„Die gleichen Geldanlagen wie bei Banken und Sparkassen - nur zu deutlich besseren Konditionen, denn über FondsDISCOUNT.de entscheiden Sie selbst, ganz ohne Beratung.“

Service-Telefon täglich von 9 bis 21 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Trump gewinnt die Wahl Fonds-Industrie reagiert nach dem Schock mit Skepsis

Trump gewinnt die Wahl Foto: © Gage Skidmore / flickr/CC BY-SA 2.0Wie geht es jetzt weiter?

Die Entscheidung ist gefallen: Donald Trump zieht ins Weiße Haus ein. Kapitalmarkt-Experten erwarten nach dem Schock eine Phase erhöhter Unsicherheit. Wir dokumentieren die Reaktionen der Fondsgesellschaften auf den überraschenden Wahlausgang.


„Schock“, „Unsicherheit“ und erhöhte „Volatilität“. Diese drei Begriffe liest man in fast jedem der Marktberichte, welche die Fondsgesellschaften als Reaktion auf den Wahlausgang in den USA veröffentlicht haben. Wir dokumentieren die Marktmeinung der Gesellschaften und stellen die beliebtesten Fonds unserer Kunden.

NN Investment Partners:
Mit der Wahl Donald Trumps begäben sich die Finanzmärkte in eine Phase der Unsicherheit, denn Trump’s Präsidentschaftssieg könne einen klaren Bruch mit dem Status quo einleiten. Vor allem im Hinblick auf den fiskal- und geldpolitischen Kurs, die internationale Handelspolitik, die Einwanderungs- und die Außenpolitik, wie das Abkommen mit dem Iran. Riskante Vermögenswerte dürften in Mitleidenschaft gezogen werden, solange die Unsicherheit anhält – das dürfte für geraume Zeit der Fall sein, denn die Amtseinführung findet erst am 20. Januar 2017 statt, so die Gesellschaft des FondsDISCOUNT.de-Topsellers NN (L) - Asian Debt (Hard Currency) P Cap (ISIN: LU0546914168).

„Entscheidend ist nun, ob sich Trump als populistischer oder pragmatischer Präsident der USA erweisen wird“, erläutert Valentijn van Nieuwenhuijzen, Chefstratege und Head of Multi-Asset bei NN Investment Partners. „Selbst eine eher pragmatische Vorgehensweise wird erst über einen gewissen Zeitraum sichtbar sein. Von daher ist der kurzfristige Ausblick eingetrübt mit (geo-) politischer Unsicherheit.“

Lingohr & Partner Asset Management GmbH wiederholen ihre Aussage nach dem Brexit:
„Vor diesem Hintergrund und der allgemeinen Unsicherheit sollte es im Interesse ALLER sein, einen kühlen Kopf zu bewahren und konstruktiv und gemeinsam an der Sache zu arbeiten. Die aktuelle Unsicherheit wird wahrscheinlich zu reduzierten Investitionsausgaben führen und Konsumausgaben können ebenfalls negativ beeinflusst werden. Diese Unsicherheiten werden sich heute auch an den Aktienmärkten sehr negativ bemerkbar machen“, sagen von der Landesbank Berlin Investment GmbH, die den Topseller Lingohr Systematic LBB Invest (ISIN: DE0009774794 ) verwalten.

Janus Capital:
Wir gehen „davon aus, dass die Anleger nach der Wahl ihre Flucht hin zu Qualitätstiteln verstärken werden. Das werde vor allem US-Staatsanleihen zugutekommen. Der US-Dollar werde kurzfristig unter Druck geraten, wohingegen der japanische Yen und sogar der Euro von der Schwäche des Dollars profitieren werden.“

Aber auch positive Aspekte sehen die Experten des Janus fundamental Fixed Income & Aktien Teams (Janus Global Life Sciences Fund, ISIN: IE0002122038) nach dem Wahlsieg:

„Trotz der unmittelbaren Marktreaktion glauben wir, dass die Märkte sich schnell erholen werden. Mit dem Ende der US-Wahlsaison wird Politik wieder möglich. Die Republikanische Partei kontrolliert den Kongress und stellt den Präsidenten, damit steht der Administration Donald Trumps nichts mehr im Wege, neue Gesetze zu verabschieden. Wir erwarten Maßnahmen im Bereich der Infrastruktur und Steuersenkungen. Höhere Ausgaben des Staates werden der Wirtschaft genügend Unterstützung geben, was es der Fed erlaubt, die Zinsen wieder zu normalisieren", so die Markteinschätzung.

