Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

apano Stimmungs-Index Positive Signale trotz „Drogenentzug der Märkte“

Tabletten, Drogen, Spritzbesteck. Foto: © adiruch na chiangmai / fotoliaDer Abzug der Liquidität gleicht einem Drogenentzug für die Märkte.

Das dritte Quartal beginnt mit positiven Signalen für die Märkte. Mit dem apano Global Systematik investieren Anleger jedoch in einen Aktienfonds, der notfalls auch ganz aus dem Segment aussteigen kann – der Stimmungs-Index macht‘s möglich.


Wie misst man das Risiko an den Märkten, wenn die Börsen von einem zum nächsten Rekord jagen und die niedrige Volatilität kein angemessener Indikator mehr zu sein scheint? Neben einer systematischen Analyse verschiedener Risiko-Faktoren setzt der Dortmunder Asset Manager apano Investments einen Stimmungs-Index ein, der täglich neu interpretiert wird. „Der Index ist für das ganze Jahr dominant zuversichtlich“, sagt apano Geschäftsführer Markus Sievers im Interview mit Andreas Franik auf dem Parkett der Börse in Frankfurt (siehe Video).

Selbst die Krise zwischen den USA und Nordkorea, die sich leicht in einen Krieg hätte ausweiten können, hat die Stimmung an der Börse nicht nachhaltig verändert. „Wir haben unsere Cash-Position nur leicht erhöht“, sagt Sievers, neben seiner Tätigkeit als Geschäftsführer auch Fondsmanager des defensiven Mischfonds apano HI Strategie ist (ISIN: DE000A1J9E96).

Der Fonds ist aus Rendite-Perspektive gut in das Jahr 2017 gestartet. „Auf das Jahr gesehen sind wir mit 3,5 Prozent gut unterwegs, wenn man bedenkt, dass es sich um einen defensiven Mischfonds handelt“, sagt Sievers. „Wir haben eine Volatilität von nur 2,2 Prozent, das ist wirklich sehr niedrig.“

Video: Der Drogenentzug beginnt




Wer es etwas offensiver mag, für den bietet apano auch einen Aktienfonds an. Der Global Systematik (ISIN: DE000A14UWW2) unterliegt ebenfalls dem Risikomanagement aus dem Stimmungs-Index und kann bei entsprechenden Signalen zu 100 Prozent in Kasse gehen. Doch bislang sei das in 2017 noch nicht notwendig gewesen. „Der Fonds ist das gesamte dritte Quartal voll investiert gewesen und konnte aktienähnliche Renditen erzielen“, so Sievers. Im Hinblick auf den erstarkenden Euro wurde das Fondsmanagement jedoch tätig: „Wir haben frühzeitig das Dollar-Risiko rausgenommen und erst Ende August die Dollar-Position leicht erhöht.“ In den vergangenen zwölf Monaten schlägt der apano Global Systematik die Performance der FondsDISCOUNT.de-Topseller Flossbach von Storch, Carmignac und Invesco deutlich (siehe Chart).

Ein-Jahres-Performance des apano Global Systematik

 Für das vierte Quartal müsse man auf die Entwicklungen zwischen den USA und Nordkorea ebenso achten, wie auf die Zentralbank-Politik der USA. Dort beginne „der Drogenentzug der Märkte“, so Sievers. Das fange natürlich ganz langsam an, aber die Reaktionen müsse man sich anschauen.

Auch die kommende Berichts-Saison der Unternehmen, bei der es nur wenige Gewinn-Warnungen gebe, müsse ganz genau im Auge behalten werden. „Man kriegt durchaus positive Signale, so dass auch im vierten Quartal das positive Umfeld Bestand haben könne“, sagt Sievers abschließend.

Hinweis: Der apano Global Systematik und der HI Strategie I sind über FondsDISCOUNT.de ohne Ausgabeaufschlag erhältlich.

19.10.2017,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Produkte zu diesem Thema

apano HI Strategie 1 von HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH
apano Global Systematik von HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH

Alle Anlagen an Wertpapierbörsen sind mit Risiken verbunden:

  • Die Wertentwicklung eines Fonds wird maßgeblich von der Wertentwicklung der Anlagewerte bestimmt. Daraus ergibt sich das Risiko von finanziellen Verlusten wenn sich Marktpreise von bestimmten Werten ändern.
  • Das Risiko des Fondsmanagements besteht darin, dass der Fondsmanager Entscheidungen trifft, die eventuell nicht den Zielvorstellungen der Anleger entsprechen, oder die dazu führen, dass sich der Fonds negativ entwickelt.
  • Von den angelegten Beträgen gehen Kosten für die Fondsverwaltung usw. ab. Das kann dazu führen, dass sich Fonds im Vergleich zur direkten Anlage, z.B. in Aktien, nicht proportional entwickeln.
  • Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Wer Ranglisten und Statistiken als Entscheidungsgrundlage für eine bestimmte Fondsanlage nutzen will, sollte auf die Voraussetzungen achten, unter denen derartige Rang- und Bestenlisten erstellt wurden.
  • Je nach Fondsart, Ausrichtung und Fondskonstruktion ergeben sich spezielle Risiken für den Anleger, z.B. Verluste durch Währungsschwankungen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

Ähnliche Artikel finden

» » » » apano Stimmungs-Index - Positive Signale trotz „Drogenentzug der Märkte“

Suchbegriffe, die Leser mit diesem Thema verbinden


Mehr aus dem Bereich Mischfonds

Mischfonds mit geringer Volatilität Mischfonds mit geringer Volatilität - Nur die Ruhe! Wer statt hohen Renditen lieber ruhig schlafen möchte, findet am Markt eine große Auswahl an defensiv und ausgewogen ausgerichteten Mischfonds. Wir stellen Ihnen unterschiedliche Ansätze vor, mehr...

Folker Hellmeyer Folker Hellmeyer - ‚Was mich die Börse lehrt? Demut!‘ Folker Hellmeyer hat die Bremer Landesbank verlassen und sich mit der Fondsboutique Solvecon selbstständig gemacht. Im Interview spricht der bekannte Börsenprofi über die Hintergründe, das mehr...

Expertenmeinung Expertenmeinung - Welche Rolle spielt der starke US-Dollar für die Emerging Markets? Morgan Harting, Portfolio Manager des AB Emerging Markets Multi-Asset Portfolios, beschäftigt sich in seinem aktuellen Kommentar mit dem Einfluss von Währungsschwankungen auf die EM-Länder. mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen
social media