Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Blick ins Portfolio Diese Unternehmen sind erfolgreich und nachhaltig

Die Zeichen stehen auf Nachhaltigkeit Foto: © / Robert Kneschke / FotoliaDie Portfolio-Unternehmen bei avesco müssen strenge Nachhaltigkeitskriterien erfüllen

Für den Vermögensmanager avesco sind Unternehmen interessant, die in ihrer Branche zu den Spitzenreitern zählen, zugleich aber auch strenge Nachhaltigkeitskriterien erfüllen. Wir haben uns einige dieser Hidden Champions angesehen.


Damit es ein Unternehmen ins Portfolio des Aktienfonds avesco Sustainable Hidden Champions Equity schafft, müssen nicht nur die wirtschaftlichen Daten stimmen, sondern auch der Nachhaltigkeitsaspekt spielt eine zentrale Rolle. Dabei wird das Themenfeld „Nachhaltigkeit“ bei avesco in vier Dimensionen erfasst.

Unter dem Aspekt „Ökonomie“ wird untersucht, wie nachhaltig, sprich: langfristig tragfähig, das Geschäftsmodell und das Unternehmenswachstum ausgelegt sind. Der Aspekt „Ökologie“ beschreibt, wie umweltfreundlich Produkte und Produktion sind und zieht eine Ökobilanz. Der Aspekt „Soziales“ beschreibt die Situation der Mitarbeiter bzw. die Verantwortung als Arbeitgeber und das gesellschaftliche Engagement des Unternehmens. Und schließlich werden die Werte des Unternehmens, etwa in Form von Rechtstreue und Wettbewerbsverhalten, analysiert – die Ergebnisse fließen in den Aspekt „Ethik“ ein. Zusammengefasst wird diese qualitative Analyse unter dem Begriff Ö²SE-Methode.

Diese Herangehensweise ermöglicht es dem Portfoliomanagement, kleine und mittlere Unternehmen zu identifizieren, die sich von den Titeln in anderen Nachhaltigkeitsfonds unterscheiden. Ein Beispiel für einen solchen Hidden Champion ist etwa die 2001 gegründete Steico-Gruppe, die sich auf Bauprodukte aus nachwachsenden Rohstoffen spezialisiert hat. Das Geschäftsmodell gilt als nachhaltig, da immer mehr Hausbesitzer, die ihre Fassade dämmen, von den giftigen Polystyrolplatten auf naturverträgliche Dämmstoffe aus nachwachsendem Holz ausweichen. Die ökonomische Dimension des mehrfach zertifizierten Unternehmens aus Feldkirchen stellt sich wie folgt dar: Im letzten Geschäftsjahr betrug der Umsatz 195,44 Millionen Euro, der Gewinn pro Aktie lag bei 0,63, das Kurs-Gewinn-Verhältnis bei 15,93. Steico ist damit ein kleines, aber sehr solides Unternehmen. Seit avesco im Jahr 2015 Unternehmensanteile gekauft hatte – der Börsenwert betrug damals 80 Millionen Euro –, hat sich der Aktienkurs mehr als verdoppelt.

Ein weiteres Beispiel stammt aus dem Bereich Maschinenbau: Die 1951 gegründete Krones AG ist Weltmarktführer für Anlagen, mit denen Getränke und flüssige Nahrungsmittel abgefüllt werden. Produziert wird überwiegend in Deutschland, der Umsatz stammt zu etwa 90 Prozent aus dem Ausland. Für das avesco-Fondsportfolio hat sich die Gesellschaft in allen vier Nachhaltigkeitsdimensionen qualifiziert: Die wirtschaftliche Lage gilt als stabil, der Umsatz lag im letzten Geschäftsjahr bei 3.173,51 Millionen Euro, zudem wurde ein Umsatzwachstum von 12,73 Prozent p.a. auf zehn Jahre verzeichnet. Der Gewinn pro Aktie beträgt 4,98, das Kurs-Gewinn-Verhältnis liegt bei 16,59. Der Bereich der ökologischen Nachhaltigkeit gilt den avesco-Analysten zufolge als „vorbildlich“: So hat die Gesellschaft ein Umweltprogramm und führt Maßnahmen durch, um etwa den ökologischen Fußabdruck zu minimieren. Im Bereich „Soziales“ wird unter anderem hervorgehoben, dass die Krones AG nachhaltig in ihre knapp 12.000 Mitarbeiter investiert und eine hohe Frauenquote in Führungspositionen fördert. Das Unternehmen setze sich zudem für Diversity und fairen Wettbewerb ein, was positiv in der Dimension „Ethik“ vermerkt wird.