Franklin Templeton
„Obwohl die US-Märkte nach der globalen FInanzkrise Resilienz demonstriert haben, haben politische Veränderungen in den USA sowie in der Euro-Zone nach dem Brexit zu Volatilitätsschüben beigetragen und wir glauben, dieses Event wird den gleichen Effekt haben. Während der vergangenen acht Jahre haben positive Unternehmens- und Konsumenten-Daten die Stärke der US-Wirtschaft als Treiber für Wertschöpfung unter Beweis gestellt“, sagen Ed Perks, CIO des Franklin Equity Team und Christopher Molumphy, CIO der Franklin Templeton Fixed Income Group, in ihrer ersten Einschätzung über eine potenzielle Marktvolatilität. Bei FondsDISCOUNT.de-Kunden ist der Franklin Global Fundamental Strategies Fund A Ydis EUR (ISIN: LU0343523998) der Topseller unter den Fonds von Franklin Templeton.

Henderson Global Investors
Das größte Risiko besteh darin, dass Trump seine Drohungen wahrmache und Handelsbeschränkungen mit wichtigen Partnern einführen könne. Eine weitere Sorge sei, dass Trump sich um eine Nachfolgerin für Fed-Chefin Janet Yellen nach dem Ende ihrer Amtszeit in 2018 kümmern könne. Mittel- und langfristig sei die Implikationen für Aktien neutral, für Anleihen negativ und für den US-Dollar positiv. Letzteres äußere sich in Steuersenkungen für US-Unternehmen, um im Ausland angelegtes Geld in die USA zurückzuholen, heißt es auf der Webseite von HGI.

„Der Markt hat die Chance auf eine Erhöhung der Zinsen im Dezember deutlich reduziert, denn die Unsicherheit über die Pläne Trumps, gepaart mit schwächeren Risiko-Assets, wird die geplante Anhebung der Zinsen hinauszögern. Wenn die USA nun jedoch wieder mehr Geld in eine Wirtschaft mit Vollbeschäftigung in Umlauf bringen, könnte das die Inflation stärker antreiben als das Wirtschaftswachstum, was die Fed wiederum letztendlich doch dazu bewegen könnte, die Zinsen stärker anzuheben, als dies zunächst angenommen wird“, sagt Mitul Patel, Head of Interest Rates bei Henderson.

Der beliebteste Fonds aus dem Hause Henderson in den Depots unserer Kunden ist der Henderson Gartmore Continental European Fund R EUR Acc (ISIN: LU0201071890).

BNY Mellon
„Während sich nun der Staub legt, dürften die Aussichten auf eine geringere Körperschaftsteuer und Einkommenssteuer als positiv gewertet werden. Die Märkte werden nun versuchen, mehr über Trumps Infrastrukturplan zu erfahren. Ein hohes Maß an Aufmerksamkeit wird auch auf der Machbarkeit der Wahlkampfversprechen liegen, vor dem Hintergrund des Bruchs zwischen dem neuen Präsidenten und den republikanischen Parteikollegen.

Es überrascht wenig, dass die Aktien und Währungen der Schwellenländer auf das Wahlergebnis reagieren, da die Welt sich nun auf einen stärker ‚insular‘ denkenden US-Präsidenten einstellen muss. Es scheint wahrscheinlich, dass der US-Dollar relativ zu den Schwellenländern aufwertet, da das US-Kapital nun aus dem Rest der Welt zurückgezogen wird. Die Unsicherheiten, die durch dieses Wahlergebnis entstehen, dürften die lange erwartete US-Zinserhöhung im Dezember entgleisen lassen. Angesichts der gestiegenen politischen Unsicherheit und der gesunkenen Wahrscheinlichkeit einer baldigen Straffung der US-Geldpolitik dürfte sich der Dollar gegenüber anderen Leitwährungen abschwächen. Insbesondere der Japanische Yen könnte von dieser Flucht in sichere Häfen profitieren.“

Die Gesellschaft verwaltet den BNY Mellon Euroland Bond Fund EUR A (ISIN: IE0032722260), der am häufigsten vertretene Fonds unserer Kunden.

Invesco zieht folgendes Fazit:
„Als aktive, langfristig ausgerichtete Investoren ändern die Investmentexperten von Invesco ihren Anlageprozess oder ihre Anlagephilosophie nicht in Reaktion auf Wahlen oder andere kurzfristige Ereignisse“, sagt Karen Dunn Kelley, Senior Managing Director Investments bei Invesco in Atlanta, USA. „Der Erfolg hängt nach unserer Ansicht nicht davon ab, welche Partei im Amt ist. Stattdessen ist man gut beraten, auf den Aufbau eines diversifizierten Portfolios zu setzen, welches auf die individuellen, langfristigen finanziellen Bedürfnisse ausgerichtet wird. Weder die aktuelle noch womöglich kurzfristige Marktsituationen sollten zu Änderungen eines Portfolios bewegen. Besser ist es, die individuelle langfristig ausgerichtete Strategie zu verfolgen und diese an die gesetzten und gegebenenfalls geänderten Ziele anzupassen.“

