„Die gleichen Geldanlagen wie bei Banken und Sparkassen - nur zu deutlich besseren Konditionen, denn über FondsDISCOUNT.de entscheiden Sie selbst, ganz ohne Beratung.“

Service-Telefon täglich von 9 bis 21 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

DWS schließt Flexpension-Fonds Hier sind Investment-Alternativen mit Spar-Garantie

Blonde Frau in weißem Pullover schaut Sparschwein an und lächelt vor blauem Hintergrund. Foto: © Melpomene / fotoliaWer sich für einen neuen Fonds entscheidet, spart über FonsDISOUNT.de garantiert.

In der Niedrigzinsphase droht vielen Garantie-Produkten das Aus. Neben klassischen Lebensversicherungen sind auch die einst beliebten Garantie-Fonds betroffen. Doch mit Investment-Alternativen können Anleger einen großen Betrag sparen.


Deutsche Asset Management muss mehrere Garantiefonds mit der Bezeichnung Flexpension auflösen. Zum 18. November wurden die Teilfonds DWS Flexpension 2016 bis 2023, DWS Flexpension II 2019 bis 2025 und der DWS Flexpension 2025 Sparplan liquidiert. Insgesamt sind über eine Million Kunden betroffen mit einem verwalteten Vermögen von etwa 2,4 Milliarden Euro.

Das Problem ist altbekannt. Aufgrund der anhaltend niedrigen Zinsen können zahlreiche Anbieter von Garantieprodukten es immer schwerer, die garantierte Rendite zu refinanzieren. Die Zins- oder Ertragsgarantie ist bei deutschen Investoren aber noch immer sehr beliebt. Auch Fondsgesellschaften bieten Garantieprodukte an. In Zeiten hoher Zinsen war es noch möglich, durch einen Ausgleich des Portfolios im relativ sicheren Anleihensegment das Guthaben der Investoren abzusichern.

Eine Million Kunden gehen auf Fonds-Suche
Im Falle der Flexpension-Fonds sollte ein kleiner Teil des Portfolios gemäß Fondsprospekt als Risikokapital im Aktienmarkt investiert sein. Das ist jedoch derzeit nicht mehr möglich, da die Erträge aus dem Anleihensegment nicht mehr ausreichen, um etwaige Verluste im Aktienbereich auszugleichen. Im Sinne des Anlegerschutzes müsse man solche Fonds also liquidieren, sagt Frank Breiting, Leiter für das private Vorsorgegeschäft bei Deutsche AM dem Branchenmagazin für Versicherungsprofis Pfefferminzia.

Mehr als eine Million Kunden gehen also in diesen Wochen auf die Suche nach einer Investment-Alternative. Aus dem Hause Deutsche Asset Management bieten sich die DWS Funds Global Protect 90 (ISIN: LU0828003284) und 80 (ISIN: LU0188157704) an, die sich noch nicht ganz von dem Garantie-Gedanken verabschieden wollen. Die Fonds garantieren 90, bzw. 80 Prozent des investierten Kapitals. Das macht durchaus Sinn, denn die Fondsmanager dürften noch etwas mehr Spielraum haben, um am Aktienmarkt aktiv zu sein.

Die Spar-Garantie bei FondsDISCOUNT.de
Wer sich für einen Wechsel über FondsDISCOUNT.de entscheidet, erhält zudem eine Spargarantie: Beim Kauf der neuen Fondsanteile entfällt der branchenübliche Ausgabeaufschlag von fünf Prozent für den DWS Funds Global Protect 90 und drei Prozent für den DWS Funds Global Protect 80. Investoren in Garantieprodukte investieren meist einen mittleren fünfstelligen Betrag in Garantiefonds. Schon ab einem Investment von 20.000 Euro sparen Investoren also 1.000 Euro beim Kauf des DWS Funds Global Protect 90. Bei einem Investment von 50.000 Euro liegt der Sparbetrag bereits bei 2.500 Euro.

Realistisch gesehen ist es aber nur eine Frage der Zeit, bis auch diese Garantieprodukte an ihre Grenzen kommen dürften. Investoren gibt das die Gelegenheit, ihre Anlagestrategie zu überdenken. Die niedrigen Zinsen zwingen den Sparer zunehmend ins Risiko.

Die sichere Alternative – Diversifikation
Um diesem Dilemma zu entgehen, macht es Sinn, das Vermögen aus den Garantiefonds auf mehrere Kapitalanlagen aufzuteilen, zum Beispiel mit den neuen Festgeld-Angeboten von FondsDISCOUNT.de. Bankeinlagen bis zu einem Betrag von 100.000 Euro sind von dem Einlagensicherungsfonds der Europäischen Union abgesichert. Damit können sich risikoaverse Investoren Zinsen bis zu 2,5 Prozent jährlich sichern. Je höher der Betrag und die Laufzeit in unserem Festgeld-Rechner gewählt werden, desto höher wird der garantierte Festzins ausfallen. Mit der Umschichtung auf eines oder mehrere Festgeldkonten werden die Laufzeit und das Risiko exakt bestimmbar.

Dieses Angebot ist vor allem für Investoren attraktiv, die schon länger am Kapitalmarkt aktiv sind und gar kein Risiko mehr eingehen müssen. Als Faustregel gilt: Mit zunehmendem Alter sollte das Kapitalmarkt-Risiko – meist gemessen an der investierten Aktienquote – stetig abnehmen.

