Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Hahn-Gruppe Neuer Baumarkt-AIF bereits zu 52 Prozent platziert

Hahn-Gruppe Foto: © / zwoelfeins / fotoliaBaumärkte werden in Deutschland immer beliebter.

Das Thema „Do-It-Yourself“ liegt in Deutschland voll im Trend. Nur wenige Wochen nach dem Start der Platzierung hat die Hahn-Gruppe über die Hälfte des Eigenkapitals für ihren Pluswertfonds 164 Bau- und Heimwerkermarkt in Trier einsammeln können.

Hahn Pluswertfonds 164 Bau- und Heimwerkermarkt Trier

Kostenloser Service

Hahn Pluswertfonds 164 Bau- und Heimwerkermarkt Trier von Hahn Fonds

Kaufen/Verkaufen:

Die Platzierungsphase läuft erst seit dem 19. November. In dieser kurzen Zeit konnte der Hahn Pluswertfonds 164 Bau- und Heimwerkermarkt Trier über die Hälfte des angestrebten Kapitals in Höhe von zehn Millionen Euro von den Anlegern einsammeln.

„Do-it-yourself“ liegt voll im Trend. Die großen, stationären Bau- und Heimwerkermärkte in Deutschland erfahren einen konstant hohen Kundenzuspruch. Die Besucher kommen nicht nur, um sich beraten zu lassen oder über Produktangebote zu informieren, sondern sie kaufen auch direkt im Geschäft vor Ort.

Keine Konkurrenz für den stationären Handel
Ein Handwerk erfordert ein gewisses Maß an Expertise. Wer diese nicht oder nur begrenzt vorweisen kann, muss sich beraten lassen. Das geht im Baumarkt wesentlich besser als zu Hause vor dem Laptop.

Der Online-Handel ist in dieser Branche kein Thema. Die baumarktspezifischen Sortimentsartikel im Netz machen lediglich 5,4 Prozent (2014) des Marktes aus. Nach den Analysen der GfK Gesellschaft für Konsumforschung wird sich die Beliebtheit des stationären Handels in dieser Branche auch in den nächsten Jahren fortsetzen.

Der große Zuspruch für Baumärkte spiegelt sich auch auf der Investorenseite wider. So ist der Hahn Pluswertfonds 164 bereits nach wenigen Wochen Vertriebszeit zu 52 Prozent platziert. „Wir rechnen mit einer Fortsetzung der guten Nachfragesituation“, teilt das Unternehmen mit. Die Hahn-Gruppe konzentriert sich seit mehr als 30 Jahren auf großflächige Gewerbeflächen, die an namhafte Betreiber aus dem Einzelhandel – wie zum Beispiel Hornbach – vermietet sind.

Mehr Infos zur aktuellen Beteiligung erfahren Sie hier.
14.12.2015,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Auszug der wesentlichen Risiken Ausführliche Risikohinweise entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

  • Es handelt sich um einen Alternativen Investmentfonds (AIF) nach dem Kapitalanlagegesetz, dessen wirtschaftlicher Erfolg nicht mit Sicherheit vorhergesehen werden kann. Geplante Auszahlungen können geringer als prognostiziert oder gänzlich ausfallen.
  • Alternative Investmentfonds (AIF) sind nicht täglich handel- und/oder verfügbar. Die vorzeitige Veräußerbarkeit der Beteiligung eines Anlegers ist nur sehr eingeschränkt z.B. über sog. Zweitmarkt-Plattformen möglich, da für die Anteile an Alternativen Investmentfonds (AIF) kein einheitlich geregelter Markt existiert.
  • Es besteht ein Risiko hinsichtlich Änderungen der gesetzlichen und/oder steuerlichen Grundlagen.
  • Die wesentlichen Grundlagen der steuerlichen Konzeption der Alternativen Investmentfonds (AIF) sind allgemeiner Natur. Vor einer Beteiligung sollte der Anleger die konkreten Auswirkungen der Beteiligung auf seine individuelle steuerliche Situation überprüfen, es wird empfohlen, zu diesem Zweck einen Steuerberater zu konsultieren.
  • Grundsätzlich besteht ein Risiko der Insolvenz der Vertragspartner und/oder der Kapitalverwaltungsgesellschaft.
  • Es besteht das Risiko des Totalverlusts der Einlage zzgl. Ausgabeaufschlag und evtl. zusätzlichen privaten Vermögensnachteilen.

Ähnliche Artikel finden

» » » » » Hahn-Gruppe - Neuer Baumarkt-AIF bereits zu 52 Prozent platziert

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden


Mehr aus dem Bereich Immobilienfonds Inland

Büromarkt Münster Büromarkt Münster - Freie Flächen händeringend gesucht Auch in der „zweiten Reihe“ der Immobilienmärkte, den sogenannten B-Standorten, wird das Angebot zunehmend knapper. Die geringste Leerstandsquote im Bereich Büroflächen weist dabei mehr...

Thamm & Partner Thamm & Partner - Wohnen am Wasser Seit mehr als 30 Jahren ist die Berliner Thamm & Partner GmbH im Bereich Denkschmalschutzimmobilien aktiv. Doch auch hochwertige Neubauten zählen zum Portfolio – etwa im ehemaligen Hafenareal in mehr...

Bestandsfondsregelung im KAGB Bestandsfondsregelung im KAGB - Alt-Beteiligungen droht Schieflage Zwei Altfonds der Flex-Fonds-Gruppe hat es bereits getroffen: Eine Vorschrift im Kapitalanlagegesetzbuch setzt den Immobilienfonds zu. Wie der Schorndorfer Initiator versichert, greifen die eingeleiteten mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media