Wer kennt es nicht: Man recherchiert intensiv nach der passenden Anlagestrategie, man wägt ab zwischen Risikoneigung, Anlagehorizont und Kosten. Dann findet man den perfekten Fonds und stellt fest: Das Fondsmanagement hat die Aufnahme von Kapital neuer Investoren gesperrt. Ein sogenannter Soft Close wird immer dann ausgesprochen, wenn die Anlagestrategie Gefahr läuft, durch zu hohe Kapitalzuflüsse verfälscht zu werden.

Ein Beispiel dafür ist der Squad European Convictions – ein Aktienfonds der in Small- und Midcap-Unternehmen investiert und aufgrund hoher Mittelzuflüsse bereits im September vergangenen Jahres für neue Investoren geschlossen wurde.

Doch es gibt eine Lösung: Mit dem Sigavest Vermögensverwaltungsfonds UI (ISIN: DE000A0MZ317) können Anleger indirekt auch in den europäischen Nebenwertefonds von Squad Capital investieren. Christian Mallek, Geschäftsführer und Fondsmanager bei Sigavest, ist von der Arbeit von Squad Capital überzeugt und investiert daher auch in den Nachfolgefonds von Sebastian Hahn und Jérémie Couix, den Gallo European Small & MidCaps.

Sigavest Vermögensverwaltungsfonds UI
Infos zum Fonds jetzt anfordern

Im Sigavest Vermögensverwaltungsfonds sorgen aktuell 32 Strategien für ein stabiles Verhältnis von Rendite und Risiko. Darunter so namhafte Fonds wie der WHC – Global Discovery, der Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen oder der Nordea Stable Return – allesamt erfolgreiche Fonds, die sich im Soft Close befinden. Mit dieser Strategie hat der offensiv ausgerichtete Mischfonds seit Ende 2011 eine jährliche Rendite von 7,64 Prozent bei einer Volatilität von 6,92 Prozent erwirtschaftet. Der maximale Drawdown liegt in dieser Zeit bei 11,09 Prozent.

Ein weiteres Qualitätsmerkmal des Mischfonds ist die hohe Transparenz des Fondsmanagements. Durch detaillierte Investmentberichte und Videos bekommen Investoren einen tiefen Einblick in die Arbeit von Sigavest:

Im Mai legte der Fondspreis um 1,2 Prozent zu. Durch weitere Mittelzuflüsse erhöhte sich das Fondsvolumen auf über elf Millionen Euro. „Zu den größten Kurstreibern zählten drei Werte unseres Aktien-Strategiedepots, die jeweils zweistellige Zuwächse erzielten (Einhell +42%, GK Software +31%, Holidaycheck +22%).“

Dennoch wachsen die Bäume nicht in den Himmel, und eine DAX-Strategie im Sigavest Fonds hat bereits Gewinne realisiert: „Ende Mai generierte der Gebert-Indikator ein Verkaufssignal, so dass wir den ComStage DAX-ETF verkauft haben und den Gegenwert nunmehr im ASSETS Defensive Opportunities parken. Ein neues Kaufsignal der Gebert-Strategie erwarten wir nicht vor November. Weitere Stabilität für unseren Fonds erwarten wir aus der Aufstockung des Absolute Return Multi Premium Fonds von Sergej Crasovschi, den wir bereits seit November 2016 allokiert haben.“


Obwohl der Sigavest Fonds in Zielfonds investiert, handelt es sich nicht um einen Dachfonds. Das Fondsmanagement investiert z.B. auch in Einzelaktien, die Teil eines Aktien-Strategiedepots sind. Das gesamte Aktien-Exposure des Fonds liegt derzeit bei rund 70 Prozent.

Im Morningstar-Rating erhält der Fonds vier Sterne und hebt sich deutlich von der Peer Group ab (siehe Grafik, oben). Aufgrund des Erfolges wurde der Sigavest Vermögensverwaltungsfonds UI zwei Jahre in Folge von der Wirtschaftswoche ausgezeichnet und liegt in den Top 10 von insgesamt über 600 Fonds.

Der Sigavest Fonds eignet sich als Basisbestandteil für jedes mittelfristig ausgerichtete Depot. Das Ziel, aktienähnliche Renditen bei deutlich geringeren Risiken zu erwirtschaften, wurde in den letzten fünfeinhalb Jahren stets erreicht. Auch für die Zukunft ist man optimistisch und hat bereits einige neue Investmentperlen in Aussicht.

Weitere Informationen zum Fonds und seiner Anlagestrategie erhalten Sie im unten aufgeführten Video-Interview mit Christian Mallek:

Bitte beachten Sie, dass das hier eingebundene Video vom Anbieter stammt. Die wallstreet:online capital AG hat die Richtigkeit der Angaben nicht überprüft und macht sich den Inhalt auch nicht zu Eigen. Bereitgestellt von: Universal-Investment