Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Sachwert-Ticker Neitzel & Cie. meldet Rekordauszahlung

Eine Windkraftanlage und eine PV-Anlage, dazu ein Strommast Foto: © / Massimo Cavallo / FotoliaMIt der Vermögensanlage Zukunftsenergie Deutschland 4 investieren Anleger in erneuerbare Energien

Anleger der Vermögensanlage Zukunftsenergie Deutschland 4 können sich über eine satte Auszahlung freuen, Habona hat die Fonds 02 und 03 erfolgreich verkauft und Primus Valor konnte für seinen "ICD 7" erneut die Ausschüttung anheben.


Neitzel & Cie.: Elf Prozent Ausschüttung in 2017
Der Neue-Energien-Spezialist Neitzel & Cie. will in diesem Jahr elf Prozent an die Anleger der Vermögensanlage Zukunftsenergien Deutschland 4 auszahlen. Dies sind fünf Prozent mehr, als prognostiziert wurde. Grund für die Erhöhung sei eine Sonderauszahlung in Höhe von fünf Prozent im Mai 2017. Die prognostizierten sechs Prozent für die aktuelle Vermögensanlage „Zukunftsenergie Deutschland 4“ werden in diesen Tagen die Konten der Kommanditisten füllen. Auch die drei zuvor platzierten Beteiligungen können über Plan (zwischen 7,5 Prozent und 8,0 Prozent) auszahlen. Für das Jahr 2016 liegen die Werte für alle Produkte nach Angaben der Gesellschaft insgesamt 0,5 Prozent bis fünf Prozent über der Prognose. Auch beim Portfolioaufbau des Zukunftsenergien Deutschland 4 geht es voran: Insgesamt rund 40 Photovoltaik (PV)-Anlagen mit 34 Megawatt (MW) befinden sich in der Pipeline. Erst vor Kurzem konnten Neitzel & Cie. zwei weitere PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von insgesamt 1,3 MW erwerben. Die Standorte in Bernterode im Eichsfeld in Thüringen sowie die Dachanlage in Haardorf (Niederbayern) sollen spätestens Ende September ans Netz gehen. Anleger können sich weiterhin ab 20.000 Euro für eine geplante Laufzeit von acht Jahren beteiligen.

Habona: Verkauf von Fonds 02 und 03 für über 100 Millionen Euro geplant
Gute Aussichten: Die insgesamt 34 Einzelhandels-Immobilien der Habona Fonds 02 und 03 werden voraussichtlich an einen institutionellen Investor für mehr als 100 Millionen Euro verkauft. Der Deal steht aktuell noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörde. Anleger, die sich in Jahren von 2011 bis 2013 an den beiden Fonds beteiligt haben, können sich – sollte alles glatt über die Bühne gehen – über attraktive Rückflüsse freuen. Gemäß der vorläufigen Schlussrechnung erhalten die Investoren des Habona Einzelhandelsfonds 02 bei kurzer planmäßiger Fondslaufzeit dann einen Gesamtmittelrückfluss von ca. 160 Prozent. Die Investoren des ein Jahr kürzer laufenden Habona Einzelhandelsfonds 03 können Gesamtmittelrückflüsse von ca. 150 Prozent erwarten. Dies würde jeweils einer Vorsteuerrendite über neun Prozent p.a. entsprechen. Habona weist allerdings darauf hin, dass diese Angaben noch unter dem Vorbehalt der erfolgreichen und fristgerechten Abwicklung der Transaktion stehen. Im Rahmen der Abwicklung könne es noch zu Abweichungen bei der Anlegerrendite kommen. Der Ende Juni geschlossene Fonds 05 steht mit 29 Objekten zudem kurz vor Vollinvestition. Ein Nachfolgefonds ist bereits in Planung.

Primus Valor: Immobilienfonds „ICD 7“ erhöht Ausschüttung erneut
Den Anlegern des ImmoChance 7 Renovation Plus wurde bereits im August eine Ausschüttung von 25 Prozent angekündigt. Nun soll sich die Auszahlung erneut erhöhen. Inklusive einer Sonderausschüttung in Höhe von 22,5 Prozent, die allen Investoren unabhängig vom Anlagezeitpunkt zukommen soll, werden 2017 nun bis zu 29 Prozent an die Anleger ausgezahlt. Ursprünglich war für 2017 eine Ausschüttung von 6,5 Prozent prospektiert. Die Zeichner des im März 2015 aufgelegten und bis Mai 2016 platzierten ICD 7 erhalten somit bereits in 2017 bis zu 35,5 Prozent ihrer Investitionssumme zurück. Weiterhin in Platzierung ist der Nachfolger ImmoChance 8 Renovation Plus. Anleger sollen laut Prognoserechnung Gesamtausschüttungen in Höhe von 135,57 Prozent über eine geplante Laufzeit von sechs Jahren erhalten. Die Mindestanlagesumme liegt bei 10.000 Euro. Primus Valor hat sich auf deutsche Wohnimmobilien spezialisiert, deren Wertentwicklungspotenzial gezielt erschlossen werden soll. Eine kurze Historie der bisherigen Renovation-Fonds finden Sie in unserem Fondsportrait.  

