„Die gleichen Geldanlagen wie bei Banken und Sparkassen - nur zu deutlich besseren Konditionen, denn über FondsDISCOUNT.de entscheiden Sie selbst, ganz ohne Beratung.“

Service-Telefon täglich von 9 bis 21 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Anleihen Mischkonzern PCC gibt neue Schuldverschreibungen aus

Anleihen Foto: © / Konstantin Yuganov / fotoliaNeben Chemieprodukten und Konsumgütern investiert PCC auch in den Energiesektor.

Mit Schuldverschreibungen von PCC können Anleger von einem Wertzuwachs des Konzerns in den Sparten Chemie, Energie und Logistik profitieren. Die Anleihen mit unterschiedlichen Laufzeiten bieten Renditen von 3,5 bis sechs Prozent p.a.

PCC SE Inhaber-Teilschuldverschreibung 2016

Kostenloser Service

PCC SE Inhaber-Teilschuldverschreibung 2016 von PCC SE

Kaufen/Verkaufen:

Der Investmentkonzern PCC SE gibt neue Teilschuldverschreibungen zu unterschiedlichen Zinssätzen aus. Das Unternehmen, das insbesondere in den Sparten Chemie, Energie und Logistik aktiv ist, sucht gezielt nach Nischen in stark wachsenden Märkten. Seit 1998 ist das Unternehmen als Investor aktiv. Die Holding ist in die Geschäftsfelder Beteiligungen, Projekte und Dienstleistungen unterteilt. Zu den Zukunftsprojekten gehört zum Beispiel der Bau einer Produktionsanlage für Siliziummetall auf Island.

Mit der Neuemission der Schuldverschreibungen will PCC insgesamt 65 Millionen Euro einnehmen. Das Kapital wird für die Refinanzierung fälliger Teilschuldverschreibungen und zur Finanzierung von Investitionen und laufenden Geschäften der verschiedenen Gesellschaften der PCC-Gruppe verwendet.

Anleger können sich bei Interesse zwischen unterschiedlichen Laufzeiten und Zinsniveaus der Teilschuldverschreibungen entscheiden. Bei einer Laufzeit von zwei Jahren bekommen die Gläubiger 3,5 Prozent Zinsen pro Jahr, bei fünf Jahren sind es fünf Prozent. Für Anteile der siebenjährigen Anleihe gibt es jährlich sechs Prozent Zinsen. Die Mindestanlagesumme beträgt bei allen drei Teilschuldverschreibungen 5.000 Euro.

PCC-Geschäftsfelder und Unternehmens-Struktur
Die PCC ist ein wertorientierter europäischer Konzern mit rund 2.900 Mitarbeitern, die an 39 Standorten in 17 Ländern aktiv sind. Der Gesamtumsatz des vergangenen Jahres beträgt 647,3 Millionen Euro, das entspricht einem Wachstum von 3,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das aktive Beteiligungsmanagement umfasst die Entwicklung von Vermögensanlagen in weniger wettbewerbsintensiven Teilmärkten, besonders in Mittel-, Ost- und Südosteuropa. Das Portfolio von PCC ist weit diversifiziert und umfasst unter anderem Sparten wie die Automobilbranche, die Möbel- und Bauindustrie sowie den Bergbau.

  • Chemie: Als Chemieproduzent ist PCC in einigen Segmenten Marktführer. Etwa bei Polyolen, Chlor, Tensiden und Phosphorderivaten. Polyole sind Schaumstoffe, die zum Beispiel für die Wärmedämmung von Gebäuden, für Sitze in Fahrzeugen, Möbel, Matratzen, Schallisolierungen und Fußböden verwendet werden. Tenside können in Reinigungs- und Körperpflegemittel wie Shampoos und Duschgels enthalten sein, aber auch in Schaum- und Netzmitteln zum Reinigen, Spinnen, Bleichen, Färben und Aufweichen von Fasern. Investitionen in dem Segment fließen in den Neu- und Ausbau der Produktionsstätten. So sollen die Marktpositionen in den einzelnen Geschäftsfeldern gefestigt und neue Märkte erschlossen werden.

  • Energie: PCC betreibt und projektiert unter anderem mehrere Kleinwasserkraftwerke in Südosteuropa. In Mazedonien sind vier solcher Wasserkraftwerke in Betrieb. Der Bau einer weiteren Anlage hat bereits begonnen. Die Anlagen können gegebenenfalls im Block an einen strategischen Investor veräußert werden. Hauptumsatzträger des Energiesegments ist jedoch die PCC Energetyka Blachownia in Polen, die ausschließlich konventionelle Energieanlagen betreibt.

  • Logistik: Im Logistiksegment generiert die PCC Intermodal SA, Polens führender Anbieter von Containertransporten, am meisten Umsatz. Fünf eigene Containerterminals versorgen Schiene und Straße mit Waren. Die Moskauer Transportgesellschaft ZAO PCC Rail und die polnische PCC Autochem sind überdies auf den Straßentransport von flüssigen Chemikalien, insbesondere von Gefahrengut, spezialisiert. Investitionen fließen in den Ausbau der PCC-Containerterminals in Frankfurt (Oder), Kutno, Gliwice und Brzeg Dolny. Ziel ist eigenen Angaben zufolge die Errichtung eines effizienten und leistungsstarken Logistiknetzes von den Benelux-Staaten bis in den Osten Europas und von der Ostsee bis an die Adriaküste.

Mehr zur Struktur des Unternehmens und den Geschäftsfeldern erfahren Sie in dem folgenden Video des Unternehmens:

27.10.2015,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Auszug der wesentlichen Risiken Ausführliche Risikohinweise entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

  • Es handelt sich um eine Vermögensanlage nach dem VermAnlG.
  • Warnhinweis: Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.
  • Vermögensanlagen sind nicht täglich handel- und/oder verfügbar. Die vorzeitige Veräußerbarkeit der Beteiligung eines Anlegers ist nur sehr eingeschränkt z.B. über sog. Zweitmarkt-Plattformen möglich, da kein einheitlich geregelter Markt existiert.
  • Es besteht ein Risiko hinsichtlich Änderungen der gesetzlichen und/oder steuerlichen Grundlagen.
  • Die wesentlichen Grundlagen der steuerlichen Konzeption der Beteiligung sind allgemeiner Natur. Vor einer Beteiligung sollte der Anleger die konkreten Auswirkungen der Beteiligung auf seine individuelle steuerliche Situation überprüfen, es wird empfohlen, zu diesem Zweck einen Steuerberater zu konsultieren.
  • Grundsätzlich besteht ein Risiko der Insolvenz der Vertragspartner und/oder des Emittenten.

Ähnliche Artikel finden

» » » » » Anleihen - Mischkonzern PCC gibt neue Schuldverschreibungen aus

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media