Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Hohe Wertsteigerung Nachfrage bei Handelsimmobilien bleibt stark

Hohe Wertsteigerung Foto: © mitifoto / fotoliaHabona geht auf Einkaufstour, Anleger schauen gespannt zu.

Eine aktuelle Studie bestätigt die Attraktivität von Einzelhandels-Immobilien bei Anlegern. Grund ist die hohe Wertsteigerung. Mit neun Immobilien im Portfolio bietet sich der Habona Deutsche Einzelhandelsimmobilien Fonds 05 für ein Investment an.

Habona Deutsche Einzelhandelsimmobilien Fonds 05

Kostenloser Service

Habona Deutsche Einzelhandelsimmobilien Fonds 05 von Habona Invest

Kaufen/Verkaufen:

Handelsimmobilien sind weiterhin eine stark nachgefragte Anlageklasse. So lautet das Ergebnis einer brandaktuellen Studie der HypZert Fachgruppe Einzelhandel, die im Oktober auf der Expo Real 2016 in München vorgestellt wird. Die nunmehr seit fast zehn Jahren erscheinende Studie gilt als Nachschlagewerk bei der Bewertung von Einzelhandelsimmobilien für die meisten Gutachter.

So überrascht es nicht, dass regelmäßig neue Beteiligungen auf den Immobilienmarkt kommen. Habona Invest ist ein Spezialist in diesem Bereich. Am Mittwoch verkündet die Beteiligungsgesellschaft, dass für den Habona Deutsche Einzelhandelsimmobilien Fonds 05 drei weitere Einzelhandelsimmobilien im Wert von insgesamt zehn Millionen Euro hinzugekauft wurden.

Investoren erwarten halbjährige Auszahlungen in Höhe von prognostizierten 6,25 Prozent p.a. bei einer relativ kurzen Laufzeit von fünf Jahren. Im aktuellen Niedrigzinsumfeld können Anleger die Aussichten auf so eine Rendite nicht so leicht ignorieren.

Mit den Zukäufen steigt das Portfolio auf neun Immobilien an. Nach dem zuletzt vermeldeten Ankauf des Edeka-Marktes in Herne ergänzen nun ein REWE-Vollsortimenter in Oberhausen, ein neuer EDEKA-Markt in Hameln und ein Netto-Neubau im bayerischen Thurnau das Portfolio. Die Ankäufe erweitern das Gesamtinvestitionsvolumen des Fonds auf mittlerweile über 35 Millionen Euro.

Die Nachhaltigkeit aller Standorte hat Habona durch ein Gutachten der Gesellschaft für Konsumforschung überprüfen lassen. Doch damit nicht genug: Habona plant weitere Investitionen im Wert von bis zu 30 Millionen Euro. Wir halten Sie auf dem Laufenden. Weitere Informationen zu diesem Investment erhalten Sie in unserem ausführlichen Beteiligungs-Profil.
29.09.2016,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Auszug der wesentlichen Risiken Ausführliche Risikohinweise entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

  • Es handelt sich um einen Alternativen Investmentfonds (AIF) nach dem Kapitalanlagegesetz, dessen wirtschaftlicher Erfolg nicht mit Sicherheit vorhergesehen werden kann. Geplante Auszahlungen können geringer als prognostiziert oder gänzlich ausfallen.
  • Alternative Investmentfonds (AIF) sind nicht täglich handel- und/oder verfügbar. Die vorzeitige Veräußerbarkeit der Beteiligung eines Anlegers ist nur sehr eingeschränkt z.B. über sog. Zweitmarkt-Plattformen möglich, da für die Anteile an Alternativen Investmentfonds (AIF) kein einheitlich geregelter Markt existiert.
  • Es besteht ein Risiko hinsichtlich Änderungen der gesetzlichen und/oder steuerlichen Grundlagen.
  • Die wesentlichen Grundlagen der steuerlichen Konzeption der Alternativen Investmentfonds (AIF) sind allgemeiner Natur. Vor einer Beteiligung sollte der Anleger die konkreten Auswirkungen der Beteiligung auf seine individuelle steuerliche Situation überprüfen, es wird empfohlen, zu diesem Zweck einen Steuerberater zu konsultieren.
  • Grundsätzlich besteht ein Risiko der Insolvenz der Vertragspartner und/oder der Kapitalverwaltungsgesellschaft.
  • Es besteht das Risiko des Totalverlusts der Einlage zzgl. Ausgabeaufschlag und evtl. zusätzlichen privaten Vermögensnachteilen.

Ähnliche Artikel finden

» » » » Hohe Wertsteigerung - Nachfrage bei Handelsimmobilien bleibt stark

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden


Mehr aus dem Bereich Geschlossene Immobilienfonds

Immobilienblase in Kanada Immobilienblase in Kanada - Steht Toronto kurz vor dem Immobilien-Crash? Die Immobilienpreise in Toronto sind gefährlich hoch. Die FAZ warnt bereits vor dem Platzen der nächsten Blase in Kanada. Wie hoch ist die Gefahr wirklich und gibt es in Deutschland ähnliche mehr...

Auf Wachstums-Kurs Auf Wachstums-Kurs - Patrizia startet neue Immobilien-Beteiligung für Privatanleger Gute Nachrichten für Immobilien-Investoren: Patrizia Immobilien AG bestätigt die Wachstumsprognose für das laufende Jahr und startet im Juni eine neue Immobilienbeteiligung für mehr...

Auswirkungen der Finanzkrise Auswirkungen der Finanzkrise - Walton International Group von Insolvenz bedroht Der kanadische Immobilien-Konzern Walton International Group muss ein Restrukturierungs-Programm durchlaufen. In den vergangenen drei Jahren stehen hohe Verluste zu Buche. Die Beteiligungen in Deutschland mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media