Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Solider Mieter, spannende Metropole Neuer Immobilienfonds

Immobilien Foto: © Tiberius Gracchus / Fotolia.com

Im April startet der Vertrieb des Wealth Cap Immobilien Deutschland 34. Der Immobilienfonds investiert in ein Bürogebäude in Köln und verspricht planbare Erträge.

WealthCap Immobilien Deutschland 34

Kostenloser Service

WealthCap Immobilien Deutschland 34 von WealthCap

Kaufen/Verkaufen:

Köln gilt nicht nur als weltoffen und tolerant, sondern ist auch ein interessanter Wirtschaftsstandort: Die Rheinmetropole hat sich neben München zum bedeutendsten Zentrum für Medienschaffende entwickelt, das Eisenbahnaufkommen in der Domstadt ist im deutschlandweiten Vergleich am höchsten und der Dienstleistungssektor bietet Arbeitsplätze für mehr als die Hälfte der Kölner Erwerbstätigen. Lebensqualität und ökonomisches Entwicklungspotenzial – eine Mischung, von der auch der Kölner Immobilienmarkt profitiert.

Attraktiver Bürostandort
Insbesondere im Bereich Büroimmobilien tut sich die Stadt am Rhein hervor: Laut einer Umfrage des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung weist Köln gemeinsam mit Düsseldorf und Bonn die im Bundesvergleich höchste Attraktivität als Bürostandort auf. Die Leerstandsquote erwies sich auch in den Krisenjahren 2008 und 2009 als äußerst stabil und liegt mit derzeit 8,4 % unterhalb des Durchschnittswertes der A-Standorte. „Gut vermietete Büroobjekte an den deutschen Top-Standorten gelten international mehr denn je als aussichtsreiche und stabile Investitionsform,“ erklärt Gabriele Volz, WealthCap Geschäftsführerin Marketing, Vertrieb und Kundenservice. Das Emissionshaus, eine 100%ige Tochtergesellschaft der UniCredit Bank AG, setzt mit dem aktuellen Beteiligungsangebot „Wealth Cap Immobilien Deutschland 34“ daher voll auf den Kölner Büroimmobilienmarkt.

Langfristiger Mietvertrag abgeschlossen
Gegenstand der Investition ist ein im Jahr 2004 errichtetes Verwaltungsgebäude, das langfristig an die Sparkasse KölnBonn – die größte kommunale Sparkasse in Deutschland – vermietet ist. Das Bürogebäude befindet sich in Köln-Ossendorf, ein Stadtteil, der seit 2006 stetig sinkende Leerstandsraten verzeichnet und derzeit mit 4,6 % die geringste Leerstandsquote in Köln aufweist. Insgesamt sollen rund 43 Millionen Euro Eigenkapital eingeworben werden. Die Prognose sieht regelmäßige Ausschüttungen in Höhe von 5,75 % p.a. vor. Erstmalige Rückflüsse an die Investoren sind für das Jahr 2013 geplant. Anleger können sich mit einer Mindestsumme von 10.000 Euro (zzgl. 5 % Agio) beteiligen und zwischen verschiedenen Einzahlungsvarianten wählen. „Das flexible Fondskonzept bietet dem Anleger eine maßgeschneiderte Lösung und ermöglicht ein hohes Maß an Flexibilität bei der Immobilienbeteiligung“, so Gabriele Volz. Geplant ist eine Laufzeit von 15 Jahren.
03.04.2012,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Ähnliche Artikel finden

» » » » » Solider Mieter, spannende Metropole - Neuer Immobilienfonds


Mehr aus dem Bereich Immobilienfonds Inland

Projektentwicklungen mit kurzer Laufzeit Projektentwicklungen mit kurzer Laufzeit - Reinvestitionsmöglichkeit für ProReal-Anleger Anleger der Immobilienbeteiligung ProReal Deutschland Fonds 3 können ihre Rückzahlung bis Ende 2017 in den aktuellen Kurzläufer reinvestieren und so erneut von der Ertragsstärke deutscher mehr...

Büromarkt Münster Büromarkt Münster - Freie Flächen händeringend gesucht Auch in der „zweiten Reihe“ der Immobilienmärkte, den sogenannten B-Standorten, wird das Angebot zunehmend knapper. Die geringste Leerstandsquote im Bereich Büroflächen weist dabei mehr...

Thamm & Partner Thamm & Partner - Wohnen am Wasser Seit mehr als 30 Jahren ist die Berliner Thamm & Partner GmbH im Bereich Denkschmalschutzimmobilien aktiv. Doch auch hochwertige Neubauten zählen zum Portfolio – etwa im ehemaligen Hafenareal in mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media