Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Privatanleger sind zufrieden mit ihren Fonds-Investments

Foto: © anyaberkut / fotoliaUrlauber und Fonds-Sparer haben keinen Grund für Beschwerden.

Da gibt es nichts zu meckern: Wie der Branchenverband BVI verkündet, verläuft das klassische Fondsgeschäft „quasi beschwerdefrei“. Die Branche genießt weiterhin das Vertrauen der Anleger und sammelt seit Jahresanfang knapp 50 Milliarden Euro ein.


Der deutsche Fondsverband BVI zählt die Beschwerden der Privatanleger, die jedes Jahr in der Verbraucherschlichtungsstelle eingereicht werden. Das Ergebnis: Im vergangenen Jahr meldeten sich lediglich 91 Anleger mit einem Anliegen. Die Zahl ist nahezu unverändert mit der aus 2014 und bestätige „einen erfreulichen Trend der vergangenen Jahre“, wie der BVI mitteilt.

Die meisten Beschwerden betreffen Altersvorsorgeverträge. In der Hälfte aller Fälle konnte der Sachverhalt jedoch geklärt werden. „Das klassische Fondsgeschäft hingegen, also die Verwaltung von offenen und geschlossenen Fonds, blieb quasi beschwerdefrei", so Fonds-Ombudsmann Gerd Nobbe.

Etwa 20 Millionen Privatanleger haben ihr Geld in Fonds in Deutschland investiert. Auf das Riester-Sparen mit Investmentfonds entfallen rund drei Milliarden Verträge. Bei der niedrigen Anzahl der Beschwerden kann die Zufriedenheit der Anleger als hoch eingeschätzt werden.

Ein weiteres Argument für das ungebrochene Vertrauen der Privatanleger in die Branche ist der hohe Mittelzufluss von 49,6 Milliarden Euro im ersten Halbjahr 2016 – der zweitstärkste Zufluss seit der Jahrtausendwende. Mit 46,9 Milliarden Euro entfällt der Hauptanteil der Zuflüsse auf Spezialfonds – die sich gemäß BVI in Dachfonds und Feeder-Fonds aufgliedern.

Mischfonds sind mit einem Plus von 4,6 Milliarden Euro noch immer die beliebteste Fondsklasse unter den Publikumsfonds. Auf Platz zwei liegen offene Immobilienfonds mit Zuflüssen von 4,4 Milliarden Euro. Aktienfonds mussten aufgrund der hohen Schwankungen an den Börsen im ersten Halbjahr einen Abfluss von 2,5 Prozent verzeichnen. Derzeit geht es an der Börse jedoch wieder bergauf. Der DAX konnte in der vergangenen Woche einen Jahreshöchststand erreichen.

Defensive Mischfonds genießen das Vertrauen der Anleger

Das Volumen der Rentenfonds blieb nahezu unverändert (-0,2). Auffällig ist jedoch, dass sich der Anteil anleihenbetonter Mischfonds am Neugeschäft im Vergleich zum Vorjahr von 28 auf 54 Prozent fast verdoppelt hat. Das hohe Interesse an Anleihen wird einerseits von der expansiven Geldpolitik der EZB getrieben, die jeden Monat Milliarden in den Markt für Staats- und Unternehmensanleihen investiert. Aber auch das äußerst volatile erste Börsenhalbjahr hat vermutlich dazu beigetragen.


Der defensive Mischfonds mit der besten Performance in den vergangenen fünf Jahren (74,93 %, FWW: 22.08.2016) ist der M&G Optical Income (ISIN: GB00B4WS3X34). Der Fonds investiert zu 95 Prozent in globale Rentenpapiere, die meist eine Duration von mehr als zehn Jahren haben. Er kann jedoch auch in andere Vermögenswerte, zum Beispiel Aktien und Derivate investieren.

Der MEAG EuroErtrag (DE0009782730) erzielte im gleichen Zeitraum 57,50 Prozent. Der Anteil der Aktien am Fondsvermögen beträgt zwischen 20 und 49 Prozent. Der Kapital Plus von Allianz Global Investors (ISIN: DE0008476250) investiert etwa ein Drittel seiner Mittel in festverzinsliche Wertpapiere, die auf Euro lauten und etwa ein Drittel in Aktien europäischer Unternehmen . So gab es in den letzten fünf Jahren 52,57 Prozent. Eine etwas niedrigere Performance erzielte der Julius Baer Strategy Income Fonds (ISIN: LU0175822914) mit 48,23 Prozent. Der Aktienanteil des Fonds beträgt nur 25 Prozent, die Wertentwicklung des Fonds wird hauptsächlich durch Zinszahlungen und Dividenden bestimmt.
22.08.2016,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Produkte zu diesem Thema

Kapital Plus - A - (EUR) von Allianz Global Investors GmbH
MEAG EuroErtrag von MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft mbH
Julius Baer Strategy Income (USD) A von GAM (Luxembourg) S.A.
M&G Optimal Income Fund A-H USD von M&G Securities Limited

Alle Anlagen an Wertpapierbörsen sind mit Risiken verbunden:

  • Die Wertentwicklung eines Fonds wird maßgeblich von der Wertentwicklung der Anlagewerte bestimmt. Daraus ergibt sich das Risiko von finanziellen Verlusten wenn sich Marktpreise von bestimmten Werten ändern.
  • Das Risiko des Fondsmanagements besteht darin, dass der Fondsmanager Entscheidungen trifft, die eventuell nicht den Zielvorstellungen der Anleger entsprechen, oder die dazu führen, dass sich der Fonds negativ entwickelt.
  • Von den angelegten Beträgen gehen Kosten für die Fondsverwaltung usw. ab. Das kann dazu führen, dass sich Fonds im Vergleich zur direkten Anlage, z.B. in Aktien, nicht proportional entwickeln.
  • Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Wer Ranglisten und Statistiken als Entscheidungsgrundlage für eine bestimmte Fondsanlage nutzen will, sollte auf die Voraussetzungen achten, unter denen derartige Rang- und Bestenlisten erstellt wurden.
  • Je nach Fondsart, Ausrichtung und Fondskonstruktion ergeben sich spezielle Risiken für den Anleger, z.B. Verluste durch Währungsschwankungen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

Ähnliche Artikel finden

» » » - Privatanleger sind zufrieden mit ihren Fonds-Investments

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden


Mehr aus dem Bereich Investmentfonds

Bitcoin & Co. Bitcoin & Co. - Weltweit erster Krypto-Fonds geplant Ein ambitioniertes Ziel verfolgt die Schweizer Crypto Fund AG: Ende dieses Jahres soll ein Fonds aufgelegt werden, mit dem qualifizierte Investoren Zugang zu virtuellen Währungen wie Bitcoin, Ether und mehr...

Das Ölpreis-Dilemma der OPEC Das Ölpreis-Dilemma der OPEC - Schieferöl-Industrie ist kaum noch aufzuhalten Die OPEC steht unter Druck und reduziert zum zweiten Mal die Ölproduktion. Selbst Russland ist mit an Bord und trotzdem bricht der Ölpreis um fünf Prozent ein. Fondsmanager erklären, warum mehr...

Anlegerverhalten Anlegerverhalten - Die Zeichen stehen auf Gewinnmitnahmen Investoren sehen die Höchststände an den Börsen mit wachsender Zurückhaltung und neigen dazu, jetzt Gewinne mitzunehmen. Dies zeigt der aktuelle Brokerage Index, den die comdirect monatlich mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media