„Die gleichen Geldanlagen wie bei Banken und Sparkassen - nur zu deutlich besseren Konditionen, denn über FondsDISCOUNT.de entscheiden Sie selbst, ganz ohne Beratung.“

Service-Telefon täglich von 9 bis 21 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

„Alte Hasen“ Mit Fonds gemeinsam alt werden

„Alte Hasen“ Foto: © / lynea / FotoliaSeit Jahrzehnten im Geschäft: die alten Hasen der Fondsbranche.

In Zeiten von Niedrigzinsen werden Fonds gern zur Altersvorsorge genutzt. Doch wie altern eigentlich die Fonds? Ein Überblick über die „alten Hasen“ der Branche.


Die Finanzwelt hat den Ruf, besonders schnelllebig zu sein: Mithilfe des Hochfrequenzhandels ist Traden heutzutage bereits im Mikrosekundenbereich möglich. Für die Altersvorsorge ist hingegen ein langer Atem von Vorteil. Alte Fonds gibt es hingegen äußerst selten, doch wenn, haben sie sich meist bewährt. Da lohnt ein Blick über die ältesten Aktienfonds der Welt:

Der Aktienfonds „Robeco“ (ISIN: NL0000289783) wurde am 1. Dezember 1929 aufgelegt – drei Monate nach dem New Yorker Börsencrash und dem Beginn der Weltwirtschaftskrise. Die niederländische Investmentgesellschaft investiert weltweit in Aktien: Zum Fondsstart sogar noch in die niederländischen Kolonien. Im Jahr 1969 setzte man auf das damalige Schwellenland Japan und verließ sich beim Research auf Artikel der Financial Times.

Auch heute noch legt der Fonds international in Aktien großer renommierter Unternehmen mit überdurchschnittlichen Wachstumsaussichten an. Ziel ist eine ausgewogene Verteilung zwischen angemessener Dividende und langfristiger Wertsteigerung. Der Robeco kann eine äußerst anschauliche Wertsteigerung vorweisen (Fünf Jahre: 85,86 %; seit 1990: 520,21 %).



Den ersten in Deutschland aufgelegten Fonds gibt es auch heute noch: der „Fondak“ (ISIN: DE0008471012), der Name steht für „Fonds für deutsche Aktien“. Der Fonds ist valueorientiert und legt schwerpunktmäßig in deutsche Titel mit generell günstiger Bewertung und hohem Substanzwert an. Aufgelegt wurde der Fonds zeitgleich mit Beginn des deutschen „Wirtschaftswunders“, konkret am 30. Oktober 1950. Anfangs steckten weniger als eine Million Mark in dem Portfolio, heute sind es 1,8 Milliarden Euro. Im Jahr 1950 war die deutsche Wirtschaft vor allem durch die Montan- und Schwerindustrie geprägt, so war damals auch das Portfolio ausgerichtet.

Aktuell liegt der Anlageschwerpunkt des Fondak nach Holding bei SAP (9,86 %), Allianz (7,44 %) und Bayer (6,47 %), gefolgt von Infineon (5,88 %) und Fresenius (4,67 %). Mit dieser Strategie konnte der Wert deutlich gesteigert werden (Fünf Jahre: 86,54 % ;seit 1990: 572,41 %)

Fünf Jahre jünger ist der „Fondis“ (ISIN: DE0008471020), der am 26. Januar 1955 aufgelegt wurde – ebenfalls in Deutschland. Der Fonds investiert allerdings international in Aktien. Das Schwergewicht bei der Aktienauswahl liegt im Bereich der Bluechips, mehr als die Hälfte des Fonds ist in den USA angelegt (aktuell 53,40 %). Der Fondis konnte gerade in jüngerer Zeit seinen Wert deutlich steigern (Fünf Jahre: 99,37 %, seit 1990: 215,78).



