer mehr...

Ökorenta Ökorenta - Fondsvolumen auf 25 Millionen Euro erhöht Breit gestreut in Erneuerbare-Energien-Projekte investieren – das können Anleger mit dem Beteiligungsangebot Ökorenta Erneuerbare Energien VIII. Aufgrund der großen Nachfrage hat der mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media