Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Deutschland-Aktienfonds So konnten Anleger 2016 den Dax schlagen

Diese Fonds waren besser als der Dax Foto: © / ra2 studio / FotoliaMit diesen Fonds gelang es, den Dax zu schlagen

Der deutsche Leitindex hat ein turbulentes Jahr hinter sich gebracht – am Ende jedoch war das Ergebnis positiv. Mit der richtigen Fondsauswahl gelang es sogar, die Wertentwicklung des Dax zu übertreffen.


Im vergangenen Jahr brauchten Anleger, die auf den Dax setzten, vor allem eines: starke Nerven. Allein der Jahresbeginn 2016 war dramatisch. Von einem Startkurs von 10.485 Punkten am 4. Januar ging es kurz darauf massiv bergab. Bis zum 11. Februar verlor der Leitindex rund 17 Prozent und erreichte bei 8.699 Punkten ein historisches Tief. Schuld an dem verheerenden Jahresauftakt waren schlechte Wirtschaftsdaten aus China, in deren Folge viele Investoren die exportlastigen Titel aus dem Dax verstärkt abstießen.

Auch der weitere Jahresverlauf war volatil. Vom Brexit-Schock im Juni erholten sich die 30 Dax-Titel jedoch rasch, die Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten sorgte für viele überraschend sogar für positive Stimmung an der Börse. Auch die Zinserhöhung in den USA beflügelte die exportorientierten deutschen Standardwerten, da diese von der daraus resultierenden Abwertung des Euro profitieren. Kurz vor Jahresende stieg der Dax sogar auf ein Jahreshoch bei 11.481,66 Punkten und schloss bei 11.481,06 Zählern. Auf Jahressicht erzielten die Dax-Unternehmen einen Gewinn von sieben Prozent – anders als anfangs befürchtet war 2016 damit das fünfte gewinnbringende Jahr in Folge.

Anleger, die sich Anfang 2016 einen Dax-ETF wie etwa den iShares Core DAX ETF (ISIN: DE000593393) ins Depot holten, vollzogen die nervenzehrenden Aufs und Abs der Benchmark eins zu eins nach. Denn ETFs folgen ihrem Vergleichsindex maßstabsgetreu.

Besser abschneiden als der Dax konnten Investoren hingegen zum Beispiel mit dem aktiv gemanagten S4A Pure Equity Germany (ISIN: DE000A1W8960) der Frankfurter Investmentboutique Source for Alpha. Seit Auflage des Fonds vor drei Jahren erwirtschaftet der Aktienfonds nach Angaben der Gesellschaft eine höhere Rendite als der Dax. So generierte der Leitindex in 2016 ein Plus von 6,87 Prozent, der Fonds brachte es hingegen auf 8,75 Prozent, im Vorjahr waren es 11,64 Prozent gegenüber 9,56 Prozent beim Dax und in 2014 6,19 Prozent gegenüber 2,65 Prozent (Quelle: Thomson Reuters Datastream / Source for Alpha). Diese kontinuierliche Outperformance wurde möglich durch einen wissenschaftlich fundierten, regelgebundenen Investmentprozess, wie Vorstand Dr. Christian Funke in unserem ausführlichen Interview erklärt.

Wie der Chartvergleich (1. Abbildung) zeigt, gelang es im vergangenen Jahr auch dem DWS Deutschland (DE0008490962), den Dax zu schlagen. Denn anders als bei ETFs, die strikt den Index nachbilden, können bei dem 1993 aufgelegten Aktienfonds auch aussichtsreiche Small- und MidCaps ins Portfolio aufgenommen werden. Dies erschließt zusätzliche Renditequellen, da Nebenwerte oft besser performen als die hochkapitalisierten Titel.

Wer etwas mehr Geduld mitbringt und einen Zeitraum von fünf Jahren betrachtet, konnte bisher zum Beispiel mit dem Fidelity Funds Germany Fund (ISIN: LU0048580004) besser als die Benchmark abschneiden (siehe Chart, 2. Abbildung). Die Performance des Deutschland-Aktienfonds lag hier bei 97,77 Prozent. Auch bei dem Fidelity-Fonds liegt der Fokus auf deutschen Standardwerten, kleinere und mittlere Unternehmen können jedoch beigemischt werden.

Fazit: Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Entwicklungen. Wie die Beispiele jedoch zeigen, kann es einem aktiven Management durchaus gelingen, den Index zu übertreffen.
18.01.2017,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Produkte zu diesem Thema

DWS Deutschland LC von Deutsche Asset Management Investment GmbH
Fidelity Funds - Germany Fund A (EUR) von FIL Investment Management (Luxembourg) S.A.
S4A Pure Equity Germany von Universal-Investment GmbH

Alle Anlagen an Wertpapierbörsen sind mit Risiken verbunden:

  • Die Wertentwicklung eines Fonds wird maßgeblich von der Wertentwicklung der Anlagewerte bestimmt. Daraus ergibt sich das Risiko von finanziellen Verlusten wenn sich Marktpreise von bestimmten Werten ändern.
  • Das Risiko des Fondsmanagements besteht darin, dass der Fondsmanager Entscheidungen trifft, die eventuell nicht den Zielvorstellungen der Anleger entsprechen, oder die dazu führen, dass sich der Fonds negativ entwickelt.
  • Von den angelegten Beträgen gehen Kosten für die Fondsverwaltung usw. ab. Das kann dazu führen, dass sich Fonds im Vergleich zur direkten Anlage, z.B. in Aktien, nicht proportional entwickeln.
  • Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Wer Ranglisten und Statistiken als Entscheidungsgrundlage für eine bestimmte Fondsanlage nutzen will, sollte auf die Voraussetzungen achten, unter denen derartige Rang- und Bestenlisten erstellt wurden.
  • Je nach Fondsart, Ausrichtung und Fondskonstruktion ergeben sich spezielle Risiken für den Anleger, z.B. Verluste durch Währungsschwankungen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

Ähnliche Artikel finden

» » » » Deutschland-Aktienfonds - So konnten Anleger 2016 den Dax schlagen


Mehr aus dem Bereich Aktienfonds

Wegen zu geringem Volumen Wegen zu geringem Volumen - Franklin Templeton legt Fonds zusammen Im Juni wird der Franklin Global Growth and Value Fund geschlossen und in den großvolumigeren Templeton Global-Fonds transferiert. Durch die Verschmelzung sollen Ressourcen gebündelt mehr...

DWS Top Dividende DWS Top Dividende - '2017 wird erneut ein sehr gutes Dividendenjahr' Dr. Thomas Schüssler managt bereits seit 2005 den Publikumsliebling DWS Top Dividende. Wir haben mit dem Dividendenexperten über die Aussichten für die Ausschüttungssaison 2017 und sein mehr...

Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen - Wechsel der Verwaltungsgesellschaft Ende September wird sich die Kapitalverwaltungsgesellschaft für den Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen ändern. Für die investierten Anleger bleibt ansonsten alles beim Alten, auch an mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media