Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Robert Halver im Interview „Die Notenbanken haben eine ganze Anlageklasse geklaut“

Die Börsensymbole Bulle und Bär auf einem Chart Foto: © / psdesign1 / FotoliaDer Einfluss der Niedrigzinsen verändert den Kapitalmarkt nachhaltig.

Für Kapitalmarktanalyst Robert Halver ist klar: Es wird weltweit nie wieder eine normale Geldpolitik geben. Warum Mario Draghi dennoch nicht der Schuldige ist, erklärt er im Interview an der Frankfurter Börse.


„Bei Schäuble hängt bestimmt ein Heiligenbild von Mario Draghi im Schlafzimmer“, vermutet Robert Halver mit einem Augenzwinkern. Dass die Politik von den niedrigen Zinsen massiv profitiert, ist jedoch kein Geheimnis. Die Folgen dieser „EZB-Planwirtschaft“ sind jedoch kaum mehr umzudrehen. Halver prognostiziert daher, dass es wohl nie wieder zu einer Normalisierung der Geldpolitik weltweit kommen wird.

Die Kritik an Mario Draghi als Schuldigen lässt Halver aber nicht durchgehen, denn niemand aus der Politik hätte die Zeit der Niedrigzinsen genutzt, um dringend notwendige Reformen einzuleiten. Je länger die Finanzmärkte mit Drogen versorgt würden, desto schlimmer sei der Entzug. Die leichten Zinserhöhungen in den USA sind für Halver folglich auch ein „Methadon-Programm“.

Dennoch blieben die Notenbanken die Aorta der Finanzmärkte und haben dafür gesorgt, dass eine ganze Anlageklasse geklaut wurde. Warum der Weltspartag kein Feiertag mehr, sondern ein Volkstrauertag ist, erzählt Halver im Video-Interview mit FondsDISCOUNT.de-Vertriebsleiter Thomas Soltau an der Frankfurter Börse.

Interview mit Robert Halver von der Baader Bank






15.11.2017,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Ähnliche Artikel finden

» » » Robert Halver im Interview - „Die Notenbanken haben eine ganze Anlageklasse geklaut“

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden


Mehr aus dem Bereich Märkte & Strategien

Bitcoin-Boom Bitcoin-Boom - Das Börsen-Unwort des Jahres 2017 Kryptowährungen sind in aller Munde, sind Sie auch schon vom Bitcoin-Boom erfasst worden? Bei der Börse Düsseldorf sieht man den vielverwendeten Begriff kritisch, „Bitcoin-Boom“ mehr...

Bitcoin & Co. Bitcoin & Co. - Werden die regulatorischen Zügel angezogen? Der Hype um die Kryptowährungen erfasst auch immer mehr Privatanleger, die hier den schnellen Gewinn vermuten. Doch die Anlage in Bitcoins & Co. ist hoch spekulativ und so wird auch Ruf nach einer mehr...

Rückschlag für Krypto-Investoren Rückschlag für Krypto-Investoren - Bitcoin-ETF scheitert an Auflagen der US-Börsenaufsicht Die Auflage eines Bitcoin-ETFs rückt mit der Ablehnung durch die SEC in weite Ferne. Zweifel an der Liquidität und fehlende Regulierung lassen den Bitcoin-Kurs einbrechen. Schlechte Nachrichten mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen

Anzeige

Kontakt

Service-Telefon
täglich von 8 bis 22 Uhr

030 2757764-00

Wir rufen Sie gern zurück! Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

E-Mail: info@fondsdiscount.de
social media