Die mutigere Alternative – Defensive Mischfonds-Strategien
Jüngere Investoren können und sollten auch dazu bereit sein, am Aktienmarkt zu investieren. Denn über einen langen Zeitraum von fünf bis zehn Jahren sind konjunkturbedingte Schwankungen leichter auszuhalten. Der Deutsche Concept Kaldemorgen ist ein defensiv ausgerichteter Mischfonds, der unter Berücksichtigung des Konjunkturzyklus versucht, eine Gesamtrendite zu erzielen (ISIN: LU0599946893). Der Aktienanteil von 44 Prozent des Kapitals wird mit Derivaten abgesichert. Der relativ hohe Rentenanteil von 42 Prozent (FWW, 23.11.2016) sorgt zudem für eine Begrenzung der Volatilität des Fonds, die im Fünf-Jahres-Zeitraum mit unter fünf Prozent (4,91 %) sehr niedrig ist. Mit dieser Strategie erzielten Investoren in den vergangenen fünf Jahren eine Rendite von 43,33 Prozent.

Auf Diversifikation sollte auch bei Mischfonds-Investments nicht verzichtet werden. Als Beimischung zum Deutsche Concept Caldemorgen eignet sich da zum Beispiel der Julius Baer Strategy Income (ISIN: LU0099839291), der in Wertpapiere investiert, die mehrheitlich in Schweizer Franken notiert sind und das Währungsrisko aus Euro und Dollar weiter diversifiziert, Auf Euro-Basis gab es für diese Strategie in fünf Jahren 27,70 Prozent. Der Pioneer Investments Discount Balanced (ISIN: DE0007012700) verwendet neben Aktien und Anleihen noch Discount-Zertifikate, um eine attraktive Wertsteigerung zu erzielen und erzielte im Vergleichszeitraum 34,33 Prozent.

Sparvorteil sichern: Einfach online Vermittlerwechsel durchführen
Den Möglichkeiten, sich ein solides, defensives Portfolio zusammen zu stellen, sind keine Grenzen gesetzt. Einzige Voraussetzung ist die Eröffnung eines Wertpapierdepots. Investoren, die bereits über ein Depot bei einer unserer Partnerbanken verfügen, können mit einem einfachen Vermittlerwechsel mit nur wenigen Klicks über unseren Spar-Tarif aktivieren. Am Bestand im Depot ändert sich nichts.

Tipp: Wer noch kein Wertpapier-Depot besitzt oder ein zweites Depot eröffnen will, die Eröffnungs-Unterlagen hier online ausfüllen: EasyOnline-Depoteröffnung
28.11.2016,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Produkte zu diesem Thema

Julius Baer Strategy Income (CHF) B von GAM (Luxembourg) S.A.
DWS Funds Global Protect 80 von Deutsche Asset Management S.A.
Pioneer Investments Discount Balanced A DA von Pioneer Investments Kapitalanlagegesellschaft mbH
Deutsche Concept Kaldemorgen LC von Deutsche Asset Management S.A.
DWS Funds Global Protect 90 von Deutsche Asset Management S.A.

Alle Anlagen an Wertpapierbörsen sind mit Risiken verbunden:

  • Die Wertentwicklung eines Fonds wird maßgeblich von der Wertentwicklung der Anlagewerte bestimmt. Daraus ergibt sich das Risiko von finanziellen Verlusten wenn sich Marktpreise von bestimmten Werten ändern.
  • Das Risiko des Fondsmanagements besteht darin, dass der Fondsmanager Entscheidungen trifft, die eventuell nicht den Zielvorstellungen der Anleger entsprechen, oder die dazu führen, dass sich der Fonds negativ entwickelt.
  • Von den angelegten Beträgen gehen Kosten für die Fondsverwaltung usw. ab. Das kann dazu führen, dass sich Fonds im Vergleich zur direkten Anlage, z.B. in Aktien, nicht proportional entwickeln.
  • Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Wer Ranglisten und Statistiken als Entscheidungsgrundlage für eine bestimmte Fondsanlage nutzen will, sollte auf die Voraussetzungen achten, unter denen derartige Rang- und Bestenlisten erstellt wurden.
  • Je nach Fondsart, Ausrichtung und Fondskonstruktion ergeben sich spezielle Risiken für den Anleger, z.B. Verluste durch Währungsschwankungen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

Ähnliche Artikel finden

» » » DWS schließt Flexpension-Fonds - Hier sind Investment-Alternativen mit Spar-Garantie

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden


Mehr aus dem Bereich Investmentfonds

KBC-Fonds KBC-Fonds - Freier Fondsvertrieb wird zum 1. Januar 2017 eingestellt Anleger sollten nach Alternativen Ausschau halten: Der Assetmanager KBC will seine Fonds künftig ausschließlich über die die hauseigene KBC-Bank verkaufen. Die Fonds werden in Deutschland, mehr...

Neue Ergebnisse Neue Ergebnisse - Aktive globale Aktienfonds schlagen langfristig den Markt Wissenschaftliche Ergebnisse belegen, dass aktiv gemanagte Fonds ihren Index in zehn Jahren um 1,2 Prozent pro Jahr schlagen konnten. Die Outperformance der Fonds ist so groß, dass der Kostenvorteil der mehr...

Nachhaltigkeit Nachhaltigkeit - Millennials investieren verantwortungsbewusst Wer zwischen 18 und 35 Jahre alt ist, also zu den sogenannten „Millennials“ gehört, legt bei seinen Investments besonderen Wert auf Umwelt, Soziales und gute Unternehmensführung. Zu mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen

Anzeige

Kontakt

Service-Telefon
täglich von 9 bis 21 Uhr

030 2757764-00

Wir rufen Sie gern zurück! Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

E-Mail: info@fondsdiscount.de
social media