Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

US-Immos wieder gefragt Preise erholen sich

Immobilien Foto: © Tiberius Gracchus / Fotolia.com

In den USA scheint das Schlimmste überstanden zu sein, in Brasilien brummt der Immobilienmarkt sowieso. Mit ausgesuchten Zertifikaten können Anleger in beiden Ländern auf steigende Haus- und Wohnungspreise setzen.


Fort Myers, Florida, Neubauwohnung im 9. Stock mit Blick auf den Golf von Mexiko und die Everglades. Eigentlich ein Traum, vor zwei Jahren war das dennoch ein absoluter Ladenhüter. Die 130 Wohnungen im neu gebauten Hochhaus ließen sich damals kaum verkaufen. 50 Prozent Rabatt und Quadratmeterpreise von etwa 1700 Dollar — rund 1400 Euro — waren möglich. Heute ist das Haus restlos verkauft, alle Wohnungen besetzt. Kein Einzelfall. Wie in Fort Myers kommt vielerorts in den USA wieder Schwung in den Immobilienmarkt. So stieg im November die Zahl der Verkäufe bestehender Häuser weit stärker als erwartet. Im Vergleich zum Vormonat gab es ein Plus von vier Prozent auf 4,4 Millionen Einheiten — der höchste Stand seit zehn Monaten. Volkswirte hatten einen Anstieg von zwei Prozent erwartet.

Spekulation auf steigende Hauspreise
Nach einem jahrelangen Verfall bei den Hauspreisen — seit 2006 gingen sie in den 20 wichtigsten Metropolen im Schnitt um ein Drittel zurück — halten Branchenkenner den Boden nun für erreicht. Die Experten von Goldman Sachs rechnen zwar für 2012 noch mit einem leichten Rückgang, sehen dann aber für die kommenden zehn Jahre Kurspotenzial von rund 30 Prozent. Institutionelle Investoren und Hedgefonds wie Blackstone zeigen schon wieder Interesse am Immobilienmarkt und kaufen Medienberichten zufolge Aktien und Anleihen von US-Hausbaufirmen. Auch deutsche Anleger können auf einen Aufschwung am US-Immobilienmarkt spekulieren. Die Auswahl der Zertifikate ist allerdings begrenzt. Besonders geeignet ist aus unserer Sicht das Indexzertifikat USA Top 30 REIT Property der RBS. Das Produkt (ISIN: NL 000 004 772 6) bildet die Wertentwicklung der nach Marktkapitalisierung 30 größten amerikanischen Immobilien-Aktiengesellschaften ab. Der Chart sieht vielversprechend aus.

Immobilienboom in Brasilien
Schon jetzt verzeichnet dagegen Brasilien einen Immobilienboom. Nach Angaben des brasilianischen Marktforschers Embraer Sp stiegen die durchschnittlichen Verkaufspreise für neue Einzimmer-Wohnungen in São Paulo zwischen 2008 und 2010 um 100 Prozent. Dieser Run auf Immobilien ist kein Wunder. Das Land macht gewaltige Schritte. So nimmt die Bevölkerung um rund ein Prozent im Jahr zu. Die Wirtschaft wächst rasant. 2010 gab es ein Plus von 7,5 Prozent. Vergangenes Jahr waren es Schätzungen zufolge 3,5 Prozent. Als künftige Preistreiber könnten sich dabei nicht nur die steigenden Einkommen und der zunehmende Tourismus erweisen, sondern auch internationale Mega-Sportevents wie die Fußball-WM 2014 oder die Olympischen Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro. Wer auf das Andauern des Immobilienaufschwungs an der Copacabana setzen will, kann dies mit einem Partizipations-Zertifikat (ISIN: DE 000 VT4 BRE 7) auf den Brazil Real Estate Basket tun. Im Index sind zwölf Dienstleistungs- und Industrieunternehmen aus dem brasilianischen Immobiliensektor enthalten, deren Marktkapitalisierung bei mindestens 1,5 Milliarden Brasilianischen Real liegt — rund 650 Millionen Euro. Das Zertifikat hat eine Laufzeit bis 27. Januar 2015 und kann noch bis 26. Januar 2012 gezeichnet werden.
20.01.2012,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Ähnliche Artikel finden

» » » US-Immos wieder gefragt - Preise erholen sich


Mehr aus dem Bereich Märkte & Strategien

Robert Halver im Interview Robert Halver im Interview - „Die Notenbanken haben eine ganze Anlageklasse geklaut“ Für Kapitalmarktanalyst Robert Halver ist klar: Es wird weltweit nie wieder eine normale Geldpolitik geben. Warum Mario Draghi dennoch nicht der Schuldige ist, erklärt er im Interview an der mehr...

Börsenweisheiten Börsenweisheiten - Kennen Sie die Halloween-Strategie? Sollte man jetzt in den Aktienmarkt einsteigen? Thomas Hupp, Experte für saisonale Börsenanomalien, erklärt im Video-Interview die sogenannte Halloween-Strategie vor dem Hintergrund aktueller mehr...

Rentenfonds Rentenfonds - Was geschieht bei einer Zinswende? Mit der heutigen EZB-Sitzung könnte ein Ende der ultralockeren Geldpolitik eingeläutet werden. Dreht Draghi an der Zinsschraube, wäre dies erfreulich für klassische Sparer – für mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen

Anzeige

Kontakt

Service-Telefon
täglich von 8 bis 22 Uhr

030 2757764-00

Wir rufen Sie gern zurück! Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

E-Mail: info@fondsdiscount.de
social media