„Die gleichen Geldanlagen wie bei Banken und Sparkassen - nur zu deutlich besseren Konditionen, denn über FondsDISCOUNT.de entscheiden Sie selbst, ganz ohne Beratung.“

Service-Telefon täglich von 9 bis 21 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Die Jagd nach Rendite Nachfrage nach Emerging Market Bonds erreicht Krisenniveau

Die Jagd nach Rendite Foto: © gilbertc / fotoliaWo gibt es noch Zinsen auf Staatsanleihen?

Investoren nehmen auf ihrer Jagd nach Rendite vor allem Staatsanleihen der Schwellenländer in den Fokus. Doch sie sollten die Gefahren nicht unterschätzen. Eine derart hohe Nachfrage nach Emerging-Market-Bonds gab es zuletzt während der Finanzkrise.


In Zeiten der niedrigen oder nicht mehr existenten Zinsen auf europäische Staatsanleihen müssen Investoren während ihrer „Jagd nach der Rendite“ in immer unsichere Märkte vordringen. So profitieren seit der Ausweitung der Geldpolitik in Europa und Japan nicht nur europäische Unternehmensanleihen, sondern auch Anleihen aus Schwellenländern von dem Rendite-Hunger der Investoren aus Europa und den USA. Der große Andrang der Käufer auf die Schuldtitel der Emerging Markets führt jedoch zu einem Engpass – und das bringt einige Gefahren mit sich.

Im Juli erhielten Emerging Market Bonds mehr als 18 Milliarden US-Dollar, Im August sind bislang fünf weiter Milliarden hinzugekommen, meldet der Datenanbieter EPFR. Eine ähnlich hohe Nachfrage nach Schwellenländer-Anleihen gab es zuletzt zum Höhepunkt der Finanzkrise in den Jahren 2008 und 2009 (siehe Grafik). Die Zahl der Emissionen liegt derzeit zwar höher als im vergangenen Jahr, jedoch reicht das Angebot bei weitem nicht aus, um diese enorm hohe Nachfrage zu bedienen, berichtet das Wall Street Journal und beruft sich dabei auf Daten des Unternehmens Dealogic. Die Investmentbank J.P.Morgan schätzt, dass die weltweite Nachfrage nach Anleihen bis zum Ende des Jahres um 46 Prozent zunehmen werde.

Der Effekt auf die Rendite der Schuldtitel ist gravierend und zeigt sich am deutlichsten an den Spreads und der Handelbarkeit der Anleihen. Zum Beispiel befanden sich die Spreads von qualitativ hochwertigen Emerging-Market Bonds bislang auf einem ähnlichen Niveau wie die von minderwertigen US-Unternehmensanleihen (Junk Bonds). Das liegt vor allem an den Währungs- und politischen Risiken in den Schwellenländern. Weil jedoch Investoren immer intensiver nach Anleihen mit einer hohen Zinszahlung suchen, werden Emerging-Market-Anleihen jetzt wie Investment Grade Unternehmensanleihen (Corporate Bonds) gehandelt, zeigen Daten der Rating-Agentur Moody’s.

Rentenfonds mit einem regionalen Schwerpunkt auf den Emerging Markets haben seit den Krisenjahren 2008 und 2009 einen bemerkenswerten Run hingelegt (siehe Chart-Tool). Zu den erfolgreichsten Performern der vergangenen fünf Jahre zählen der WIP Emerging Markets Fixed Income Fund AX (ISIN: LU0168400413) mit 75,96 Prozent (FWW, 23.08.2016), der KBC Bonds Emerging Markets (ISIN: LU0082283614) mit 74,85 Prozent und der Goldman Sachs Emerging Markets Debt Portfolio Base Fonds (ISIN: LU0110449138) mit 74,31 Prozent Wertsteigerung.

Langfristige Investoren bleiben jedoch wachsam und ruhen sich nicht auf den Weitsteigerungen der Vergangenheit aus. Die hohe Nachfrage im laufenden Jahr hat die Preise der Schwellenländer-Anleihen in die Höhe getrieben. Eine fundamentalwirtschaftliche Verbesserung der Emerging Markets ist jedoch nicht in Sicht. Sollte die Nachfrage plötzlich ausbleiben oder das Angebot der Neuemissionen schlagartig steigen, könnte das die Balance des Marktes gefährden und zu „unangenehmen“ Preisentwicklungen führen, urteilt das WSJ.

