platziert

Neitzel & Cie. Zukunftsenergie Deutschland 4

Dieses Investment ist am Erstmarkt bereits platziert. Sie möchten dieses Investment am Zweitmarkt kaufen oder verkaufen?

Wir bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Beteiligung Neitzel & Cie. Zukunftsenergie Deutschland 4 bewerten zu lassen. In der Regel können wir Ihnen sofort eine Kursindikation an die Hand geben. Ihnen steht somit ein transparenter Markt zur Verfügung, der faire und nachvollziehbare Preise beim Handel mit geschlossenen Fonds gewährleistet.

Neitzel & Cie. Zukunftsenergie Deutschland 4

Eckdaten

Emissionshaus Neitzel & Cie.
Kategorie Neue Energien Sonstiges
Geplante Laufzeit 8 Jahre
Mindestbeteiligung EUR 20.000,00
Agio 5,00 %
Progn. Ausschüttung 168,00 %
Phase platziert
Platzierungsstand
100 %

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

Kostenfreie Kursindikation anfordern

Sie besitzen Fondsanteile an der Beteiligung Neitzel & Cie. Zukunftsenergie Deutschland 4 und möchten diese vorzeitig am Zweitmarkt verkaufen? Gern unterstützen wir Sie mit einer unverbindlichen und kostenfreien Kursindikation.

Bei Fragen zum Vorgang rufen wir Sie gern zurück!

Anlagestrategie

Der Asset Manager Neitzel & Cie. Kapitalanlagen setzt mit dem Angebot Zukunftsmarkt Erneuerbare Energien 4 auf Investitionen in Photovoltaik-Anlagen (PV) und Blockheizkraftwerke (BHKW). Mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) und dem Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG) sind die Förderbedingungen der Anlagen gesetzlich bestimmt. Solaranlagen produzieren Strom bedarfsgerecht und die Technik gilt als ausgereift und bewährt. Die Kombination mit Investitionen von BHKW-Anlagen stellt sicher, dass auch dann beständig Energie produziert wird, wenn die Energieproduktion der Solaranlagen nicht ausreicht.

Die Vermögensanlage nutzt die unterschiedlichen und langfristigen Vergütungskonzepte für den Erwerb neuer Energieanlagen, wie zum Beispiel Förderkredite durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Langfristige Abnahmeverträge mit Industrieunternehmen, Krankenhäusern und Öffentlichen Trägern sollen für Planungssicherheit sorgen. 65 bis 75 Prozent des Investitionskapitals wird in PV-Anlagen investiert, BHKW-Anlagen erhalten 25 bis 35 Prozent der Mittel. Das geplante Zielportfolio soll über 51 Millionen Euro betragen.

Für die Vermögensanlage werden ausschließlich fertiggestellte und vergütungsfähige Energieanlagen erworben, es bestehen keine Projektentwicklungs- und Fertigstellungsrisiken. Die Motortechnik der BHKW-Anlagen stammt von MAN, die Wechselrichter der PV-Anlagen von der deutschen Firma SMA Solar Technology AG.

Update, Februar 2016
Wie der Initator bekannt gibt, wurde eine ein Megawatt große Dachlächenanlage in Dortmund an die Vermögensanlage angebunden. Die Solaranlage befindet sich auf dem Dach eines modernen Logistikzentrums. Nach Angaben der Gesellschaft erhält die in 2011 in Betrieb genommene Bestandsanlage die hohen Vergütungssätze nach dem "alten" EEG. Auch die Einkaufskonditionen seien attraktiver gewesen, als in der Prognose vorgesehen, teilt Neitzel & Cie. mit

Update, Mai 2016
Ursprünglich sollte im Januar dieses Jahres ein Blockheizkraftwerk in Weida an die Vermögensanlage angebunden werden. Nun ist Neitzel & Cie. jedoch vom Kaufvertrag zurückgetreten. Es wird daher nicht zu einer Übernahme kommen. Hintergrund ist ein Verkauf der Unternehmensanteile bei der Car Trim GmbH, auf deren Gelände das Blockheizkraftwerk betrieben worden wäre. Eine Übernahme zu den geplanten Paramentern wäre durch diese Umstrukturierung nicht möglich gewesen. Aktuell werden die bisher angefallenen Vertriebs- und Prüfungskosten für die Anlage in Weida in Höhe von ca. 65.000 Euro und die für diesen Fall vertraglich geregelten Schades- bzw. Pachtersatzleistungen von der Verkäuferin des Blockheizkraftwerkes eingefordert.

Update, Februar 2017
Anlagenkäufe für Zukunftsenergie Deutschland 4: Wie der Initiator mitteilt, sollen in der ersten Jahreshälfte 2017 in Neverin, Neddemin und Röbel (Mecklenburg-Vorpommern) drei Photovoltaik-Dachanlagen mit einer Gesamtleistung von zunächst ca. zwei Megawatt errichtet werden. Die Pachtverträge sollen jeweils 27 Jahre laufen, die Kaufpreise in Höhe von rund 2,2 Millionen Euro im ersten Schritt beinhalten zum Teil die Dachsanierungen anstelle laufender Pachtzahlungen. Die Kaufpreise würden zu ca. 20-25 Prozent aus Eigenkapital und zu 75-80 Prozent aus langfristigen KfW-Darlehen bezahlt. Die Finanzierungen sollen zu einem günstigen Zinssatz von ca. 2,3 Prozent p.a. fest für 18 Jahre abgeschlossen und in dieser Zeit voll getilgt werden; somit sei das Zinsänderungsrisiko ausgeschlossen.

