Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Umtauschangebot Nachfolge-Anleihe zum German Real Estate ETI gestartet

Das German Real Estate ETP wurde neu aufgelegt Foto: © / v.poth / FotoliaMit dem German Real Estate ETP investieren Anleger in deutsche Wohnimmobilien

Im vergangenen Jahr wurde der Börsenhandel für die Immobilien-Anleihe German Real Estate ETI eingestellt. Nun wurde mit dem German Real Estate ETP ein Nachfolgepapier gestartet, welches auch im Rahmen einer Umtauschaktion gezeichnet werden kann.

German Real Estate ETP

Unterlagen kostenlos anfordern

German Real Estate ETP von German Real Estate Capital

Die Immobilien-Anleihe „German Real Estate ETI“ wurde im vergangenen Jahr vom Börsenhandel ausgenommen. Das von der Börse Frankfurt beschlossene Delisting betrifft alle Zertifikate der Argentarius-Gruppe. Die Emissionsgesellschaft ETI Securities plc hatte daraufhin mit ihrem Liquidationsbeschluss die Rückzahlung des German Real Estate ETI bis zum 31. Dezember 2024 „eingefroren“. Bis zu diesem Datum ist der Anteilhandel somit eingestellt und es gibt keine Kursbewertungen mehr; zudem werden von der Emittentin keine Informationen mehr veröffentlicht.

„Als Initiator und betroffener Anleger wurden wir von diesen Entscheidungen selbst überrascht“, heißt es bei der für den Vertrieb des Papiers zuständigen Sachwert Capital Management GmbH (Bayreuth). „Nach intensiven Recherchen und Verhandlungen haben wir uns im September 2017 entschieden, die erfolgreiche Anlagestrategie mit einer börsennotierten Immobilien-Anleihe weiterzuführen.“

Die neu begebene Anleihe „German Real Estate ETP“ (WKN/ISIN: A19 XLE/DE000A19XLE6) ist ab sofort zeichenbar. Investiert wird wieder in deutsche Wohnimmobilien. Aufgrund der Erfahrungen mit dem Vorgängerprodukt sei eine unabhängige Investment-Zweckgesellschaft zur ausschließlichen Veranlagung der Anlegergelder gegründet worden. Die Kapitalverwaltung erfolge somit ähnlich wie bei einem Fonds, da die Gesellschaft nur für die Immobilien-Anleihe tätig sei.

Konzipiert wurde das German Real Estate ETP mit einer prognostizierten Zielrendite von fünf bis sieben Prozent p.a., geplant sind jährliche Zinsausschüttungen. Die Mindestanlage beträgt 1.000 Euro. Das ETP ist börsentäglich handelbar.

Umtauschangebot für das ETI

Für Anleger des German Real Estate ETI unterbreitet die Emissionsgesellschaft German Real Estate Capital S.A. zudem ein freiwilliges Umtauschangebot in das neu aufgelegte German Real Estate ETP im Verhältnis 1:116. Bei Annahme werden je ETI-Anteil 116 Anteile à zehn Euro (1.160 Euro) eingebucht. Gegenüber dem indikativen Nettoinventarwert von 1.169,96 Euro am 11.07.2017 (Tag der börslichen Handelsaussetzung), bei dem die Ertragsausschüttung von 10,00 Euro zum 21.07.2017 noch nicht abgezogen sei, erfolge der Umtausch mit einem geringfügigen Plus von +0,003 Prozent, und somit ohne Wertverlust, teilt Sachwert Capital mit. 

Den Umtausch durchführen werde die ETI Securities plc. Das freiwillige Umtauschangebot in das German Real Estate ETP ist nach Angaben der Gesellschaft bis zum 4. Mai 2018 befristet. Anleger, die das Angebot annähmen, profitieren von Kursinformationen durch den börsentäglichen Handel und einem „Höchstmaß an Transparenz“.

Bitte beachten Sie: Aus dem Umtausch erworbene Anteile am German Real Estate ETP unterliegen zur Sicherung der Kursstabilität einer Haltedauer von mindestens zwölf Monaten

Update: Umtauschangebot wurde bis zum 29. Mai 2018 verlängert!

Zum Profil „German Real Estate ETP“

Bei Fragen zu unserem Service kommen Sie gerne auf uns zu: FondsDISCOUNT.de kontaktieren

 

 

12.04.2018,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Alle Anlagen an Wertpapierbörsen sind mit Risiken verbunden:

  • Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge.
  • Die Wertentwicklung eines Wertpapiers wird maßgeblich von der allgemeinen wirtschaftlichen Entwicklung bestimmt. Daraus ergibt sich das Risiko von finanziellen Verlusten, bei konjunkturellen Schwankungen und/oder Marktpreisänderungen des Wertpapiers.
  • Bei wenig liquiden Anlagen trägt der Anleger das Risiko, sein Investitionsobjekt nur zu einem niedrigen Gegenwert oder gar nicht verkaufen zu können.
  • Je nach Wertpapier, Ausrichtung und Konstruktion ergeben sich weitere spezielle Risiken für den Anleger, z.B. Verluste durch Währungsschwankungen oder auch Länder- bzw. Transferrisiken.
  • Kapitalerträge unterliegen der Einkommensteuerpflicht. Die Besteuerung ist von der persönlichen Situation des Anlegers abhängig und kann gesetzgeberischen Änderungen unterworfen sein, die sich negativ für den Anleger auswirken. Vor einer Beteiligung sollte der Anleger die konkreten Auswirkungen der Beteiligung auf seine individuelle steuerliche Situation überprüfen. Es wird empfohlen, zu diesem Zweck einen Steuerberater zu konsultieren.
  • Im Zusammenhang mit dem Wertpapiergeschäft fallen regelmäßig Gebühren an. Die Höhe der Nebenkosten beeinflusst unmittelbar die realisierbare Rendite eines Anlegers.

Ähnliche Artikel finden

» » » Umtauschangebot - Nachfolge-Anleihe zum German Real Estate ETI gestartet


Mehr aus dem Bereich Märkte & Strategien

Indexreform der Deutschen Börse Indexreform der Deutschen Börse - Wirecard ab heute im DAX gelistet Zum 24. September 2018 ändert sich die Zusammensetzung der deutschen Börsenindizes DAX, MDAX, TecDAX und SDAX. Die Commerzbank muss aus dem DAX weichen, dafür werden die Aktien der Wirecard AG mehr...

Urbanisierung Urbanisierung - Zunehmende Verstädterung bietet Investitionschancen Weltweit leben immer mehr Menschen in den Städten. Dies stellt die wachsenden Metropolen vor Herausforderungen, schafft aber andererseits auch Investmentchancen. Wir stellen drei Konzepte vor, die von dem mehr...

Steuern Steuern - Die Auswirkungen einer Teilfreistellung bei Mischfonds Seit 2018 kann es für Investmenterträge eine Teilfreistellung geben. Was sind die Vorrausetzungen und welche steuerlichen Effekte können sich ergeben? Wir haben bei Andreas Beys, Steuerexperte mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media