Buss Capital: Container-Direktinvestments mit Wiederanlagemöglichkeit
Der Containerumschlag-Index des RWI - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung und des Instituts für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL) ist im August 2017 von 127,9 auf 128,8 gestiegen. Er setzt damit seinen seit Sommer vergangenen Jahres beobachteten Aufwärtstrend fort. Wer sich das gute Klima zunutze machen möchte und mit seinem Buss-Container-Direktinvestment zufrieden ist, erhält eine Wiederanlagemöglichkeit: Nach Angaben der Gesellschaft erfolgen die Miet- und Rückkaufpreiszahlungen für die Angebote Buss Container 36, 38 und 56 voraussichtlich vertragsgemäß Anfang November. Wer sein Kapital reinvestieren möchte, kann das aktuelle Angebot Buss Container Direkt 2017 als Wiederanlagemöglichkeit nutzen. Hierzu wird das Verrechnungsformular bis spätestens zum 20. Oktober 2017 benötigt. Kommen Sie gerne auf uns zu: service@fd.de oder per Telefon unter 030 2757764-00. Bitte beachten Sie jedoch, dass aufgrund der großen Nachfrage aktuell nur noch die Angebote Buss 63 USD (mit Warteliste) und Buss 64 EUR zur Verfügung stehen: Portrait und Unterlagen

 

 

28.09.2017,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Auszug der wesentlichen Risiken Ausführliche Risikohinweise entnehmen Sie bitte den jeweiligen Verkaufsprospekten.

  • Bei den vorgenannten Finanzprodukten handelt sich um Alternative Investmentfonds (AIF) nach dem Kapitalanlagegesetz bzw. Vermögensanlagen nach dem VermAnlG, deren wirtschaftlicher Erfolg nicht mit Sicherheit vorhergesehen werden kann. Geplante Auszahlungen können geringer als prognostiziert oder gänzlich ausfallen.
  • Die Finanzprodukte sind nicht täglich handel- und/oder verfügbar. Die vorzeitige Veräußerbarkeit ist nur sehr eingeschränkt z.B. über sog. Zweitmarkt-Plattformen möglich, da für diese Finanzprodukte kein einheitlich geregelter Markt existiert.
  • Es besteht ein Risiko hinsichtlich Änderungen der gesetzlichen und/oder steuerlichen Grundlagen.
  • Die wesentlichen Grundlagen der steuerlichen Konzeption der Finanzprodukte sind allgemeiner Natur. Vor einer Beteiligung sollte der Anleger die konkreten Auswirkungen der Beteiligung auf seine individuelle steuerliche Situation überprüfen, es wird empfohlen, zu diesem Zweck einen Steuerberater zu konsultieren.
  • Grundsätzlich besteht ein Risiko der Insolvenz der Vertragspartner und/oder des Emittenten.
  • Es besteht das Risiko des Totalverlusts der Einlage zzgl. Ausgabeaufschlag und evtl. zusätzlichen privaten Vermögensnachteilen.

Ähnliche Artikel finden

» » » Sachwert-Ticker - Neitzel & Cie. meldet Rekordauszahlung

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden


Mehr aus dem Bereich Beteiligungen

Sachwert-Ticker Sachwert-Ticker - Habona und ZBI starten neue Immobilienfonds Sowohl der Einzelhandelsimmobilien-Spezialist Habona als auch die auf Wohnimmobilien fokussierte ZBI AG haben neue Beteiligungsangebote aufgelegt. Die Nachfrage bei HTB und Primus Valor bleibt mehr...

Sachwert-Favoriten Sachwert-Favoriten - Immobilieninvestments haben die Nase vorn Der Run auf Immobilien hat im dritten Quartal nochmals deutlich an Fahrt aufgenommen: 91 Prozent der Sachwert-Kunden von FondsDISCOUNT.de haben eine Immobilienbeteiligung gezeichnet – ein neuer mehr...

Sachwert-Ticker Sachwert-Ticker - Neue Immobilienfonds von Dr. Peters, DFV und Hannover Leasing Gleich drei neue Immobilien-AIF sind in die Platzierung gestartet, darunter zwei Hotelfonds und eine Beteiligungsmöglichkeit an einem Bürohaus. Weitere Kurzmeldungen aus der Sachwertbranche entnehmen mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen

Anzeige

Kontakt

Service-Telefon
täglich von 8 bis 22 Uhr

030 2757764-00

Wir rufen Sie gern zurück! Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

E-Mail: info@fondsdiscount.de
social media