Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Megatrend Nachhaltigkeit Investoren setzen auf grüne Fonds

Megatrend Nachhaltigkeit Foto: © / Britt Reints / Flickr CC BY 2.0Die Ressourcen der Erde sollen geschützt werden.

Der Markt der nachhaltigen Geldanlage boomt – sei es Aktien-, Renten- oder Mischfonds. Allerdings definiert jede Fondsgesellschaft den Begriff „Nachhaltigkeit“ anders. Daher müssen Anleger ganz genau hinschauen.


Einer der auf das Thema Nachhaltigkeit gesetzt hat, lange bevor es zum Trend wurde, ist Alfred Platow. Der „Öko-Pionier“ ist bereits seit dem Jahr 1975 in nachhaltige Kapitalanlagen aktiv. Sein 1996 auferlegter Aktienfonds „ÖkoVision Classic“ (ISIN: LU0061928585) hat mittlerweile über eine halbe Milliarde Euro Volumen. Solche Fonds seien kein „lahmes Nischenprodukt“, im Gegenteil: sie setzten auf die Zukunft und das damit verbundenen Wachstum und bedienen somit sehr innovative Investmentthemen, so Platow im Interview mit FondsDISCOUNT.de.

Ein unabhängiger Anlageausschuss definiert das Aktienuniversum des ÖkoVision Classic. Investiert wird in Unternehmen der Bereiche regenerative Energien, umweltfreundliche Produkte und Dienstleistungen, ökologische Nahrungsmittel, Umweltsanierung, regionale Wirtschaftskreisläufe und humane Arbeitsbedingungen. Ausgeschlossen sind Atomindustrie, Chlorchemie, Gentechnik, Raubbau, Tierversuche, Kinderarbeit und Militärtechnologie.

Der Swisscanto Equity Fund Global Water Invest (ISIN: LU0302976872) investiert weltweit vorwiegend in Aktien und andere Beteiligungspapiere von Unternehmen, die Technologien, Produkte oder Dienstleistungen mit Bezug zur Wertschöpfungskette des Wassers anbieten. Anvisiert werden insbesondere Unternehmen aus dem Bereich der Wasserversorgung, Wassertechnologien, Wasseraufbereitung, Wasserdienstleistungen, Wasserreinigung und Wasserrecycling. Fast die Hälfte der Investitionen wird in den USA getätigt (47,90 Prozent).

Der Pioneer Funds – Global Ecolgy (ISIN: LU0271656133) investiert hauptsächlich in ein breit gestreutes Portfolio aus Aktien von Unternehmen in aller Welt, die Produkte herstellen oder Technologien entwickeln, die eine sauberere und gesündere Umwelt fördern oder die umweltfreundlich sind. Hierzu gehören beispielsweise Unternehmen aus den Bereichen Kontrolle der Luftverschmutzung, alternative Energien, Wiederverwertung, Abwasseraufbereitung und Biotechnologie. Auch hier wird vorwiegend in den USA investiert (43,20 Prozent), darauf folgt Deutschland auf Platz zwei mit 10,20 Prozent.

Der DWS Zukunftsressourcen (ISIN: DE0005152466) investiert weltweit in Aktien ausgewählter Unternehmen der Sektoren Wasser, Agrochemie und erneuerbare Energien. Anlageschwerpunkt ist mit großem Abstand die USA (50,30 Prozent).

Der Öko-Aktienfonds (ISIN: LU0037079380) hat als Anlageziel, im Rahmen einer selektiven Anlagestrategie in wachstumsorientierte Aktien von Unternehmen zu investieren, die im Umweltschutzbereich tätig sind. Dabei soll auf eine Minimierung der währungspolitischen Risiken geachtet und eine langfristige Kapitalerhaltung sowie die Erwirtschaftung einer angemessenen Rendite des angelegten Kapitals angestrebt werden. Vorwiegend wird in Deutschland (32,60 Prozent) und Skandinavien investiert (16 Prozent).




Zurück zur ersten Seite:
Investoren verabschieden sich von klimafeindlichen Geldanlagen
15.09.2016,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Produkte zu diesem Thema

Pioneer Funds - Global Ecology A EUR (ND) von Pioneer Asset Management S.A.
Öko-Aktienfonds von IPConcept (Luxemburg) S.A.
ÖkoWorld ÖkoVision Classic C von ÖkoWorld Lux S.A.
DWS Zukunftsressourcen von Deutsche Asset Management Investment GmbH
Swisscanto (LU) Equity Fund Global Water Invest AT von SWISSCANTO ASSET MANAGEMENT INTERNATIONAL S.A.

Alle Anlagen an Wertpapierbörsen sind mit Risiken verbunden:

  • Die Wertentwicklung eines Fonds wird maßgeblich von der Wertentwicklung der Anlagewerte bestimmt. Daraus ergibt sich das Risiko von finanziellen Verlusten wenn sich Marktpreise von bestimmten Werten ändern.
  • Das Risiko des Fondsmanagements besteht darin, dass der Fondsmanager Entscheidungen trifft, die eventuell nicht den Zielvorstellungen der Anleger entsprechen, oder die dazu führen, dass sich der Fonds negativ entwickelt.
  • Von den angelegten Beträgen gehen Kosten für die Fondsverwaltung usw. ab. Das kann dazu führen, dass sich Fonds im Vergleich zur direkten Anlage, z.B. in Aktien, nicht proportional entwickeln.
  • Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Wer Ranglisten und Statistiken als Entscheidungsgrundlage für eine bestimmte Fondsanlage nutzen will, sollte auf die Voraussetzungen achten, unter denen derartige Rang- und Bestenlisten erstellt wurden.
  • Je nach Fondsart, Ausrichtung und Fondskonstruktion ergeben sich spezielle Risiken für den Anleger, z.B. Verluste durch Währungsschwankungen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

Ähnliche Artikel finden

» » » » Megatrend Nachhaltigkeit - Investoren setzen auf grüne Fonds

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden


Mehr aus dem Bereich Aktienfonds

Investment-Markt Indien Investment-Markt Indien - Warum die Auswahl von Indien-Fonds für Anleger so schwierig ist Wegweisende politische Entwicklungen und gesellschaftliche Trends machen Indien interessant für Anleger. Das Wachstumspotenzial ist groß, doch die Fondsauswahl erscheint schwierig: Die beliebtesten mehr...

Das Geschäft mit dem Krieg Das Geschäft mit dem Krieg - Rüstungsfonds enttäuschen seit der Trump-Wahl Nach dem milliardenschweren Rüstungs-Deal von Donald Trump in Saudi Arabien steigen die Aktien von Rüstungsunternehmen. Vieles spricht dafür, dass das auch so bleibt. Investoren wenden sich mehr...

Der Index-Wahnsinn Der Index-Wahnsinn - Bloomberg: Es gibt jetzt mehr Indizes als Aktien Die Zahl der Markt-Indizes übersteigt mittlerweile die der Aktien in den USA. Dafür sorgt der rasante Aufstieg billiger Indexfonds, insbesondere die hohen Mittelzuflüsse in Smart Beta Fonds. mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media