Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Logistikimmobilien Online-Handel befeuert Nachfrage

Logistikimmobilien Foto: © ErikdeGraaf / istockphoto.com

Bis 2025 wird der E-Commerce in Deutschland deutlich zunehmen. Das wirkt sich nicht nur auf den stationären Handel aus. Der Trend wird auch erhebliche Folgen für den Markt der Logistikimmobilien haben. Das zeigt eine aktuelle Studie von IVG Research.

Aquila Real EstateINVEST  1

Kostenloser Service

Aquila Real EstateINVEST 1 von Aquila Capital

Kaufen/Verkaufen:

Mit einer breit angelegten Doppelstudie beleuchten die Analysten der IVG die Auswirkung des wachsenden Online-Handels auf die Einzelhandelsstandorte und den Logistikmarkt in Deutschland. Im ersten Teil der Untersuchung gehen die Researcher auf wesentliche Marktentwicklungen im Einzelhandel ein. Im zweiten Teil werden diese Ergebnisse genutzt, um den Bedarf an Logistikflächen in Deutschland bis 2025 zu prognostizieren. Eines der zentralen Ergebnisse: Der Logistikimmobilienmarkt wird weiterhin wachsen, wobei insbesondere Megatrends wie Globalisierung und demografischer Wandel, aber auch eine fortschreitende Technologisierung als Triebkräfte dieser Entwicklung wirken. Besonders starke Auswirkungen hat dabei der zunehmende E-Commerce: Durch ihn gewinnt der sogenannte Retail-Logistikmarkt, also der Bereich, der darauf ausgerichtet ist, Waren an den Endkunden zu liefern, immer mehr an Bedeutung. Dahinter steckt der Trend, dass viele Produkte künftig nicht mehr im stationären Einzelhandel erworben werden, sondern online bestellt.

Versandhandel wird weiter steigen
Beträchtliche Wachstumspotenziale ergeben sich nach Berechnungen der IVG-Analysten vor allem aus der Annahme, dass die Zahl der täglich verschickten Pakete bis 2025 um 30 Prozent auf 10,4 Millionen Sendungen steigen wird. Hiervon werde die gesamte Kurier-, Express- und Paketdienstbranche (KEP) profitieren und vermehrt Flächen, Funktionalitäten und Infrastruktur nachfragen. Aus der Studie geht außerdem hervor, dass die Retourmenge stark ansteigen wird. Lag die Zahl der täglichen Retouren im Privatkundenbereich 2012 noch bei rund 800.000, so gehen die Researcher für 2025 von einem Volumen von 1,2 Millionen Sendungen pro Tag aus – das entspricht einem Anstieg von 50 Prozent.
Doch nicht alle Logistikimmobilien-Standorte werden gleichermaßen von dem Nachfrage-Boom profitieren. Wie die Studie zeigt, ist die Anbindung an Abnahme- und Konsumentenmärkte einer der elementaren Standortfaktoren. Entsprechend steigt die Rolle der Verkehrsinfrastruktur, wobei vor allem die Anbindung an Bundesautobahnen zunehmend an Bedeutung gewinnt. Wachsende Standorte befinden sich insbesondere entlang des Industrie- und Siedlungskorridors vom Ruhrgebiet über die Rhein-Main-Region bis nach München sowie in den Metropolen Berlin und Hamburg. Neu hinzu tritt außerdem das wachsende E-Commerce-Cluster in Mitteldeutschland zwischen Göttingen, Kassel, Erfurt und Leipzig.

