Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Anleger teilen Alpha FinTech ermittelt Fonds-Ratings mithilfe professioneller Investoren

Sharing Economy Beispiel. Foto: © Julien Eichinger / fotoliaDie sharing Economy macht auch vor dem Fonds-Investoren nicht halt.

SharingAlpha bietet Investoren eine Plattform, mit der sie Fonds bewerten können. Je präziser ihre Bewertung, desto besser ist ihr eigener Track-Record. So entsteht ein unabhängiges Fonds-Rating, gemessen an der Qualität der Fonds-Auswahl.


Es gibt ebenso viele Marktmeinungen, wie es Investoren gibt. Auf der Plattform SharingAlpha können professionelle Investoren ihre eigenen Fonds-Ratings abgeben. Je nachdem, wie erfolgreich sie mit ihrer Auswahl waren, erhalten sie selbst ein Ranking auf der Plattform und können ihre Anlagestrategie anderen Nutzern zugänglich machen. Auf diese Weise entsteht für jeden Nutzer auf SharingAlpha ein individueller Track-Record.

Die Plattform ging erst im April 2016 an den Start und avancierte schnell zum weltgrößten Fond-Rating-Format, gemessen an der Zahl der Analysten, die ihre Ratings abgeben. Im Prinzip kann jeder auf der Plattform seine Fonds-Auswahl vorstellen. Doch nur als professionelle Investoren identifizierbare Nutzer werden für das monatliche Fonds-Rating von SharingAlpha in Betracht gezogen.

Bislang wurden über 8.000 Ratings von mehr als 1.400 professionellen Investoren aus 58 Ländern abgegeben. Die meisten Mitglieder und Bewertungen kommen aus Großbritannien, Spanien, Italien oder auch Südafrika. Aus Deutschland kommen nur drei Prozent aller Ratings. Im Ergebnis werden also vornehmlich Fonds vorkommen, die hierzulande noch relativ unbekannt sind.

Auf dieser Datenbasis entsteht ein Fonds-Rating, welches auf drei Parametern basiert. Investoren werden online nach ihrer Einschätzung zum Potenzial des Fondsmanagers befragt, zu den Kosten des Fonds und zu dessen Risikomanagement. Die Antworten werden nicht gleich gewichtet, sondern die Nutzer mit einem nachweislich besseren Track-Record werden stärker im Ergebnis berücksichtigt.

Ein SharingAlpha-Rating über drei bedeutet, dass die Investoren davon ausgehen, dass der Fonds die Benchmark oder einen vergleichbaren ETF in der Zukunft schlagen kann. Im Folgenden stellen Wir Ihnen die drei Top-Fonds mit dem höchsten Rating im Februar vor.

1. Schroder GAIA Two Sigma Diversified (ISIN: LU1429039388)

Der Fonds mit dem höchsten Rating von 4,87 (maximal 5) kommt aus dem Hause Schroders. Gemäß Anlagestrategie verwendet das Fondsmanagement hochentwickelte Computersysteme, um einen modellgesteuerten Anlageansatz auf den Aktien-, Anleihen- und Devisenmärkten weltweit umzusetzen. Der Fonds verfolgt eine Kombination aus US-Aktienmarkt-neutralen und weltweiten Makro-Handelsstrategien. Er setzt in großem Umfang Derivate ein. Einen guten Track-Record kann der im August 2016 aufgelegte Fonds noch nicht nachweisen und ist bei laufenden Gebühren von 2,35 Prozent auch nicht gerade günstig. Dennoch zeugt ein Fondsvolumen von 1,3 Milliarden Euro durchaus vom Vertrauen der Investoren in die Anlagestrategie.

2. Invesco Pan European High Income Fund (ISIN: LU0243957239)

Der zweitplatzierte Invesco Pan European High Income Fund hat mit 11,4 Milliarden Euro ein noch viel größeres Fondsvolumen. In den vergangenen Fünf Jahren erzielten Investoren eine Wertsteigerung von 33,07 Prozent bei einer Volatilität von nur 5,43 Prozent. Der Fonds investiert vornehmlich in Schuldinstrumente (einschließlich Wandelanleihen) und Aktien von Unternehmen in Europa. Dabei kann es sich auch um Schuldtitel handeln, die in finanzieller Hinsicht notleidend sind (notleidende Wertpapiere).

3. R Valor (ISIN: FR0011261189)

Der flexible Mischfonds aus dem Hause Rothschild erzielte in fünf Jahren über 80 Prozent bei einer Volatilität von 12,1 Prozent für Investoren. Der Fonds kann jeweils zwischen 0 und 100% seines Vermögens in Aktien und Anleihen investieren. Auswahlkriterien der Anlagen sind nachhaltige Wachstumsaussichten, wenig Wettbewerb, genaue Kenntnis der Geschäftstätigkeit des jeweiligen Unternehmens sowie angemessener Preis.

21.03.2018,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Produkte zu diesem Thema

Invesco Pan European High Income Fund A thes. von Invesco Management S.A.
Schroder GAIA Two Sigma Diversified EUR Hedged K Acc von Schroder Investment Management (Europe) S.A.
R Valor D EUR von Rothschild Asset Management

Alle Anlagen an Wertpapierbörsen sind mit Risiken verbunden:

  • Die Wertentwicklung eines Fonds wird maßgeblich von der Wertentwicklung der Anlagewerte bestimmt. Daraus ergibt sich das Risiko von finanziellen Verlusten wenn sich Marktpreise von bestimmten Werten ändern.
  • Das Risiko des Fondsmanagements besteht darin, dass der Fondsmanager Entscheidungen trifft, die eventuell nicht den Zielvorstellungen der Anleger entsprechen, oder die dazu führen, dass sich der Fonds negativ entwickelt.
  • Von den angelegten Beträgen gehen Kosten für die Fondsverwaltung usw. ab. Das kann dazu führen, dass sich Fonds im Vergleich zur direkten Anlage, z.B. in Aktien, nicht proportional entwickeln.
  • Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Wer Ranglisten und Statistiken als Entscheidungsgrundlage für eine bestimmte Fondsanlage nutzen will, sollte auf die Voraussetzungen achten, unter denen derartige Rang- und Bestenlisten erstellt wurden.
  • Je nach Fondsart, Ausrichtung und Fondskonstruktion ergeben sich spezielle Risiken für den Anleger, z.B. Verluste durch Währungsschwankungen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

Ähnliche Artikel finden

» » » » Anleger teilen Alpha - FinTech ermittelt Fonds-Ratings mithilfe professioneller Investoren

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden


Mehr aus dem Bereich Mischfonds

Folker Hellmeyer Folker Hellmeyer - ‚Was mich die Börse lehrt? Demut!‘ Folker Hellmeyer hat die Bremer Landesbank verlassen und sich mit der Fondsboutique Solvecon selbstständig gemacht. Im Interview spricht der bekannte Börsenprofi über die Hintergründe, das mehr...

Expertenmeinung Expertenmeinung - Welche Rolle spielt der starke US-Dollar für die Emerging Markets? Morgan Harting, Portfolio Manager des AB Emerging Markets Multi-Asset Portfolios, beschäftigt sich in seinem aktuellen Kommentar mit dem Einfluss von Währungsschwankungen auf die EM-Länder. mehr...

Aktion zur Fußball-WM Aktion zur Fußball-WM - Bier-Ausschüttung mit dem Global Beer Fund Pünktlich zur Fußball-WM gibt es exklusiv für FondsDISCOUNT.de-Kunden die passende Aktion mit dem Global Beer Fund: Ein Teil der Fondskosten wird in Bier mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media