Ob bei Aktien, Oldtimern, Immobilien oder Anleihen: Bevor eine Kapitalanlage eingegangen wird, kommt es besonders darauf an, dass zuvor das Investment gewissenhaft geprüft und anschließend sorgfältig überwacht wird. Nur so lassen sich geeignete Anlagen finden und nachhaltig attraktive Erträge erzielen. Das trifft auch auf Unternehmensanleihen des Mittelstandes zu. Um mögliche Ausfallrisiken zu begrenzen, ist eine gewissenhafte Titelauswahl von entscheidender Bedeutung. Als das Team um Hans-Jürgen Friedrich von der KFM Deutsche Mittelstand AG vor fünf Jahren mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds (ISIN: LU0974225590) an den Start ging, war deshalb genau dies eines der entscheidenden Kriterien: Mit dem hauseigenen KFM-Scoring wurde ein Verfahren entwickelt, mit dem die Bonität der Emittenten und die Qualität der Anleihen genauestens geprüft und anschließend fortlaufend überwacht werden.


Das Anlageuniversum ist dabei sehr breit gefasst. Dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds stehen alle festverzinslichen Wertpapiere von familien- bzw. inhabergeführten Unternehmen und von Unternehmen zur Verfügung, die dem DAXplusFamily 30 oder den TOP-500 Familienunternehmen zuzurechnen sind und an einem Börsenplatz in Deutschland gehandelt werden können. „Bei der Analyse der Titel orientiert sich das KFM-Scoring speziell an den Anforderungen des Anleihenmarktes und wird in diesem Zusammenhang aus der Perspektive eines klassischen Kreditbankers durchgeführt. So werden neben den üblichen Zahlen, Daten und Fakten zum Beispiel auch die möglichen stillen Reserven mittelständischer Unternehmen berücksichtigt, die nach HGB nicht ausgewiesen werden dürfen. Ferner berücksichtigen wir Planzahlen und Investitionsmodelle der Unternehmen“, fasst Vorstand Hans-Jürgen Friedrich zusammen.


Dieser Prozess hat sich bislang bestens bewährt: „Totalausfälle einzelner Positionen im Fonds konnten bisher verhindert werden. Entweder war der Fonds in diesen Titeln nicht investiert oder das KFM-Scoring hatte frühzeitig ein Verkaufssignal generiert“, unterstreicht Friedrich.


Ein weiteres Merkmal des Fonds ist die breite Streuung. Das Portfolio umfasst mehr als 50 Einzeltitel aus verschiedensten Branchen, mit unterschiedlichen Verzinsungen und Laufzeiten. Eine solche Diversifikation ist über Einzelinvestments kaum möglich – zum einen, weil die Einstiegssummen zum Teil sehr hoch und damit für Privatanleger nicht realisierbar sind, und zum anderen, weil eine so professionelle Titelauswahl und fortlaufende Überwachung der Papiere wie sie die KFM AG vornimmt, im Rahmen privater Investitionsentscheidungen schlicht zu aufwendig wären.


Dass sich die Anlagestrategie und das aktive Management bisher gelohnt hat, zeigt ein Blick auf die Performance: Der Deutsche Mittelstandsanleihen Fonds schüttete je Fondsanteil 2,10 Euro für 2014 aus, 2,29 Euro für 2015 und 2,17 Euro für 2016. Für 2017 belief sich die Ausschüttung am 26. März 2018 auf 2,25 Euro. Somit errechnet sich bezogen auf den jeweiligen Anteilspreis zu Jahresbeginn eine Ausschüttungs-Rendite von über vier Prozent p.a. – im anhaltenden Niedrigzinsumfeld ein hervorragendes Ergebnis. Auch für das Geschäftsjahr 2018 spricht nach Einschätzung des Unternehmens alles dafür, dass der Fonds erneut eine Rendite von vier Prozent erwirtschaften dürfte. Geplant ist eine Ausschüttung in Höhe von 2,20 Euro pro Fondsanteil, die im März kommenden Jahres an die Anteilsbesitzer ausgezahlt wird.


Kein Wunder also, dass der Deutsche Mittelstandsanleihen Fonds von Morningstar mit den begehrten fünf Sternen ausgezeichnet wurde und zum Beispiel auch FWW die Bestnote mit fünf FundStars vergeben hat. Die bisherige Wertentwicklung und das Konzept überzeugen auch immer mehr Anleger. So erreichte das Fondsvolumen im Oktober dieses Jahres die Einhundert-Millionen-Marke. Aktuell liegt das Fondsvolumen bei rund 105 Millionen Euro.


Investoren-Tipp: Das Erreichen der Fünf-Jahres-Historie ist für Investmentfonds immer ein besonderes Ereignis – denn ein solcher Zeitraum bietet in der Regel einen guten Einblick in die bisherige Arbeit des Managements. In den vergangenen Monaten stieg der Deutsche Mittelstandsanliehen Fonds auch nochmals in der Gunst der FondsDISCOUNT.de-Kunden und belegt in der Top-Seller-Liste im Bereich Rentenfonds aktuell den ersten Platz. Über FondsDISCOUNT.de entfällt wie gewohnt der branchenübliche Ausgabeaufschlag: Fonds kaufen  

Bitte beachten Sie, dass das hier eingebundene Video vom Anbieter stammt. Die wallstreet:online capital AG hat die Richtigkeit der Angaben nicht überprüft und macht sich den Inhalt auch nicht zu Eigen. Bereitgestellt von: FinanceNewsTV