FondsDISCOUNT.de-Topseller: Der Invesco Pan European Structured Equity Fund A (ISIN: LU0119750205)

Ähnlich gelassen gibt man sich bei smart-invest
Auf die Frage, wie man auf so eine Wahl reagiere, antwortet smart-invest: „Gar nicht, weil es keine Handelssignale gibt. Wir haben bereits in den letzten Tagen aufgrund von Trendbrüchen unsere Investitionsquoten in den Fonds smart-invest Helios AR (ISIN: LU0146463616) und smart-invest Dividendum AR leicht gesenkt. Aufgrund des Wahlergebnisses greifen wir nicht in unser System ein – diese Besonnenheit hat sich auch beim Brexit-Votum bewährt. Dort hat sich die Börse nach zwei Tagen Turbulenzen wieder kräftig erholt. Politische Börsen haben bekanntlich kurze Beine.“
09.11.2016,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Produkte zu diesem Thema

Janus Global Life Sciences Fund - A Euro von Janus Capital Funds PLC
LINGOHR-SYSTEMATIC-LBB-INVEST von LBB-INVEST
Invesco Pan European Structured Equity Fund A von Invesco Management S.A.
BNY Mellon Euroland Bond Fund EUR A von BNY Mellon Global Management Limited
smart-invest - HELIOS AR B von AXXION S.A.
Henderson Gartmore Continental European Fund R EUR Acc von Henderson Gartmore Fund
Franklin Global Fundamental Strategies Fund A Ydis EUR von Franklin Templeton International Services S.A.
NN (L) - Asian Debt (Hard Currency) P Cap. von NN Investment Partners Luxembourg S.A.

Alle Anlagen an Wertpapierbörsen sind mit Risiken verbunden:

  • Die Wertentwicklung eines Fonds wird maßgeblich von der Wertentwicklung der Anlagewerte bestimmt. Daraus ergibt sich das Risiko von finanziellen Verlusten wenn sich Marktpreise von bestimmten Werten ändern.
  • Das Risiko des Fondsmanagements besteht darin, dass der Fondsmanager Entscheidungen trifft, die eventuell nicht den Zielvorstellungen der Anleger entsprechen, oder die dazu führen, dass sich der Fonds negativ entwickelt.
  • Von den angelegten Beträgen gehen Kosten für die Fondsverwaltung usw. ab. Das kann dazu führen, dass sich Fonds im Vergleich zur direkten Anlage, z.B. in Aktien, nicht proportional entwickeln.
  • Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Wer Ranglisten und Statistiken als Entscheidungsgrundlage für eine bestimmte Fondsanlage nutzen will, sollte auf die Voraussetzungen achten, unter denen derartige Rang- und Bestenlisten erstellt wurden.
  • Je nach Fondsart, Ausrichtung und Fondskonstruktion ergeben sich spezielle Risiken für den Anleger, z.B. Verluste durch Währungsschwankungen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

Ähnliche Artikel finden

» » » Trump gewinnt die Wahl - Fonds-Industrie reagiert nach dem Schock mit Skepsis

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden


Mehr aus dem Bereich Märkte & Strategien

Vor dem Referendum Vor dem Referendum - Anleger ziehen ihr Kapital aus Italien ab Die Ausgangslage in Italien ist miserabel: Die Banken sitzen auf Milliarden an faulen Krediten, die Wettbewerbsfähigkeit ist schlecht, seit Jahresbeginn steigt die Kapitalflucht deutlich. Nun stimmen die mehr...

Gastbeitrag Gastbeitrag - Dirk Müller über Donald Trump und die Kampfabstimmung in Italien Die USA säuft trotz Wahlsieg von Donald Trump und entgegen zahlreicher Prognosen nicht ab. Es könnte gut sein, dass auch das Vertrauensvotum über Italiens Premier Renzi am Sonntag weniger Wellen mehr...

Gastkommentar Gastkommentar - Herzlichen Glückwunsch, Donald Trump! Sie sind der umstrittenste Präsident, der je gewählt wurde. Doch die Kritik an Ihrer Person und Ihrem Wahlprogramm sind nicht die einzigen Herausforderungen, die zu meistern sind. Yves Longchamp, mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen

Anzeige

Kontakt

Service-Telefon
täglich von 9 bis 21 Uhr

030 2757764-00

Wir rufen Sie gern zurück! Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

E-Mail: info@fondsdiscount.de
social media