Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

WealthCap Sachwerte Portfolio 2 investiert in zwei Zielfonds

WealthCap Foto: © / Gina SandersDer Sachwerte-Fonds von WealthCap investiert hauptsächlich in Zielgesellschaften mit Immobilien.

WealthCap liefert die ersten Kapitalzusagen zu seinem neuen SachWerte Portfolio 2. Beschlossen sind Investitionen in einen skandinavischen Immobilienfonds sowie einen Energie- und Infrastrukturfonds. Weitere Beteiligungen sollen folgen.

WealthCap SachWerte Portfolio 2

Kostenloser Service

WealthCap SachWerte Portfolio 2 von WealthCap

Kaufen/Verkaufen:

Die ersten Investitionen für das WealthCap SachWerte Portfolio 2 sind beschlossene Sache. Das Fondsmanagement gibt bekannt, dass fünf Millionen Euro in den skandinavischen Immobilienfonds CapMan Nordic Real Estate Fund fließen werden. Bei der zweiten Investition handelt es sich um sieben Millionen US-Dollar für den Capital Dynamics Clean Energy and Infrastructure.

Das WealthCap SachWerte Portfolio 2 soll sich aus mehreren Anlageklassen zusammensetzen. Immobilien sollen dabei die Hälfte ausmachen. Vervollständigt wird das Portfolio durch Investitionen in Energie und Infrastruktur (30%) sowie Private Equity (20%). WealthCap bietet Anlegern damit die Möglichkeit– ohne viel Verwaltungsaufwand – über Zielgesellschaften an einem breit gestreuten Portfolio an Investitionen aus verschiedensten Anlageklassen teilzuhaben.

Einzelheiten der Zielfonds
Zu diesen Zielgesellschaften (institutionelle Zielfonds) gehört der CapMan Nordic Reals Estate Fund. Er investiert in skandinavische Büro-, Einzelhandels- und Wohnimmobilien. Das Zielfondsmanagement kann auf eine erfolgreiche Leistungsbilanz mit drei Vorgängerfonds verweisen. Personelle Kontinuität soll dies auch in Zukunft sicherstellen.

Der zweite Zielfonds Capital Dynamics Clean Energy and Infrastructure investiert in saubere Energie wie Wind, Solar, Wasser und Biomasse. Sein geografischer Schwerpunkt liegt in Europa, Nordamerika und Australien. Das Management des Zielfonds verfügt über langjährige, internationale Erfahrung auf dem Energiesektor.

Weitere Beteiligungen folgen
Seit der Betriebsfreigabe durch die BaFin im März dieses Jahres konnte WealthCap für sein Sachwerte Portfolio 2 etwa 30 Millionen Euro Eigenkapital einsammeln. Weitere Beteiligungen an Zielfonds mit einem Investitionsfokus auf Wachstumsregionen sollen folgen.

Hier die Eckdaten der Beteiligung:
• Investitionen in Zielfonds für Immobilien, neue Energie und Infrastruktur, Private Equity
• Prognostizierte Rendite: 6–7 % p. a.*
• Prognostizierte Ausschüttung: Ab 2018, jährlich
• Kein Ausgabeaufschlag auf den Zeichnungsbetrag
• Mindestbeteiligung: 5.000 Euro

*IRR-Methode: Internal Rate of Return. Gibt an, wie hoch die Verzinsung ist, die zu jedem Zahlungszeitpunkt auf das dann noch gebundene Kapital erzielt werden kann . Nach dieser Methode werden die Höhe der Zu- und Abflüsse und deren zeitlicher Bezug berücksichtigt. In der Renditeberechnung ist die Kapitalrückzahlung enthalten. Diese Form der Renditeberechnung ist mit sonstigen Renditeberechnungen anderer Kapitalanlagen, bei denen keine Änderung des gebundenen Kapitals eintritt (z.B. festverzinsliche Wertpapiere), nicht unmittelbar vergleichbar.
24.08.2015,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Auszug der wesentlichen Risiken Ausführliche Risikohinweise entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

  • Es handelt sich um einen Alternativen Investmentfonds (AIF) nach dem Kapitalanlagegesetz, dessen wirtschaftlicher Erfolg nicht mit Sicherheit vorhergesehen werden kann. Geplante Auszahlungen können geringer als prognostiziert oder gänzlich ausfallen.
  • Alternative Investmentfonds (AIF) sind nicht täglich handel- und/oder verfügbar. Die vorzeitige Veräußerbarkeit der Beteiligung eines Anlegers ist nur sehr eingeschränkt z.B. über sog. Zweitmarkt-Plattformen möglich, da für die Anteile an Alternativen Investmentfonds (AIF) kein einheitlich geregelter Markt existiert.
  • Es besteht ein Risiko hinsichtlich Änderungen der gesetzlichen und/oder steuerlichen Grundlagen.
  • Die wesentlichen Grundlagen der steuerlichen Konzeption der Alternativen Investmentfonds (AIF) sind allgemeiner Natur. Vor einer Beteiligung sollte der Anleger die konkreten Auswirkungen der Beteiligung auf seine individuelle steuerliche Situation überprüfen, es wird empfohlen, zu diesem Zweck einen Steuerberater zu konsultieren.
  • Grundsätzlich besteht ein Risiko der Insolvenz der Vertragspartner und/oder der Kapitalverwaltungsgesellschaft.
  • Es besteht das Risiko des Totalverlusts der Einlage zzgl. Ausgabeaufschlag und evtl. zusätzlichen privaten Vermögensnachteilen.

Ähnliche Artikel finden

» » » » WealthCap - Sachwerte Portfolio 2 investiert in zwei Zielfonds

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden


Mehr aus dem Bereich Geschlossene Immobilienfonds

Auf Wachstums-Kurs Auf Wachstums-Kurs - Patrizia startet neue Immobilien-Beteiligung für Privatanleger Gute Nachrichten für Immobilien-Investoren: Patrizia Immobilien AG bestätigt die Wachstumsprognose für das laufende Jahr und startet im Juni eine neue Immobilienbeteiligung für mehr...

Auswirkungen der Finanzkrise Auswirkungen der Finanzkrise - Walton International Group von Insolvenz bedroht Der kanadische Immobilien-Konzern Walton International Group muss ein Restrukturierungs-Programm durchlaufen. In den vergangenen drei Jahren stehen hohe Verluste zu Buche. Die Beteiligungen in Deutschland mehr...

Patrizia Patrizia - In der Kopenhagener Fondsimmobilie fühlen sich Mieter wohl Immer mehr Menschen zieht es in Dänemarks Hauptstadt. Die Immobilienspezialisten von Patrizia eröffnen Privatanlegern einen Zugang zur Boommetropole Kopenhagen – das Fondsobjekt ist bei Mietern mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media