Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Leonidas Wind- und Solarbeteiligungen Enttäuschendes erstes Quartal

Zwischenberichte zu den Leonidas-Beteiligungen Foto: © / psdesign1 / Fotolia

Für die meisten Leonidas-Beteiligungen liegen nun die vorläufigen Ergebnisse im ersten Quartal 2017 vor. Die Einnahmen der meisten Windanlagen bewegen sich demnach unter Plan. Ein kurzer Überblick über den Stand der Dinge.


Um die Entwicklung der einzelnen Frankreich-Windfonds noch transparenter zu machen, hat Leonidas Associates in diesen Tagen Zwischeninformationen zum ersten Quartal 2017 an die Anleger versendet. Bei den darin genannten Zahlen handelt es sich um vorläufige Ergebnisse, die vollständigen Quartalsberichte sollen Ende Mai übersandt werden.

Leonidas Associates IV – Solaranlagen Frankreich
Zu der Beteiligung gehören fünf Solaranlagen in Frankreich. Laut Zwischeninformation liegen die Ist-Einnahmen der Anlagen Alur (13 Prozent), Palasca (4 Prozent), Duransol (vier Prozent) und Lüe (zehn Prozent) über den geplanten Ergebnissen im ersten Quartal 2017. Lediglich die Anlage Citronniers, welche einen Anteil von 25 Prozent an der Beteiligung hat, ist elf Prozent unter Plan.

Leonidas Associates V – Solaranlagen Frankreich
Hierzu gehören sieben Solaranlagen in Frankreich, sechs davon lieferten im ersten Quartal Einnahmen über Plan: Canopy Apollo (3 Prozent), Moncale (8 Prozent), Enfinity Ariège (21 Prozent), Enfinity Valero (12 Prozent), Enfinity Dufour (17 Prozent) und Lüe (10 Prozent). Lediglich die Solaranlage St. Martin Lalande (Anteil an der Beteiligung 12,89 Prozent) blieb hinter den geplanten Einnahmen zurück (-23 Prozent).

Leonidas Associates VI – Solaranlagen Italien
Die Beteiligung umfasst sechs Solaranlagen in Italien. Hierzu teilt Leonidas in der Zwischeninformation mit, dass die endgültigen Daten erst Ende April vorliegen, daher beschränkt sich der vorläufige Bericht auf einen Vergleich der Produktion mit dem Vorjahresquartal Q1/2016. Demnach liegen alle Anlagen zwischen 15 und 28 Prozent über den Ergebnissen im ersten Quartal 2016. Wie Leonidas mitteilt, wird der Netzbetreiber GSE alle Anlagen überprüfen. Ziel der Kontrolle der PV-Anlagen, die über einen Eispeisetarif verfügen, ist es sicherzustellen, dass die Voraussetzungen für den Erhalt des Einspeisetarifs vorliegen.

Leonidas Associates VIII – Windenergie Frankreich
Zu der Beteiligung gehört die Windkraftanlage Montbray-Margueray in der Normandie. Die vorläufigen Zahlen weisen ein negatives Einnahmen-Ergebnis für das erste Quartal 2017 aus, die Ist-Einnahmen liegen demnach 16 Prozent unter dem Plan für Q1/2017.

Leonidas Associates X – Windenergie Frankreich
Anlageobjekt der Beteiligung ist die Windanlage La Guenelle. Die vorläufigen Ist-Einnahmen im ersten Quartal 2017 liegen acht Prozent unter Plan, im Vergleich zum Vorjahresquartal wird ein Minus von 33 Prozent ausgewiesen.

Leonidas Associates XI – Windenergie Frankreich
Die beiden Anlageobjekte La Guenelle und La Voie Romaine liegen mit acht bzw. 13 Prozent unter den geplanten
Einnahmen im ersten Quartal 2017.

Leonidas Associates XII – Windenergie Frankreich
Für die Windanlage Tramomarina werden für das erste Quartal 2017 vorläufig Einnahmen von -6 Prozent gegenüber den geplanten Ergebnissen ausgewiesen.

Leonidas Associates XIII – Windenergie Frankreich
Der vorläufige Zwischenbericht weist für die vier Windanlagen folgende Ergebnisse gegenüber den geplanten Einnahmen für das erste Quartal aus: Saulces EP1 -0,6 Prozent , Saulces EP2 2 Prozent, Haut Plateau Picard -14 Prozent und La Voie Romaine -13 Prozent.

Leonidas Associates XIV – Windenergie Frankreich
Zu der Beteiligung gehören drei Windanlagen. Im Vergleich zu den geplanten Einnahmen-Ergebnissen schneiden diese laut vorläufigem Bericht folgendermaßen ab: Haut Plateau Picard -14 Prozent, La Voie Romaine -13 Prozent und Tramomarina -6 Prozent.

