Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Mittelstand hat Kapitalbedarf Neuer Private-Equity-Fonds

Börse Foto: © Veneficus / istockphoto.com

Deutsche Mittelständler können ihren Kapitalbedarf zunehmend schwieriger über Eigenkapital oder langfristige Kredite decken. Eine Alternative sind Gelder aus Private-Equity-Fonds, zum Beispiel aus dem Midas Mittelstandsfonds Nr. 6.

MIDAS Mittelstandsfonds Nr. 6

Kostenloser Service

MIDAS Mittelstandsfonds Nr. 6 von MIDAS

Kaufen/Verkaufen:

Für Unternehmen im Mittelstand wird es in Deutschland immer problematischer, den notwendigen Kapitalbedarf zu decken, um entsprechendes Wachstum zu sichern und für optimale Nachfolgelösungen zu sorgen, da weder über das Eigenkapital noch über langfristige Kredite ausreichend Kapital beschafft werden kann. Hier greift der geschlossene Private-Equity-Fonds Midas Mittelstandsfonds Nr. 6 und unterstützt etablierte mittelständische Unternehmen durch Investitionen. Ab einer Beteiligungssumme von 3.000 Euro können private Anleger dem Fonds beitreten, die Einlage kann in Form von Ratenzahlungen oder als Einmalzahlung getätigt werden. Zudem bietet der Private-Equity-Fonds die Möglichkeit, die Einlage über ein Anleihe-Portfolio vor Verlusten zu sichern.

Mit dem Midas Mittelstandsfonds Nr. 6 direkt in Chefs investieren
Die Finanzierung der Unternehmen im Mittelstand erfolgt beim Midas Mittelstandsfonds Nr. 6 nicht über Mezzanine-Kapital, sondern die Investitionen in die Unternehmen werden direkt getätigt. Die meisten Anbieter von Private-Equity-Fonds in Deutschland investieren in Form eines Dachfonds, um eine breite Risikostreuung und breit gefächerte Investitionen zu erreichen. Häufig werden auch Venture-Capital Fonds präsentiert, bei denen in sehr viel früheren Unternehmensphasen investiert wird, beispielsweise bei Start-Ups von Unternehmen. Mit der Möglichkeit, dass die Anleger über ein Anleihe-Portfolio die Beteiligungssumme gegen Verluste absichern können, kontert der Fondsinitiator auf das Argument, dass in der Konzeption keine ausreichende Risikodiversifizierung berücksichtigt wurde. Ähnlich konzipierten auch die Fondsinitiatoren WealthCap und Fidura einige Beteiligungsangebote.

Air-Bag des Midas Mittelstandsfonds Nr. 6
Mit dem Angebot, die Einlagen über ein Anleihe-Portfolio abzusichern, bietet der Midas-Private-Equity-Fonds eine Art Air-Bag, bei dem die Sicherstellung der Einlagen über ein Portfolio aus Anleihen von öffentlichen Schuldnern, Banken oder anderen Emittenten mit Investment-Grade-Rating erfolgt. Allerdings ist diese Variante meist mit einer geringeren Rendite verbunden, da das Kapital in den geringer verzinsten Anleihen gebunden wird. Dieses Kapital kann demzufolge nicht für die eigentlichen direkten Investitionen in die Unternehmen im Mittelstand verwendet werden.

Hurdle Rate bei acht Prozent
Wie hoch die Rendite für die Investoren im Midas Mittelstandsfonds Nr. 6 ausfallen dürfte, kann anhand der Hurdle Rate abgeschätzt werden. Diese wird im Fondskonzept mit acht Prozent angesetzt. Eine Erfolgsbeteiligung des Fondsmanagements wird erst ab acht Prozent erwirtschafteter Rendite fällig, diese liegt dann durchaus im marktüblichen Rahmen von 20 Prozent. Auf den ersten Blick wirkt die Erfolgsbeteiligung relativ hoch, doch dabei muss berücksichtigt werden, dass diese Gebühren nur auf einer Ebene anfallen. Bei Investitionen in Form von Dachfonds mit indirekten Unternehmensbeteiligungen kommt es dagegen zu einer doppelten Kostenstruktur. Von Fonds & Co. wurde der Midas Mittelstandsfonds Nr. 6 mit „befriedigend“ bewertet.
28.12.2011,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Ähnliche Artikel finden

» » » » Mittelstand hat Kapitalbedarf - Neuer Private-Equity-Fonds


Mehr aus dem Bereich Private Equity

Private Equity 19/20 Private Equity 19/20 - WealthCap setzt Fokus auf Buy-out Mit den Private-Equity-Fonds 19 und 20 von WealthCap verfügen Anleger über neue Möglichkeiten, im Buy-out-Segment mitzumischen. Solche Beteiligungen stehen sonst nur institutionellen Anlegern mehr...

Neue Private-Equity-Fonds Neue Private-Equity-Fonds - Investition in den Mittelstand Gleich zwei neue Private-Equity-Fonds sind in die Platzierung gestartet. Aquila Capital bietet damit die Chance, in den europäischen Mittelstand zu investieren. Der Zugang zu diesem Markt ist ansonsten mehr...

Private-Equity-Barometer Private-Equity-Barometer - Institutionelle erhöhen Anteile Vor allem Versicherer und institutionelle Investoren haben ihre Private-Equity-Anteile erhöht, doch der Markt hält auch für Privatanleger interessante Angebote bereit. mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media