Auch die CEWE Stiftung & Co. KGaA, im Jahr 1961 als CEWE Color gegründet, hat es ins Portfolio des Sustainable -Hidden-Champions-Fonds geschafft. Das Unternehmen ist Europas größtes Fotoentwicklungsunternehmen und betreibt elf Fotogroßlabore. Verbraucher können mithilfe der CEWE-Fotoautomaten oder auch online ihre Fotos bearbeiten und Fotobücher erstellen. In der avesco Analyse wird hervorgehoben, dass sich das ehemalige Familienunternehmen durch Innovationskraft, eine solide Finanzlage und Wandlungsfähigkeit auszeichne. Der Umsatz im letzten Geschäftsjahr lag bei 573,77 Millionen Euro. Der Gewinn pro Aktie betrug 3,24, das Kurs-Gewinn-Verhältnis lag bei 18,46. In ökologischer Hinsicht punktet CEWE etwa dadurch, dass auf umwelt- und gesundheitsschädliche Stoffe soweit wie möglich verzichtet wird und an den deutschen Standorten Energiemanagementsysteme eingerichtet wurden. Die Arbeitsbedingungen stuft avesco zum Beispiel in Folge von umfangreichen Weiterbildungs- und Gesundheitsvorsorgemaßnahmen als „vorbildlich“ ein und auch die Dimension „Ethik“ erreicht in der Analyse hohe Punktzahlen.

Auch ein über 100 Jahre altes Unternehmen ist im Portfolio: Die 1911 gegründete Uzin Utz AG ist ein seit dem ersten Tag familiengeführtes B2B-Unternehmen aus Ulm. Es ist das einzig bekannte Unternehmen weltweit, dass sich ausschließlich auf die Kernkompetenz Boden fokussiert – und die Bodenverlegung lärm- und staubfrei vornimmt. Mit sechs verschiedenen Marken wird den Kunden von bauchemischen Produktsystemen und Oberflächenveredelung bis hin zu Maschinen und Spezialwerkzeugen Komplettlösungen für die Bodenbearbeitung angeboten, das Unternehmen wurde vor kurzem mit dem Umweltzeichen „Blauer Engel“ ausgezeichnet. Insgesamt werden knapp 1.100 Mitarbeiter beschäftigt, etwa 45 Prozent davon arbeiten am Hauptsitz in Ulm. Auch beim Nachhaltigkeitsaspekt Soziales hebt sich das Unternehmen besonders hervor. Angeboten werden Aus- und Weiterbildungen, ein umfassendes Gesundheitsmanagement und Zusatzmaßnahmen zur Steigerung der Vielfalt. Das sorgt für eine geringe Fluktuation, zudem erhielt die UzinUtz AG Auszeichnungen in den Bereichen Ausbildung und Familienfreundlichkeit. Im letzten Geschäftsjahr lag der Umsatz bei 253 Millionen Euro. Der Gewinn pro Aktie belief sich auf 2,72, das Kurs-Gewinn-Verhältnis lag bei 16,04.

Zugangsmöglichkeiten zu den „Hidden Champions“
Anleger, die an Einzelinvestments interessiert sind, können Aktien der genannten Unternehmen über FondsDISCOUNT.de günstig erwerben und sich so ihr eigenes Nachhaltigkeitsportfolio zusammenstellen. Einfacher geht es jedoch über den Kauf von Fondsanteilen am avesco Sustainable Hidden Champions Equity (ISIN Retail-Tranche: DE000A1J9FJ5, ISIN Institutionelle-Tranche DE000A12BKF6). Zur Einschätzung: Die I-Tranche erzielte seit Auflage im Januar 2015 eine Performance von 13,55 Prozent (Stand: 31.01.2017, Quelle: avesco). Im März 2016 folgte die Tranche für Privatanleger. Der Fonds ist über FondsDISCOUNT.de ohne den branchenüblichen Ausgabeaufschlag erhältlich.