Auch in Großbritannien gibt es einen Veteran unter den Fonds: den „Threadneedle UK Select Fund 1 GBP Net inc“ (ISIN: GB0001530236) gibt es seit dem 22. März 1934. Ziel des Fonds ist es, ein überdurchschnittliches und langfristiges Kapitalwachstum durch ein konzentriertes, hauptsächlich aus britischen Aktien bestehendes und aktiv verwaltetes Portfolio zu erwirtschaften. Der Fonds bevorzugt Aktien mit überdurchschnittlichen Wachstumsaussichten. Es gibt keine Spezialisierung auf bestimmte Wirtschaftszweige. Mit dieser Strategie konnte der Fonds seinen Wert ebenfalls deutlich steigern (Fünf Jahre: 81,31; seit 1990: 217 %).

Ein richtiger Jungspund ist im Vergleich der deutsche „Concentra“ (ISIN: DE0008475005 ), der erst im März diesen Jahres seinen 60. Geburtstag gefeiert hat. Anlageschwerpunkt des Fonds sind Aktien großer deutscher Unternehmen (Dax-Werte) ohne Branchenbeschränkung. Ähnlich wie der Fondak ist hier auch der Anlageschwerpunkt nach Holding: aktuell SAP (9,91 %), Bayer (7,33 %), Infineon (6,32 %), Fresenius (5,97 %) und Continental (5,52 %). Die Wertsteigerung des Concentra liegt über fünf Jahre bei hervorragenden 103,65 %, seit 1990 sogar bei 640,23 % (Alle Daten: FWW; 21.09.2016).
21.09.2016,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Produkte zu diesem Thema

Fondak A von Allianz Global Investors GmbH
Fondis von Allianz Global Investors GmbH
Concentra A (EUR) von Allianz Global Investors GmbH
Robeco von Robeco Institutional Asset Management B.V.
Threadneedle UK Select Fund 1 GBP Net inc. von Threadneedle Investments

Alle Anlagen an Wertpapierbörsen sind mit Risiken verbunden:

  • Die Wertentwicklung eines Fonds wird maßgeblich von der Wertentwicklung der Anlagewerte bestimmt. Daraus ergibt sich das Risiko von finanziellen Verlusten wenn sich Marktpreise von bestimmten Werten ändern.
  • Das Risiko des Fondsmanagements besteht darin, dass der Fondsmanager Entscheidungen trifft, die eventuell nicht den Zielvorstellungen der Anleger entsprechen, oder die dazu führen, dass sich der Fonds negativ entwickelt.
  • Von den angelegten Beträgen gehen Kosten für die Fondsverwaltung usw. ab. Das kann dazu führen, dass sich Fonds im Vergleich zur direkten Anlage, z.B. in Aktien, nicht proportional entwickeln.
  • Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Wer Ranglisten und Statistiken als Entscheidungsgrundlage für eine bestimmte Fondsanlage nutzen will, sollte auf die Voraussetzungen achten, unter denen derartige Rang- und Bestenlisten erstellt wurden.
  • Je nach Fondsart, Ausrichtung und Fondskonstruktion ergeben sich spezielle Risiken für den Anleger, z.B. Verluste durch Währungsschwankungen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

Ähnliche Artikel finden

» » » » „Alte Hasen“ - Mit Fonds gemeinsam alt werden


Mehr aus dem Bereich Aktienfonds

US-Infrastruktur US-Infrastruktur - Trumps Pläne könnten diese Fonds beflügeln Donald Trump will Milliarden in die marode US-Infrastruktur investieren. Fonds mit einem hohen Investitionsanteil in diesem Bereich könnten davon profitieren. Wir stellen Ihnen verschiedene mehr...

DWS Top Dividende DWS Top Dividende - Anleger erhalten Rekordausschüttung Für Anleger, die den DWS Top Dividende im Depot haben, hat sich ihr Investment gelohnt: Die Deutsche Asset Management hat für den 25. November 2016 eine Rekordausschüttung mit 3,10 Euro je mehr...

Expertenmeinung Expertenmeinung - Dividenden weiterhin als wichtige Renditequelle Das Gewinnwachstum der Unternehmen schwächt sich ab, Ausschüttungen haben einen steigenden Anteil an der Gesamtrendite von Aktien. Trotz steigender Kurse hält Fidelity-Fondsmanager Daniel mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen

Anzeige

Kontakt

Service-Telefon
täglich von 9 bis 21 Uhr

030 2757764-00

Wir rufen Sie gern zurück! Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

E-Mail: info@fondsdiscount.de
social media