Die steigende Zahl von europäischen Staatsanleihen mit negativen Zinsen wird die Investoren weiterhin dazu veranlassen, sich nach ertragreicheren Marktsegmenten umzuschauen. Die Kurse werden weiter steigen und die Zinsen tiefer in den negativen Bereich rutschen. Der Fondsmanager des 28 Milliarden Dollar schweren Elliot Management Hedge Fonds, Paul Singer, sprach in der vergangenen Woche von der größten Bond-Blase in der Geschichte“. Er warnt Investoren ausdrücklich davor, Staatsanleihen mit negativen Zinsen zu kaufen und hält einen plötzlichen und intensiven Crash des Marktes für denkbar.

Einige Investoren suchen bereits Investments im Aktienmarkt als rentable Alternative zum Anleihenmarkt in den Schwellenländern. Die Erholung der Rohstoffpreise und die niedrigen Zinsen bieten gute Rahmenbedingungen für Emerging-Markets-Aktien.
23.08.2016,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Produkte zu diesem Thema

Goldman Sachs Emer. Markets Debt Portfolio Base Dis von Goldman Sachs Asset Management Global Services Limited
KBC Bonds Emerging Markets (auss.) von KBC Asset Management S.A.
WIP Emerging Markets Fixed Income Fund AX (USD) von Oppenheim Asset Management Services S.à r.l.

Alle Anlagen an Wertpapierbörsen sind mit Risiken verbunden:

  • Die Wertentwicklung eines Fonds wird maßgeblich von der Wertentwicklung der Anlagewerte bestimmt. Daraus ergibt sich das Risiko von finanziellen Verlusten wenn sich Marktpreise von bestimmten Werten ändern.
  • Das Risiko des Fondsmanagements besteht darin, dass der Fondsmanager Entscheidungen trifft, die eventuell nicht den Zielvorstellungen der Anleger entsprechen, oder die dazu führen, dass sich der Fonds negativ entwickelt.
  • Von den angelegten Beträgen gehen Kosten für die Fondsverwaltung usw. ab. Das kann dazu führen, dass sich Fonds im Vergleich zur direkten Anlage, z.B. in Aktien, nicht proportional entwickeln.
  • Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Wer Ranglisten und Statistiken als Entscheidungsgrundlage für eine bestimmte Fondsanlage nutzen will, sollte auf die Voraussetzungen achten, unter denen derartige Rang- und Bestenlisten erstellt wurden.
  • Je nach Fondsart, Ausrichtung und Fondskonstruktion ergeben sich spezielle Risiken für den Anleger, z.B. Verluste durch Währungsschwankungen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

Ähnliche Artikel finden

» » » » Die Jagd nach Rendite - Nachfrage nach Emerging Market Bonds erreicht Krisenniveau

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden


Mehr aus dem Bereich Rentenfonds

Edmond de Rothschild-Interview Edmond de Rothschild-Interview - Die globale Anleihen-Strategie nach der Zinswende Investoren sollten ihre Anleihen-Strategie schon vor der Zinswende in den USA überdenken. Im Interview mit FondsDISCOUNT.de erklärt Guillaume Rigeade, Fondsmanger des Edmond de Rothschild Bond mehr...

Fonds-Fusion Fonds-Fusion - ZZ1 und ZZ2 werden eins Die Wiener ZZ Vermögensverwaltung legt Mitte Dezember 2016 ihre beiden High-Yield-Anleihefonds „ZZ1“ und „ZZ2“ zusammen. Dies soll Kosten sparen und mehr Effizienz im mehr...

Deutscher Mittelstandsanleihen Fonds Deutscher Mittelstandsanleihen Fonds - Fonds-Initiator erneut ausgezeichnet Die Düsseldorfer KFM Deutsche Mittelstand AG wurde beim diesjährigen „Großen Preis des Mittelstandes 2016“ erneut ausgezeichnet. Die bundesweite Prämierung gilt als mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen

Anzeige

Kontakt

Service-Telefon
täglich von 9 bis 21 Uhr

030 2757764-00

Wir rufen Sie gern zurück! Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

E-Mail: info@fondsdiscount.de
social media