Nachhaltigkeitsfonds bei FondsDISCOUNT.de
Sie möchten Ihr Kapital nachhaltig anlegen? Auf unserer Übersichtsseite finden Sie über 200 Nachhaltigkeitsfonds mit bis zu 100 Prozent Rabatt auf den Ausgabeaufschlag. Im Fünf-Jahres-Vergleich punkten zum Beispiel der DNB Technology A (ISIN: LU0302296495) mit einer Wertentwicklung von 141,06 Prozent, der Candriam Sustainable North America (ISIN: BE0948753935) mit einem Plus von 113,91 Prozent und der LGT Sustainable Equity (ISIN: LI0106892966) mit einer Performance von 103,16 Prozent (Stand: 23.02.2017, Quelle: FWW).
03.03.2017,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Produkte zu diesem Thema

DNB - Technology A von DNB Asset Management S.A.
LGT Sustainable Equity Fund Global (EUR) B von LGT Capital Partners (FL) AG
Candriam Sustainable North America I von Candriam Belgium
avesco Sustainable Hidden Champions Equity R von HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH
avesco Sustainable Hidden Champions Equity I von HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH

Alle Anlagen an Wertpapierbörsen sind mit Risiken verbunden:

  • Die Wertentwicklung eines Fonds wird maßgeblich von der Wertentwicklung der Anlagewerte bestimmt. Daraus ergibt sich das Risiko von finanziellen Verlusten wenn sich Marktpreise von bestimmten Werten ändern.
  • Das Risiko des Fondsmanagements besteht darin, dass der Fondsmanager Entscheidungen trifft, die eventuell nicht den Zielvorstellungen der Anleger entsprechen, oder die dazu führen, dass sich der Fonds negativ entwickelt.
  • Von den angelegten Beträgen gehen Kosten für die Fondsverwaltung usw. ab. Das kann dazu führen, dass sich Fonds im Vergleich zur direkten Anlage, z.B. in Aktien, nicht proportional entwickeln.
  • Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Wer Ranglisten und Statistiken als Entscheidungsgrundlage für eine bestimmte Fondsanlage nutzen will, sollte auf die Voraussetzungen achten, unter denen derartige Rang- und Bestenlisten erstellt wurden.
  • Je nach Fondsart, Ausrichtung und Fondskonstruktion ergeben sich spezielle Risiken für den Anleger, z.B. Verluste durch Währungsschwankungen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

Ähnliche Artikel finden

» » » Blick ins Portfolio - Diese Unternehmen sind erfolgreich und nachhaltig

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden


Mehr aus dem Bereich Investmentfonds

Keine „Big-Short-Wette“ in Sicht	Keine „Big-Short-Wette“ in Sicht - Das globale Finanzsystem ist sicher Steve Eisman wettete vor der Finanzkrise 2007 gegen Immobilienkredite und Banken. Der Film „The Big Short“ erzählt seine Geschichte. Nach zehn Jahren investiert der Hedgefondsmanager wieder in mehr...

Aktienfondssparplan Aktienfondssparplan - Anleger mit langem Atem profitieren Am Aktienmarkt ist Geduld gefragt – dann aber kann aus einer überschaubaren Summe ein kleines Vermögen werden. Mit einem Fondssparplan profitieren Anleger langfristig und ganz bequem von der mehr...

Interview Friedrich & Weik Interview Friedrich & Weik - „Die größte Insolvenzverschleppung der Geschichte“ Die beiden Bestseller-Autoren sprechen im Interview über die gefährliche Geldpolitik der EZB, den drohenden Crash und warum der Steuerzahler am Schluss für alles aufkommen mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media