Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Buss-Container Anleger können mit Sonderrabatt weiterinvestieren

Ein Containerschiff wird im Hamburger Hafen in der Abendsonne beladen Foto: © / Gerhard1302 / FotoliaBuss bietet seinen Anlegern eine Wiederanlage mit Sonderrabatt.

Anleger des Hamburger Containerspezialisten Buss Capital erhalten die Chance, ihre Investitionen inklusive Sonderrabatt zu verlängern. Das Angebot gilt für alle Anleger, die in die Containerdirektinvestments Nr. 26, 27 und 30 investiert hatten.

Buss Container Direkt 2016

Kostenloser Service

Buss Container Direkt 2016 von Buss Capital

Kaufen/Verkaufen:

Die Kauf-, Vermietungs- und Rückkaufverträge der Containerdirektinvestments 26, 27 und 30 von Buss Capital endeten im vierten Quartal 2016. In Kürze wird der Rückkauf der Container erfolgen. Der vereinbarte Rückkaufpreis wird laut Emissionshaus zusammen mit der letzten Mietzahlung am 9. Februar 2017 an die Anleger geleistet.

Falls Anleger weiterhin an einer Investitionsmöglichkeit in Containermärkte interessiert sind, bietet sich aktuell eine Wiederanlage in den Tankcontainermarkt an – etwa in das Direktinvestment Buss Container Direkt 2016.

Investiert wird in neuwertige 20-Fuß-Standard-Tankcontainer. Wie üblich bei solchen Direktinvestments profitieren Käufer von den Mieteinnahmen und dem abschließenden Verkauf zum Festpreis.

Euro oder US-Dollar
Das Buss Container Direkt 2016 gibt es als Euro- und als Dollar-Investment. Bei dem Euro-Angebot mit der Bezeichnung Buss Container 60 kostet ein Container 16.600 Euro. Die britische Emittentin Buss Global Direct Limited gewährt Rabatte beim Erwerb mehrerer Container. Die Mieteinnahmen für die Vermögensanlage betragen 3,95 Euro pro Tag, das entspricht 1.441,75 Euro pro Jahr. Der Rückkaufpreis am Ende der Laufzeit ist auf einen Betrag von 13.950 Euro festgesetzt. Die Mindestbeteiligung liegt hier bei 16.600 Euro bzw. 17.250 US-Dollar. Beide Varianten wurden mit Laufzeit von drei Jahren konzipiert.

Die Vorteile einer Wiederanlage: Buss Global Direct (U.K.) kann die Rückflüsse ganz unkompliziert mit dem Kaufpreis für das neue Direktinvestment verrechnen (eine Verrechnung ist nur möglich, wenn der Kunde in der Ursprungswährung bleibt). Und das Emissionshaus gewährt den Kunden einen Sonderrabatt in Höhe von 30 Euro beziehungsweise 40 US-Dollar auf jeden erworbenen Container.

Tipp: Im Falle einer gewünschten Umstellung inklusive Sonderrabatt benötigt das Emissionshaus bis spätestens zum 31. Januar 2017 das unterzeichnete Verrechnungsformular. Sie können die beschriebene Wiederanlage für die Buss Direktinvestments 26, 27 und 30 ganz einfach über FondsDISCOUNT.de abwickeln – selbst, wenn Sie Ihren ursprünglichen Vertrag nicht über unser Haus abgeschlossen haben. Neu-Interessenten an den Buss-Containern profitieren bei einem Kauf über FondsDISCONT.de von den üblichen Sonderkonditionen. Kommen Sie bei Interesse gern auf uns zu, entweder unter 030 2757764-00 oder per Mail an service@fondsdiscount.de.
04.01.2017,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Auszug der wesentlichen Risiken Ausführliche Risikohinweise entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

  • Es handelt sich um eine Vermögensanlage nach dem VermAnlG.
  • Warnhinweis: Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.
  • Vermögensanlagen sind nicht täglich handel- und/oder verfügbar. Die vorzeitige Veräußerbarkeit der Beteiligung eines Anlegers ist nur sehr eingeschränkt z.B. über sog. Zweitmarkt-Plattformen möglich, da kein einheitlich geregelter Markt existiert.
  • Es besteht ein Risiko hinsichtlich Änderungen der gesetzlichen und/oder steuerlichen Grundlagen.
  • Die wesentlichen Grundlagen der steuerlichen Konzeption der Beteiligung sind allgemeiner Natur. Vor einer Beteiligung sollte der Anleger die konkreten Auswirkungen der Beteiligung auf seine individuelle steuerliche Situation überprüfen, es wird empfohlen, zu diesem Zweck einen Steuerberater zu konsultieren.
  • Grundsätzlich besteht ein Risiko der Insolvenz der Vertragspartner und/oder des Emittenten.

Ähnliche Artikel finden

» » » » Buss-Container - Anleger können mit Sonderrabatt weiterinvestieren

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden


Mehr aus dem Bereich Containerfonds

Container-Markt wächst Container-Markt wächst - Buss-Fonds zahlen über 20 Millionen Euro an Anleger aus Deutsche Institute bescheinigen dem internationalen Containermarkt ein solides Wachstum. Das sieht man auch bei den Ausschüttungen der Beteiligungen. Die Container-Fonds von Buss Capital schütten im mehr...

Container-Direktinvestment Container-Direktinvestment - P&R wird von Fach-Magazinen in die Mangel genommen Investoren sollten bei Direktinvestments wie z.B. in Container genau darauf achten, ob alle Angaben im Prospekt vollständig sind. Bei einem Direktinvestment von P&R fehlte das Alter der Container mehr...

Nach „exklusiven“ Verhandlungen Nach „exklusiven“ Verhandlungen - Konkurrent will offenbar Magellan-Containerflotte kaufen Gibt es tatsächlich einen Käufer für die Containerflotte der in die Insolvenz geschlitterten Magellan Maritime Services? Der Insolvenzvertreter hatte zuletzt nur noch exklusiv mit einem mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media