Update, April 2017
Neitzel & Cie. gibt gleich mehrere positive Neuigkeiten für Anleger bekannt: Demnach ist es der Gesellschaft gelungen, für ein nicht abgenommenes Blockheizkraftwerk 450.000 Euro Schadenersatz zu verhandeln (siehe oben, „Update Mai 2016“). Das Ende 2015 vertraglich gesicherte BHKW in Thüringen konnte wie berichtet nicht wirksam für die Vermögensanlage „Zukunftsenergien Deutschland 4“ erworben werden, da der Verkäufer den Vertrag nicht erfüllt hatte. Das BHKW hätte für 5,8 Millionen Euro übernommen und für 15 Jahre verpachtet werden sollen. Der Verkäufer musste aufgrund einer Umstrukturierung und strategischen Neuausrichtung vom Vertrag zurücktreten. Nun konnte Neitzel & Cie. den vertraglich vereinbarten Schadenersatz in einer außergerichtlichen Einigung durchsetzen. Der Schadenersatz ist nach Angaben der Gesellschaft am 4. April 2017 bezahlt worden. Für 2016 ist eine Sonderausschüttung von ca. fünf Prozent geplant.
Laut Anbieter verläuft die Investitionsphase ansonsten planmäßig. In der ersten Jahreshälfte 2017 sollen in Mecklenburg-Vorpommern zunächst drei Photovoltaik-Dachanlagen errichtet werden. Weitere Anlagen werden verhandelt und es befinden sich mehrere BHKW in der Prüfung.

Update, Juni 2017
Verbindlich erworben wurde nach Angaben des Initiators bislang eine PV-Anlage auf einer Lagerhalle in Dortmund für einen Kaufpreis von 2,2 Millionen Euro. Darüber sollen Kaufverträge für drei PV-Neubau-Anlagen in Mecklenburg-Vorpommern abgeschlossen werden, hierfür sei eine Gesamtinvestition von rund 3,3 Millionen Euro zu realisieren. Neitzel & Cie. gibt zudem bekannt, dass bei zwei PV-Bestandsanlagen in Brandenburg und Sachsen-Anhalt eine Einigung beim Kaufpreis efolgte. Zudem finden aktuell Verhandlungen mit drei Anbietern von PV-Bestands- und Neubauanlagen statt. Aktuell finden außerdem Gespräche mit einem Klinikbetreiber im Bereich Blockheizkraftwerke statt. Weitere Neubau- und Bestandsobjekte werden geprüft.

Update, Juli 2017
Wie der Initiator bekannt gibt, wurden zwei Photovoltaik-Anlagen in Bernterode (Thüringen) und in Haardorf bei Leipzig angekauft. Die beiden Neubauten haben eine Gesamtleistung von 1,3 MW, der Kaufpreis lag bei rund 1,6 Millionen Euro. Das Eigenkapital an diesen Anlagen beträgt 329.000 Euro. Die Kaufverträge sind unterschrieben und parallel zur Errichtung läuft die technische Prüfung, damit die Anlagen wie geplant im September ans Netz gehen können.

Update, November 2017:
Neitzel & Cie. nimmt 4,8 Megawatt in Thüringen in Betrieb. Die letzten der insgesamt sieben Photo-voltaik-Anlagen speisen seit Ende Oktober Strom ein. Zwei der Dachanlagen haben bereits im August den Betrieb aufgenommen. Der Gesamtkaufpreis liegt bei 5.780.000€. Verteilt sind die Anlagen auf fünf Standorte im Wartburgkreis, Thüringen: Abteroda, Dankmarshausen, Dippach (2x), Horschlitt sowie Arnstadt (Thüringen), Hoyerswerda in Sachsen. Zudem konnte sich das Hamburger Emissionshaus vier Photovoltaik-Anlagen mit einer Leistung von je rund 750kWp sichern. Hier wurden soeben die Kaufverträge unterzeichnet. Nach Dachsanierungen der landwirtschaftlich genutzten Gebäude sind Inbetriebnahme sowie Netzanschluss für Januar bis Ende März 2018 vorgesehen. Die Gesamtkosten liegen bei 3,4 Millionen Euro.

