Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Platzierung beginnt Leonidas XVIII Windenergie in Frankreich

Platzierung beginnt Foto: © / rcfotostock / fotolliaDer Weg ist frei: Die Platzierungsphase für Leonidas XVIII läuft bereits.

Mit einiger Verspätung geht die Beteiligung Leonidas Associates XVIII – Windenergie in Frankreich – in die langersehnte Platzierungsphase. Der Start wurde durch das Billigungsverfahren der BaFin verzögert. Doch nun sind alle Hürden genommen.

Leonidas Associates XVIII - Windenergie Frankreich

Kostenloser Service

Leonidas Associates XVIII - Windenergie Frankreich von Leonidas Associates

Kaufen/Verkaufen:

Der Startschuss ist gefallen. Anleger können sich seit Dienstag wieder am Bau und Betrieb einer Windenergieanlage in Frankreich beteiligen. Frankreich gilt als vielversprechender Wachstumsmarkt im Bereich der neuen Energien. Die Regierung will den Anteil von Windenergie in den nächsten 14 Jahren verdoppeln. Bislang trägt Windenergie lediglich 9,3 Gigawatt Strom zum Energiemix bei. Zum Vergleich: In Deutschland sind es bei einer geringeren Staatsfläche und Küstenlänge bereits 38,1 Gigawatt.

Für den Erwerb der Vermögensanlage plant Leonidas Kapital in Höhe von 10,4 Millionen Euro ein. Bereits die Vorgängerbeteiligungen Leonidas XVI und XVII konnten in nur neun Wochen 25 Millionen von Investoren einsammeln. Das Unternehmen rechnet daher wieder mit einer schnellen Platzierung. Eine positive Bewertung der Vorgängerbeteiligung unterstützt diese Annahme.

Analysen fallen positiv aus
Denn die Untersuchung der von Mai bis Juni 2015 platzierten Frankreich-Windbeteiligung Leonidas XVII fällt beim ECOreporter, Feri und Scope äußerst positiv aus. „Die Initiatorin Leonidas hat sich auf den französischen Windkraftmarkt spezialisiert und verfügt inzwischen über umfangreiche Erfahrungen und Kenntnisse“, schreibt der ECOreporter. Die Vorgängerbeteiligung sei „insgesamt solide kalkuliert und bietet eine angemessen hohe Renditeerwartung“. Das Fondstelegramm hat in seiner Zusammenfassung festgestellt: „Wenn der Netzanschluss erfolgt ist und Frankreich zu seinen versprochenen Vergütungsansätzen auch in den nächsten 15 Jahren steht, dann kann dem Fonds nicht viel passieren. In der Analyse der Ratingagentur Scope heißt es wörtlich, dass eine „ausgewogene, risikoadjustierte Rendite“ der Beteiligung Leonidas XVII vorliege.

Bau und Betrieb – Leonidas ist operativ tätig
Leonidas Associates gilt aufgrund dieser Erfahrungen als Spezialist für Windbeteiligungen in Frankreich. Das Unternehmen verwaltet den Bau und den Betrieb einer Windanlage in dem westlichen Nachbarland. Das Team umfasst mittlerweile 50 Mitarbeiter, fast die Hälfte der Beschäftigten spricht französisch als Muttersprache. Seit vier Jahren ist Leonidas einer der größten Investoren in Windkraftanlagen überhaupt.

Windenergie deckt erst drei Prozent des Strombedarfs in Frankreich, es herrscht enormer Nachholbedarf für den Ausbau der erneuerbaren Energien. Erst im Juli 2014 wurde der Einspeisetarif für Windkraftanlagen in Frankreich per Gesetz bestätigt: Für den Verkauf des produzierten Stroms wird 15 Jahre ein Mindestpreis bezahlt, der sich einmal im Jahr der Inflation anpasst.

Die gesetzlichen Rahmenbedingungen für den Ausbau der erneuerbaren Energien stehen bereits: In zehn Jahren soll der Anteil der Atomenergie aus 58 Kraftwerken von aktuell zwischen 75 Prozent auf 50 Prozent gesenkt werden. Im Jahr 2030 sollen dafür erneuerbare Energien 32 Prozent der französischen Stromproduktion ausmachen, der Anteil fossiler Energieträger wie Erdöl soll bis dahin um 30 Prozent gesenkt werden. Der Ausstoß von Treibhausgasen soll bis 2030 im Vergleich zu 1990 um 40 Prozent reduziert werden.

Die Produktionskosten für Windenergie sinken. Daher haben auch professionelle Anleger wie Versicherungen oder Pensionskassen den Markt für sich entdeckt. Europas größter Versicherungskonzern – die Allianz – will ihr Portfolio von zwei auf drei Milliarden Euro ausweiten, berichtet das Handelsblatt.

Die Mindestanlagesumme beträgt 10.000 Euro. Leonidas prognostiziert eine Ausschüttung von sieben Prozent vor Steuern im ersten vollen Betriebsjahr sowie einen Gesamtmittelrückfluss von 214 Prozent vor Steuern.
02.02.2016,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Auszug der wesentlichen Risiken Ausführliche Risikohinweise entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

  • Es handelt sich um eine Vermögensanlage nach dem VermAnlG.
  • Warnhinweis: Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.
  • Vermögensanlagen sind nicht täglich handel- und/oder verfügbar. Die vorzeitige Veräußerbarkeit der Beteiligung eines Anlegers ist nur sehr eingeschränkt z.B. über sog. Zweitmarkt-Plattformen möglich, da kein einheitlich geregelter Markt existiert.
  • Es besteht ein Risiko hinsichtlich Änderungen der gesetzlichen und/oder steuerlichen Grundlagen.
  • Die wesentlichen Grundlagen der steuerlichen Konzeption der Beteiligung sind allgemeiner Natur. Vor einer Beteiligung sollte der Anleger die konkreten Auswirkungen der Beteiligung auf seine individuelle steuerliche Situation überprüfen, es wird empfohlen, zu diesem Zweck einen Steuerberater zu konsultieren.
  • Grundsätzlich besteht ein Risiko der Insolvenz der Vertragspartner und/oder des Emittenten.

Ähnliche Artikel finden

» » » » » Platzierung beginnt - Leonidas XVIII Windenergie in Frankreich

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden


Mehr aus dem Bereich Windkraft

Rabatte für Kunden Rabatte für Kunden - Enertrag zahlt Anwohnern Windkraft-Bonus Enertrag, einer der führenden Windstromerzeuger, sorgt mit seinen innovativen Ideen dafür, dass Erneuerbare Energien sich in der Mitte der Gesellschaft verankern. Jetzt erhalten Stromkunden in der mehr...

Endlich „Nachtruhe“ Endlich „Nachtruhe“ - Enertrag: Windkraft-Anlagen blinken nachts nur noch nach Bedarf Ein dunkler Nachthimmel, an dem nur noch die Sterne leuchten: Der Windkraft-Betreiber Enertrag sorgt mit einer Innovation für die sprichwörtliche Nachtruhe. Die Anlagen blinken dank Radartechnik nur mehr...

Leonidas-Windkraftanlagen Leonidas-Windkraftanlagen - Stromproduktion erneut über Plan Die Leonidas-Unternehmensgruppe hat sich auf Windenergie-Anlagen in Frankreich spezialisiert. Wie die Gesellschaft nun mitteilt, verlief die Stromproduktion im vergangenen Monat wieder sehr erfreulich – mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media