Service-Telefon täglich von 8 bis 22 Uhr:   030 2757764-00

Suche: WKN/ISIN, Beteiligungen, Gesellschaften

Börsenweisheit unter der Lupe Sell in May and go away?

Stimmt die Börsenweisheit 'Sell in May'? Foto: © / apopium / FotoliaWas ist dran an der Börsenregel 'Sell in May'?

'Sell in May and go away – but remember to come back in September' lautet eine populäre Börsenweisheit. Doch sollte man sich auf diesen Tipp verlassen? Der Investmentmanager Fidelity hat nachgerechnet.


Der Merkspruch „Sell in May“ geht auf Beobachtungen zurück, wonach die Kurse an den Aktienmärkten in den Sommermonaten häufig unter Druck geraten und erst im September wieder ansteigen. Doch lässt sich aus solchen saisonalen Effekten tatsächlich eine verlässliche Regel für das Anlageverhalten ableiten?

Nicht ganz – so das Fazit des Investmentmanagers Fidelity International. Zwar habe sich die Börsenweisheit in den vergangenen 30 Jahren für den Dax bewahrheitet: Wer im Mai 1988 10.000 Euro in den deutschen Leitindex investiert hätte, jedes Jahr im Mai verkauft hätte und dann im September wieder eingestiegen wäre, hätte sich der Analyse zufolge im August 2017 über eine stolze Summe von 133.223 Euro freuen können. Ein Anleger, der hingegen seit Mai 1988 die ganze Zeit über im Dax investiert geblieben wäre, hätte mit 114.332 Euro knapp 20.000 Euro weniger erzielt.

Wie die Detailauswertung zeige, hätte die Börsenweisheit seit 1988 für den Dax in 16 Jahren funktioniert. In 14 Jahren allerdings hätten Anleger durch die Befolgung von „Sell in May“ Verluste erlitten.

„Es ist unmöglich, den richtigen Ein- und Ausstiegszeitpunkt bei Aktien abzupassen“, schlussfolgert daher Andreas Telschow, Anlageexperte bei Fidelity International aus den Daten. „Auch wenn sich ‚Sell in May‘ über 30 Jahre ausgezahlt hat – diese Regel zu befolgen, ist riskant. Anleger sollten ihre langfristige Strategie nicht durch das saisonabhängige Verkaufen und Kaufen von Aktien gefährden. Generell gilt: Je länger der Anlagezeitraum, desto geringer ist das Risiko von Verlusten“, so der Finanzprofi.

Inwiefern sich ein langer Anlagehorizont an der Börse lohnen kann, haben wir in unserem Beitrag „Ein langer Atem zahlt sich aus“ beleuchtet.

Tipp: Auch eine feste Fondslaufzeit, welche einen ganzen Investitionszyklus abbildet, kann die Frage nach dem optimalen Timing beantworten. Noch bis zum 22. Mai 2018 zeichenbar ist der „MATI 2024“ von Fidelity. Der Multi-Asset-Fonds (ISIN: LU1777188076) wurde mit sechs Jahren Laufzeit und einem festen Ausschüttungsziel konzipiert. Über FondsDISCOUNT.de entfällt der branchenübliche Ausgabeaufschlag.

03.05.2018,

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Artikel schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an die redaktion@fondsdiscount.de oder rufen uns unter der Service-Nummer 030 2757764-00 an. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


Alle Anlagen an Wertpapierbörsen sind mit Risiken verbunden:

  • Die Wertentwicklung eines Fonds wird maßgeblich von der Wertentwicklung der Anlagewerte bestimmt. Daraus ergibt sich das Risiko von finanziellen Verlusten wenn sich Marktpreise von bestimmten Werten ändern.
  • Das Risiko des Fondsmanagements besteht darin, dass der Fondsmanager Entscheidungen trifft, die eventuell nicht den Zielvorstellungen der Anleger entsprechen, oder die dazu führen, dass sich der Fonds negativ entwickelt.
  • Von den angelegten Beträgen gehen Kosten für die Fondsverwaltung usw. ab. Das kann dazu führen, dass sich Fonds im Vergleich zur direkten Anlage, z.B. in Aktien, nicht proportional entwickeln.
  • Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Wer Ranglisten und Statistiken als Entscheidungsgrundlage für eine bestimmte Fondsanlage nutzen will, sollte auf die Voraussetzungen achten, unter denen derartige Rang- und Bestenlisten erstellt wurden.
  • Je nach Fondsart, Ausrichtung und Fondskonstruktion ergeben sich spezielle Risiken für den Anleger, z.B. Verluste durch Währungsschwankungen. Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

Ähnliche Artikel finden

» » » Börsenweisheit unter der Lupe - Sell in May and go away?


Mehr aus dem Bereich Investmentfonds

Top-Seller-Fonds im Überblick Top-Seller-Fonds im Überblick - Anleger bleiben ihren Investments weitgehend treu Anleger setzen weiterhin auf bewährte Produkte: Die aktuelle Auswertung der Top-Seller zeigt, welche Fonds derzeit am häufigsten in den Depots der FondsDISCOUNT.de-Kunden verwahrt mehr...

Künstliche Intelligenz Künstliche Intelligenz - ACATIS setzt auf gebündelte Kraft In den letzten Jahren sank die Nachfrage des ACATIS Aktien Europa Fonds. Aus diesem Grund entschied sich die Fondsgesellschaft, den Fonds in einem anderen aufgehen zu lassen. Die Methode: Künstliche mehr...

Nachhaltigkeitsfonds Nachhaltigkeitsfonds - Gute Renditen und nachhaltige Kapitalanlagen schließen sich nicht aus Nachhaltigkeitsfonds setzen auf qualitative Anlegekriterien. Laut der Schroders Global Investor Study 2018 ist das Interesse in den letzten Jahren gestiegen: Gut ein Drittel fließt weltweit in diese Form mehr...

Unser Newsletter

... informiert Sie über aktuelle Kapitalanlagen & Marktentwicklungen

Anzeige

Kontakt

Service-Telefon
täglich von 8 bis 22 Uhr

030 2757764-00

Wir rufen Sie gern zurück! Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückrufservice.

E-Mail: info@fondsdiscount.de
social media