Chancen für Privatanleger
Auch das Emissionshaus Aquila Capital hat die wachsende Bedeutung von Logistikimmobilien erkannt. Der Aquila Real EstateINVEST 1 ist der erste Immobilienfonds des Hauses. Mit ihm erhalten Anleger die Chance, in vier moderne Logistikimmobilien in Deutschland zu investieren. Alle vier Objekte sind Neubauten und bereits für je zehn Jahre mit Verlängerungsoptionen für je fünf Jahre vermietet. Der Mieter ist einer der bonitätsstärksten Marktteilnehmer der Logistikbranche: die Hermes Logistik Gruppe Deutschland GmbH.
Die vier unterschiedlichen Standorte – Koblenz, Rendsburg, Berlin-Nord und Berlin-Süd – gewährleisten nicht nur eine gute Diversifikation. Alle Immobilien befinden sich außerdem in der Nähe von Ballungszentren beziehungsweise an Standorten mit sehr guter Verkehrsanbindung in Metropolregionen. Damit können sie einen großen Kundenkreis bedienen. Hinzu kommt, dass alle Objekte sogenannte Umschlaglager sind, in denen Paketsendungen gesammelt und an den Endkunden weiterverteilt werden. Die Objektgesellschaften besitzen für alle Logistikimmobilien eine Betriebserlaubnis für einen 24-Stundenbetrieb an sieben Tagen in der Woche. Außerdem sind die Objekte mit moderner Förder- und Sortiertechnik ausgestattet. Damit sind sie ideal auf die Anforderungen an Flexibilität und Tempo ausgerichtet, die der Online-Handel zunehmend stellt.

Tipp: Über FondsDISCOUNT.de können Sie den Aquila Real EstateINVEST 1 ohne Agio zeichnen!

    Bitte beachten Sie: Unser Service richtet sich ausschließlich an erfahrene Anleger, die ihr Portfolio mit einer Sachwertbeteiligung diversifizieren möchten. Bei geschlossenen Fonds handelt es sich um langfristige, unternehmerische Beteiligungen mit bestimmten Anlagerisiken. Der wirtschaftliche Erfolg der Vermögensanlage kann nicht mit Sicherheit vorhergesehen werden. Geplante Auszahlungen können geringer als prognostiziert oder gänzlich ausfallen. Anteile an geschlossenen Fonds sind keine Wertpapiere und somit nicht täglich handel- und/oder verfügbar. Die vorzeitige Veräußerbarkeit der Beteiligung eines Anlegers ist nur sehr eingeschränkt über sog. Plattformen möglich, da für Anteile an geschlossenen Fonds kein einheitlich geregelter Zweitmarkt existiert. Es besteht ein Risiko hinsichtlich Änderungen der gesetzlichen und/oder steuerlichen Grundlagen. Grundsätzlich besteht ein Risiko der Insolvenz der Vertragspartner und/oder der Fondsgesellschaft. Es besteht das Risiko des Totalverlusts der Einlage zzgl. Agio und evtl. zusätzlichen privaten Vermögensnachteilen. Ausführliche Risikohinweise zu dem vorgestellten Beteiligungsangebot entnehmen Sie bitte dem Emissionsprospekt.

30.10.2013,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Ähnliche Artikel finden

» » » » Logistikimmobilien - Online-Handel befeuert Nachfrage

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden


Mehr aus dem Bereich Geschlossene Immobilienfonds

Deutsche Finance Group Deutsche Finance Group - Institutionelle Anlagestrategien für Privatanleger Investieren wie die Profis: Die Deutsche Finance Group macht institutionelle Anlagestrategien auch für Privatanleger zugänglich. Das aktuelle Angebot engagiert sich weltweit an lukrativen mehr...

Ziel-Rendite weit übertroffen Ziel-Rendite weit übertroffen - ZBI kündigt hohe Ausschüttungen für Immobilien-Anleger an Investoren des Wohnimmobilien-Fonds ZBI Professional 6 erhalten einen Gesamtmittelrückfluss von 176,5 Prozent. Durch den hohen Verkaufspreis des Fonds wird die Zielrendite übertroffen. Es gibt aber mehr...

Immobilien-Kauf zu teuer Immobilien-Kauf zu teuer - Privatanleger können leichter mit Fondslösungen profitieren Die Preise für Immobilien in deutschen Ballungszentren sind nicht mehr zu rechtfertigen. Wer allerdings auf Fondslösungen wie z.B. den ImmoChance 8 Renovation Plus setzt, kann mit hohen Renditen von mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media