Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Sachwertbeteiligungen Jahresendspurt mit geringem Produktangebot

Die Assetklasse Immobilien ist besonders gefragt Foto: © / Brian Jackson / FotoliaImmobilien dominieren das derzeitige Sachwertangebot - die Auswahl an neuen Fonds ist allerdings überschaubar

Während die Emissionstätigkeit im zweiten Quartal 2017 etwas angezogen hat, war das Produktangebot von Juli bis September eher gering. Bei FondsDISCOUNT.de waren es aber ohnehin mehr die Crowdinvestments, die das Interesse der Kunden auf sich zogen.


Mit angezogener Handbremse bewegte sich die Sachwertbranche im dritten Quartal voran. Wie die Ratingagentur Scope in ihrer Erhebung festgestellt hat, starteten von Juli bis September 2017 nur sieben Publikums-AIF in die Platzierung – eine eher maue Bilanz. Das prospektierte Eigenkapitalvolumen blieb mit insgesamt rund 182 Millionen Euro ebenfalls überschaubar.

Zum Vergleich: Im Vorquartal waren es noch elf neue Fonds mit einem geplanten Eigenkapitalvolumen von zusammen 207 Millionen Euro. Damit ist die Anzahl an neuen Publikums-AIF im dritten Quartal gegenüber dem zweiten Quartal um ein Drittel zurückgegangen und das zu platzierende Eigenkapitalvolumen hat sich nach Angaben der Analysten um etwa zwölf Prozent verringert.

Wie Scope ermittelt hat, wurden in den ersten neun Monaten dieses Jahres insgesamt 24 Publikums-AIF von der BaFin zum Vertrieb zugelassen. Das seien zwar sieben AIF mehr als im Vorjahreszeitraum. In Bezug auf das prospektierte Eigenkapitalvolumen zeichne sich jedoch ein anders Bild ab: Denn das gesamte emittierte Eigenkapitalvolumen in den ersten neun Monaten des Jahres 2017 belaufe sich auf rund 532 Millionen Euro – im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (rund 729 Millionen Euro) bedeute dies einen Rückgang um rund 27 Prozent.

Zudem befinde sich im vergangenen Quartal mit dem WealthCap Portfolio 3 nur ein AIF in Platzierung, dessen prospektiertes Eigenkapital mit rund 53 Millionen Euro oberhalb der Schwelle von 50 Millionen Euro liege. In den ersten neun Monaten dieses Jahres habe es insgesamt nur zwei Publikums-AIF gegeben, die diese Schwelle erreichten. Im Gegensatz dazu befanden sich unter den Angebotsvolumina der Publikums-AIF der ersten neun Monate des Jahres 2016 noch insgesamt fünf Fonds, deren prospektiertes Eigenkapital oberhalb der 50 Millionen Euro Grenze lagen.

Wie der Fondsvermittler FondsDISCOUNT.de in seiner Quartalsauswertung festgestellt hat, lag das Interesse der Kunden zuletzt aber ohnehin eher bei den Immobilien-Crowdinvestments, über die mit Einstiegssummen ab 500 Euro gezielt ein individuelles Immobilien-Portfolio aufgebaut werden kann. Ob dies nun am mangelnden Angebot bei den klassischen Fondslösungen liegt oder auf ein verändertes Anlegerverhalten hindeutet, bleibt abzuwarten.

Anlegern, die sich nun für einen AIF entscheiden möchten, stehen dennoch auch aktuell interessante Produkte zur Auswahl. So etwa der im Oktober gestartete Habona Einzelhandelsfonds 06, mit dem das beliebte Kurzläuferkonzept fortgeführt wird. Oder aber der ZBI Professional 11, welcher wie die Vorgänger in deutsche Wohnimmobilien investiert. Wer sein Portfolio auch international streuen möchte, könnte sich alternativ die Vermögensanlage TSO-DNL Active Property II, LP näher ansehen, womit erneut ein Engagement an Gewerbeimmobilien im Südosten der USA möglich ist.

In Vorbereitung befinden sich zudem Angebote von Luana, INP und HEH. Wir informieren Sie gerne über den Platzierungsstart, lassen Sie uns einfach eine kurze Nachricht zukommen: Kontaktformular

Tipp: Aktuelle Angebote aus dem Bereich Sachwertbeteiligungen sehen Sie in unserer Übersicht der Neuemissionen.  

23.10.2017,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Auszug der wesentlichen Risiken Ausführliche Risikohinweise entnehmen Sie bitte den jeweiligen Verkaufsprospekten.

  • Bei den vorgenannten Finanzprodukten handelt sich um Alternative Investmentfonds (AIF) nach dem Kapitalanlagegesetz bzw. Vermögensanlagen nach dem VermAnlG, deren wirtschaftlicher Erfolg nicht mit Sicherheit vorhergesehen werden kann. Geplante Auszahlungen können geringer als prognostiziert oder gänzlich ausfallen.
  • Die Finanzprodukte sind nicht täglich handel- und/oder verfügbar. Die vorzeitige Veräußerbarkeit ist nur sehr eingeschränkt z.B. über sog. Zweitmarkt-Plattformen möglich, da für diese Finanzprodukte kein einheitlich geregelter Markt existiert.
  • Es besteht ein Risiko hinsichtlich Änderungen der gesetzlichen und/oder steuerlichen Grundlagen.
  • Die wesentlichen Grundlagen der steuerlichen Konzeption der Finanzprodukte sind allgemeiner Natur. Vor einer Beteiligung sollte der Anleger die konkreten Auswirkungen der Beteiligung auf seine individuelle steuerliche Situation überprüfen, es wird empfohlen, zu diesem Zweck einen Steuerberater zu konsultieren.
  • Grundsätzlich besteht ein Risiko der Insolvenz der Vertragspartner und/oder des Emittenten.
  • Es besteht das Risiko des Totalverlusts der Einlage zzgl. Ausgabeaufschlag und evtl. zusätzlichen privaten Vermögensnachteilen.

Ähnliche Artikel finden

» » » Sachwertbeteiligungen - Jahresendspurt mit geringem Produktangebot


Mehr aus dem Bereich Beteiligungen

Millionen Amerikaner leben ohne fließendes Wasser Millionen Amerikaner leben ohne fließendes Wasser - Investition in Wasser-Infrastruktur In Detroit ist die Wasserversorgung katastrophal. Bürger können die hohen Preise kaum bezahlen und die Infrastruktur ist marode. Der Bedarf an Investitionen in den USA ist gigantisch: Warum Millionen mehr...

Sachwert-Ticker Sachwert-Ticker - Primus Valor verkauft ICD 7-Immobilie mit über 60 Prozent Gewinn Nach nur zwei Jahren Haltedauer und mit mehr als 60 Prozent Gewinn wurde ein Objekt aus dem ICD 7 verkauft. Weitere aktuelle Kurzmeldungen gibt es aus den Häusern Project Fonds, Buss Capital, mehr...

Sachwert-Ticker Sachwert-Ticker - Neitzel & Cie. meldet Anlagenkauf, ZBI löst Fonds erfolgreich auf Das Portfolio des Angebots Zukunftsenergien Deutschland 4 wurde um PV-Anlagen in Thüringen und Sachsen erweitert. Der Immobilienspezialist ZBI gibt währenddessen die Auflösung des ZBI mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen

Anzeige

Kontakt

Service-Telefon
täglich von 8 bis 22 Uhr

030 2757764-00

Wir rufen Sie gern zurück! Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

E-Mail: info@fondsdiscount.de
social media