Leonidas Associates XVI – Windenergie Frankreich
Anlageobjekt der Beteiligung ist die Windanlage Gâtinais. Aus der von Leonidas versandten Zwischeninformation geht hervor, dass die erste Turbine im Februar ans Netz angeschlossen wurde. Mitte März wurden alle Turbinen nach Inbetriebnahme darauf getestet, ob die vertraglichen Leistungen erreicht werden. Am 3. März wurde der Windpark vollständig in Betrieb genommen. Die Produktion war um 20 Prozent höher als für März erwartet. Einnahmen sind im Zwischenbericht noch keine ausgewiesen, der Umsatz wurde noch nicht in Rechnung gestellt.

Leonidas Associates XVII – Windenergie Frankreich
Anlagegegenstand ist die Windanlage Achery. Diese liegt laut vorläufigem Ergebnis um elf Prozent hinter den geplanten Einnahmen im ersten Quartal 2017.

Was diese Entwicklungen für die betroffenen Anleger bedeuten könnten, bleibt abzuwarten. So könnten etwa die Ausschüttungen darunter leiden. Im vergangenen Jahr mussten zwei (von insgesamt 14 Beteiligungen) die Ausschüttung komplett aussetzen. Der Grund hierfür waren allerdings notwendige Investitionen, nicht die ausbleibenden Einnahmen. Im Gegenzug lagen die Beteiligungen Leonidas I, II, III, IV und XII jedoch im Plan. Im schlechtesten Fall könnte durch die Verluste der Wert der Anlagen sinken, was wiederum bei den Kurzläufern die Verkaufsaussichten trüben dürfte. Wie aus dem Hause Leonidas Associates zu erfahren ist, wurden Zins und Tilgung bei allen Beteiligungen bisher voll bezahlt, was auch trotz des schlechten Windes auch weiterhin der Fall sein sollte. Für noch schlechtere Wind-Zeiten seien Schuldendienstreservekonten zu Beginn der Laufzeit aufgebaut worden, so dass entsprechende Liquidität immer vorhanden sein sollte.

Tipp: Sie möchten weitere Informationen zu Ihrer Leonidas-Beteiligung? Wir halten Sie gerne auf dem Laufenden. Senden Sie uns hierzu eine E-Mail an service@fd.de oder nutzen Sie unser Kontaktformular.
08.05.2017,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Auszug der wesentlichen Risiken Ausführliche Risikohinweise entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

  • Es handelt sich um eine Vermögensanlage nach dem VermAnlG.
  • Warnhinweis: Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.
  • Vermögensanlagen sind nicht täglich handel- und/oder verfügbar. Die vorzeitige Veräußerbarkeit der Beteiligung eines Anlegers ist nur sehr eingeschränkt z.B. über sog. Zweitmarkt-Plattformen möglich, da kein einheitlich geregelter Markt existiert.
  • Es besteht ein Risiko hinsichtlich Änderungen der gesetzlichen und/oder steuerlichen Grundlagen.
  • Die wesentlichen Grundlagen der steuerlichen Konzeption der Beteiligung sind allgemeiner Natur. Vor einer Beteiligung sollte der Anleger die konkreten Auswirkungen der Beteiligung auf seine individuelle steuerliche Situation überprüfen, es wird empfohlen, zu diesem Zweck einen Steuerberater zu konsultieren.
  • Grundsätzlich besteht ein Risiko der Insolvenz der Vertragspartner und/oder des Emittenten.

Ähnliche Artikel finden

» » » » Leonidas Wind- und Solarbeteiligungen - Enttäuschendes erstes Quartal


Mehr aus dem Bereich Neue Energien

Globale Infrastruktur Globale Infrastruktur - Es fehlen Investitionen im Wert von bis zu 9 Billionen Dollar Bis zu neun Billionen US-Dollar fehlen jährlich, um den weltweiten Ausbau der Infrastruktur zu finanzieren. Für Investoren ist das eine gute Gelegenheit: zum Beispiel mit den mehr...

Ökorenta Ökorenta - Fondsvolumen auf 25 Millionen Euro erhöht Breit gestreut in Erneuerbare-Energien-Projekte investieren – das können Anleger mit dem Beteiligungsangebot Ökorenta Erneuerbare Energien VIII. Aufgrund der großen Nachfrage hat der mehr...

Leonidas-Beteiligungen Leonidas-Beteiligungen - Ausschüttungen lassen noch auf sich warten Eigentlich schütten die Leonidas Wind- und Solarbeteiligungen immer Ende Juli aus, dieses Jahr wird es aber zu Verzögerungen kommen. Anleger von zwei Leonidas-Beteiligungen gehen sogar leer aus. Der mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen

Anzeige

Kontakt

Service-Telefon
täglich von 8 bis 22 Uhr

030 2757764-00

Wir rufen Sie gern zurück! Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

E-Mail: info@fondsdiscount.de
social media