Vogelperspektive Dachanlage


Beispiel einer Dachanlage

Wesentliche Eckdaten der Beteiligung

  • Mindestbeteiligung: 20.000 Euro
  • Progn. Laufzeit: bis Ende 2025
  • Prognostizierte Rendite: 6 % p.a. (ansteigend bis 8 %)
  • Alle Energieanlagen sind handelbar (Verkauf)
  • Hohe Investitionsquote (93 %, 4 % Liquiditätsreserve)
  • Zulassung als § 6b-Kapitalanlage
  • Keine Fertigstellungsrisiken
Auszug der wesentlichen Risiken
  • Es handelt sich um eine Vermögensanlage nach dem VermAnlG.
  • Warnhinweis: Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.
  • Vermögensanlagen sind nicht täglich handel- und/oder verfügbar. Die vorzeitige Veräußerbarkeit der Beteiligung eines Anlegers ist nur sehr eingeschränkt z.B. über sog. Zweitmarkt-Plattformen möglich, da kein einheitlich geregelter Markt existiert.
  • Es besteht ein Risiko hinsichtlich Änderungen der gesetzlichen und/oder steuerlichen Grundlagen.
  • Die wesentlichen Grundlagen der steuerlichen Konzeption der Beteiligung sind allgemeiner Natur. Vor einer Beteiligung sollte der Anleger die konkreten Auswirkungen der Beteiligung auf seine individuelle steuerliche Situation überprüfen, es wird empfohlen, zu diesem Zweck einen Steuerberater zu konsultieren.
  • Grundsätzlich besteht ein Risiko der Insolvenz der Vertragspartner und/oder des Emittenten.

Ausführliche Risikohinweise entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

Unterlagen downloaden

Keine Unterlagen als Download vorhanden.

Zurzeit stehen keine weiteren verfügbaren Angebote/Projekte von Neitzel & Cie. zur Verfügung!

Platzierte Beteiligungen (6)

Emittent Name Laufzeit Ausschüttung Kategorie Mindestanlage Phase
Neitzel & Cie. Neitzel & Cie. Zukunftsenergie Deutschland 4 8 Jahre 168,00 % Neue Energien - Sonstiges 20.000 Euro
Neitzel & Cie. Neitzel & Cie. Collegium Sachwert 1 - - Schiffe - Sonstiges 0 Euro
Neitzel & Cie. Neitzel & Cie. Solarenergie 3 Deutschland 10 Jahre 181,10 % Neue Energien - Solar 10.000 Euro
Neitzel & Cie. Neitzel & Cie. Solarenergie 2 Deutschland 10 Jahre 191,17 % Neue Energien - Solar 10.000 Euro
Neitzel & Cie. Neitzel & Cie. MS "Bente" 13 Jahre 209,76 % Schiffe - MPC/Schwergut 10.000 Euro
Neitzel & Cie. Neitzel & Cie. Solarenergie Nord 21 Jahre 214,00 % Neue Energien - Solar 10.000 Euro
Die dargestellte Laufzeit und Ausschüttung sind Prognosewerte laut Emissionsprospekt/Exposé. Die tatsächliche Laufzeit und Ausschüttung können hiervon nach oben oder unten abweichen.
Weiterführende Artikel
Artikel zu dieser Kategorie

Wichtiger Hinweis: Diese Kurzinformation ist kein Verkaufsprospekt sondern dient ausschließlich der Beschreibung ausgewählter Aspekte des Beteiligungskonzepts. Eine Anlageentscheidung kann auf Basis dieser Information nicht begründet werden. Für die Zeichnung ist ausschließlich der gültige Emissionsprospekt vom 30.07.2015 inklusive etwaiger Nachträge mit den dort fixierten Inhalten, insbesondere der Struktur und den Risiken maßgeblich. Der veröffentlichte Verkaufsprospekt, der Gesellschaftsvertrag, der Treuhandvertrag sowie alle weiteren Informationen betreffend die Zukunftsenergie Deutschland 4 Betriebsgesellschaft mbH & Co. KG stehen einen Werktag nach der Veröffentlichung des Verkaufsprospekts gemäß § 9 Abs. 1 Verkaufsprospektgesetz in deutscher Sprache bei der Neitzel & Cie. Gesellschaft für Beteiligungen mbH & Co. KG, Gerhofstraße 18, 20354Hamburg, oder im Internet unter www.fondsdiscount.de, zur Verfügung. Alle Informationen sind sorgfältig zusammengetragen, haben jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit und sind absolut unverbindlich sowie ohne Gewähr. Des Weiteren dient die Bereitstellung der Information nicht als Rechtsberatung, Steuerberatung oder wertpapierbezogene Beratung und ersetzt diese nicht. Es wird keine Haftung für die Inhalte, welche sich aus dem Emissionsprospekt bzw. Risiken, die sich aus dem Erwerb des Beteiligungskonzepts ergeben, übernommen. Eine an den persönlichen Verhältnissen des Kunden ausgerichtete Anlageempfehlung, insbesondere in der Form einer individuellen Anlageberatung, der individuellen steuerlichen Situation und unter Einbeziehung allgemeiner sowie objektspezifischer Grundlagen, Chancen und Risiken, erfolgt ausdrücklich nicht. Die Beteiligung richtet sich an natürliche Personen, die in Deutschland unbeschränkt steuerpflichtig sind und die Beteiligung im Privatvermögen halten.

Wie bewerten Sie diese Seite?